ANZEIGE
Avatar

und plötzlich geht die ältere auf die kleine los!!

  • ANZEIGE

    Hallo,
    ich habe folgendes Problem mit unseren Hündinin! Vor einiger Zeit haben wir unsere Erst- Hündin verloren (sie hatte Krebs) und haben uns nach einiger Zei t wieder eine Zweithündin ins Haus geholt! Ein Beaglewelpe! Unserer andere Hund, Jule (ein kräftiger Schäferhundmischling) verstand sich erstaunlich gut mit dem Welpen Cheyenne... Obwohl Jule ein sonst sehr unverträglicher Hund war, durfte Cheyenne alles machen! In die Beine und Backen beißen und alles mögliche! Jule hat immer mit den Welpen gespielt und hat ihn erstraunlicherweise sehr gut angenommen! Jule versteht sich wirklich nicht mit anderen Hunden, egal ob Rüde oder Hündin... Halt nur mit unserer verstorbenen Hündin, mit der sie groß geworden ist und mit Cheyenne halt!
    Nun kam es zu Weihnachten dazu das Jule auf Cheyenne losgegangen ist! Wie eine Furie ist sie auf die kleine losgegangen und hat auch nicht aufgehört! Obwohl Cheyenne sich unterworfen hat! Cheyenne hatte ein Spielzeug, vielleicht hat Jule es deshalb im Kopf gekriegt! Naja Cheyenne war völlig verängistigt und hatte eine kleine Wunde am Kopf- ist aber alles wieder verheilt... Nun hat der Tierazt ein paar Tage später bei Jule eine Darmentzündung festgestellt und deshalb haben wir gedacht sie war deshalb so schlecht rauf und hat zugebißen! Zumal Cheyenne jetzt auch nen halbes Jahr alt ist und ja auch langsam geschlechtsreif wird, könnte es auch daran liegen!
    Und nu ist es gestern schon wieder passiert! Aus heiteren Himmel und scheinbar grundlos, ging Jule schon wieder auf Cheyenne los... Cheyenne weiß gar nicht wo sie immer so schnell hin soll und jaulte ganz fürchterlich! Ich hab Jule gepackt bund sie von Cheyenne runtergezogen! Die kennt ja auch kein Ende, dann! Es gab aber nicht den geringsten Grund, zumindest in meinen Augen...
    Und schon wieder hat Cheyenne nen Loch im Kopf und hat aus der Nase geblutet! Jule wiegt doch mehr als doppelt soviel und ist viel viel größer! Da kann sich cheyenne doch schlecht wehren?! Naja Cheyenne ist hart im Nehmen und ist wieder gut drauf! Aber im Moment achten wir darauf das sich die Hunde aus den Weg gehen...
    Wenn wir wieder alle arbeiten sind hab ich keine ruhige Minute, hätte ständig Angst das Jule die kleine vielleicht noch tot beißt! Sie ist halt unberechenbar! Wir haben überlegt bei Hündinin sterilisieren oder kastrieren zu lassen und würden gerne wissen ob das dominante Verhalten dann zurück geht oder was sich sonst so im verhalten danach ändert?


    MFG
    Tine

  • ANZEIGE
  • Ich würde die beiden auf keinen Fall zusammen allein lassen. Wenn niemand von euch zuhause ist, dann die beiden lieber in getrennten Räumen unterbringen.


    Waren die Spielsachen die Cheyenne hatte vom verstorbenen Hund?
    Manchmal neigen Hunde dazu auf Sachen von anderen aufzupassen. (hat der Dackel meiner Tante vor Jahren gemacht und jeden angefallen der nur in die Nähe der Spielzeuge wollte. Sie hat dann alle alten Spielsachen entfernt und damit wieder Ruhe erhalten.)

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

ANZEIGE