ANZEIGE
Avatar

meine hunde beißen sich

  • ANZEIGE

    hallo ihr


    wie ich vor längerer zeit geschrieben habe wollte ich mir ja die 3 beinige hündin aus dem tierheim holen. das habe ich auch getan. udn meien beiden rackenr haben sich immer gut verstanden. aber siet ca 2 monaten habe ich schon öfters beobachtet das sie auf ihn losgeht. teilweise musste ich auch schon dazwischen gehn. es hat sich aber nei einer wehgetan. aber heute wars soweit. susi lag neben mir vor der komode. dann kam odie an und stellte sich einfach nur neben sie und aus heiterem himmel sprang sie ihn mit flätschenden zähnen an. hab die beiden sofort auf ihren platz geschickt. hab mich auch total erschrocken. naja auf jedenfall hat sie ihm das ohr getackert. ich weiß nich woran das liegt. ich hab angst das ich iwas falsch mache und das die beiden deswegn so sind. oder eher gesagt sie. sie macht auch fast jedesmal in die wohnung wenn wir einkaufen sind oder arbeiten und udn udn. das denke ich ist vll protest weil wir weggehn?! wenn wir da sidn oder nachts macht sie es nciht. also denk ich nicht das es was organisches ist. udn zu dem beißen udn so meit meine mama das es sein kann das sie eifersüchtig ist udn ihn dann nicht in meine nähe lassen will. ich hoffe ihr könnt mir ein wenig helfen. vorab schonmal. denn ich denke das ich mir mal einen guten hundetrainer oder so nach hause holen werde. vll mach ich ja wirklich etwas falsch :(


    naja ich hoffe das ihr mir vll einfach mal ein paa tipps geben könntet. das wäre echt super. vll habt ihr ja auch ähnliche erfahrungen gemacht.


    liebe grüße

  • ANZEIGE
  • Ich kann dir nur empfehlen, dir einen kompetenten Trainer zu suchen, der sich das Verhalten von euch und den Hunden zuhause anschaut !


    Vielleicht sind es nur Kleinigkeiten, die geändert werden müssen, aber das kann man nur vor Ort beurteilen.


    Gruß, staffy

    Begegne einer Gemeinheit mit einem Lächeln, es beschützt einen Teil deiner Seele !

  • Hallo,


    es ist immer schwer, aus der Ferne einen Rat zu geben. Vielleicht könntest Du schreiben, in welchen Situationen sie genau zubeisst, wie Euer Alltag so aussieht usw. Ich denke, dass Du vielleicht unterbewusst ein paar Fehler im Umgang mit Deinen Hunden machst. Verstehe das bitte nicht als Kritik, manchmal kommt man einfach selber nicht auf die Lösung und braucht Hilfe. Du solltest auf jeden Fall einen guten Hundetrainer nehmen.
    Gerade Hunde aus dem Tierheim haben oft viele schlimme Sachen mitgemacht, am Anfang verhalten sie sich oft noch ganz ruhig und erst mit der Zeit kommen die Probleme zum Vorschein. Auch neigt man am Anfang dazu, den Hund besonders zu verwöhnen, weil der Hund ja so viel Schlimmes erleben mußte. Was aber zu Problemen führen kann, wenn ein anderer Hund mit im Haushalt lebt, weil dieser dann oft nicht vom Tierheimhund akzeptiert wird, da er ja nicht so verwöhnt wird und somit im Rudel ganz unten steht. Ob es bei Dir so ist, weiß ich natürlich nicht, aber das wäre vielleicht eine Möglichkeit.


    Lass aber bitte den Kopf nicht hängen, mit viel Liebe, Arbeit und Geduld schafft ihr es.


    Viele Grüße
    Alexandra mit Yukon

    “ Woran sollte man sich von der endlosen Verstellung, Falschheit und Heimtücke der Menschen erholen, wenn die Hunde nicht wären, in deren ehrliches Gesicht man ohne Misstrauen schauen kann ?”


    Arthur Schopenhauer

  • ANZEIGE

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

ANZEIGE