ANZEIGE
Avatar

Abi-und dann?

  • ANZEIGE

    Hallo,
    dieser Thread richtet sich an alle, die mit der Schule fertig sind und danach ein Jahr was gemacht haben.
    Ja was, das ist ja gerade die Frage.
    Ich habe ja einen Hund, den ich unbedingt an meiner Seite haben will. Ich bin jetzt in der 12. Klasse und in spätesten einem Jahr muss ich mich bewerben-nur wo?
    Ich will nicht gleich anfangen zu studieren, mir erstmal ein Jahr Auszeit nehmen. Sowas FSJ oder FÖJ mäßiges. Nur halt eben was, wo mein Hund auch nicht zu kurz kommt. Hat jemand Erfahrungen?
    Ich habe bisher bei den deutschen FÖJ-Stellen einen Reiterhof gefunden, wo man seinen Hund auch mitbringen kann. Nur kann ich mir nicht vorstellen, dass das der einzige Hof sein kann.


    Zu meinen Wünschen: Ich würde so gerne ans Meer, weil ich in der Richtung auch gerne Studieren will, und außerdem will ich meinen Hund dabei haben und gerne was praktisches draußen machen.
    Hat wer ne Idee oder Erfahrungsberichte über Freiwilligendienste o.ä.?

    Liebe Grüße von Lena mit Mio und Lolle :-)

  • ANZEIGE
  • hi ratibor,


    mir fiel spontan eben der hundebesuchsdienst ein.


    informier dich doch mal hier, wenn du magst (bin ich eben bei google drüber gestolpert)


    http://www.hunde-begleiten-leben.de/fortbildung/


    vielleicht können die dir ja sagen, ob man nach der fortbildung irgendwo n fsj mit der quali machen kann...mobil in kinderheime, altenheime, wohnheime, etc. fahren.


    ich hab selbst n fsj gemacht (zwar ohne hund), aber ich kann auch das echt nur wärmstens empfehlen!


    lg, kathi

  • Ich kann dir ganz konkret Klanxbüll empfehlen. Dort gibt es den "Charlottenhof", wo immer ganz viele Events sind... Märkte, Konzerte, Lesungen, Feste, Ausstellungen... ich kenn ein paar Mädels von früher, die dort ihr Freiwilliges Kulturelles Jahr gemacht haben.
    Sowieso gab es hier in Nordfriesland ( mein "Zweitwohnsitz" neben Kiel)viele Angebote, wo Hund okay wäre.
    Eine Freudnin von mir hat im Kulturbüro von Niebüll eins gemacht und durfte ihren Hund sogar mitnehmen dorthin... also direkt ins Büro und überall...


    Hmm, ansonsten gibt es doch viele Reiterhöfe, wo das geht...
    Auch bei einer Hundezüchterin und bekannten Therapiehundeausbilderin kann man mit Hund ein Praktikum machen. Sicher sehr, sehr lehrreich!


    Hmm, ich mach jetzt ein Jahr lang nichts, außer mir klar werden,was ich will...Fürs Kunststudium bzw die Bewerbung dazu mache ich eine Mappe + begleitenden Mappenkurs.
    Und versuche mir nebenbei jetzt selbstständig was aufzubauen als Skulpteurin, womit ich mir halt im Studium was dazuverdienen kann ;)


    Weißt du denn, was du für einen Beruf ergreifen möchtest? Oder zumindest die Richtung?

  • ANZEIGE
  • Danke für eure Antworten.
    Ich finde es so interessant, mich mit Leuten darüber auszutauschen!


    Ich will wahrscheinlich Psychologie Studieren, mach aber in den nächsten Sommerferien wahrscheinlich erstmal ein Praktikum...

    Liebe Grüße von Lena mit Mio und Lolle :-)

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

ANZEIGE