ANZEIGE

Viele Fragen zu einem TH-Hund

  • Hallo!
    Ich heiße Nadine und bin ganz neu hier.
    Wir haben uns schon länger Gedanken um einen Hund gemacht. Nun soll es endlich soweit sein. Am WE haben wir uns einen süßen Hund im TH angeschaut. Es gibt noch weitere Interessenten für diesen Hund und deshalb steht leider auch noch nicht fest, ob wir ihn überhaupt bekommen.
    Trotzdem habe ich schon viele Fragen und hoffe, dass ich hier viele Antworten bekomme.
    Es handelt sich um einen Dackelmischling (Dackel mit Labrador) namens Fritz. Er ist ca. 9 Monate alt. Kann lt. Auskunft des TH nicht gut bzw. gar nicht alleine sein. Dafür versteht er sich aber mit anderen Hunden und Kindern.
    1. Kann ich dem Süßen einen anderen Namen geben? Fritz ist irgendwie nicht so das Richtige...


    2. Das TH möchte ihn nächste Woche kastrieren lassen. Warum macht man das überhaupt (bei einem Weibchen kann ich es noch verstehen)?.


    3. Kann ich nur TroFu füttern? Im TH bekommen die ja alles gemischt. Durch die Futterspenden gibt es ja auch öfter mal was anderes.


    4. Wie kann ich ihn langsam an das alleine sein gewöhnen? Kann ihn ja nicht überall mit hinnehmen (Kinderarzt, einkaufen etc.)


    5. Wo ist die beste Lösung für einen Schlafplatz? Wir haben ein Haus mit drei Etagen. Ganz oben Gästezimmer. In der Mitte großes Badezimmer und unsere drei Schlafzimmer. Unten dann der Rest. Brauch er richtig viel Platz oder sollte er es lieber etwas enger haben?


    6. Welche Leine ist am besten geeignet? Er ist sehr kräftig. Ich muss ihn und den Kinderwagen halten können.


    Wie ihr seht: Fragen über Fragen... Und es steht noch nichtmal fest, ob wir ihn überhaupt bekommen....


    Naja, morgen gehen wir erstmal schön spazieren. Mal sehen ob ich dann schon mehr weiß.


    Liebe Grüße
    Nadine

  • Ich würde ihm einen ähnlichen Namen geben. Ich habe meinen "Boomer" mit 2 Jahren bekommen. Bis dahin hiess er "Puma". Er hat da glaub gar keinen Unterschied gemacht...


    Zu deinen restlichen Fragen kann ich Dir leider nichts sagen, klar kann man das mit dem alleine bleiben üben, aber eine Garantie dass das irgendwann funktioniert gibt es halt leider nicht. Auch werden manche Hunde im Alter wieder komisch (so mein Boomer auch), er konnte die letzten Jahre keine Minute mehr alleine sein ohne das Haus zusammenzujaulen.


    Aber wenn man in eine Situation kommt findet sich auch immer eine Lösung wenn man sich genug drum bemüht!


  • oh gottt wie verkackt hab ich das denn ?!!! dort wos ein "-" hat ist mein satz

    Fina, Geboren am 18. Oktober 2004, SWH/WSS

  • Vielen Dank schonmal für Eure Antworten. Lösungen werden garantiert gefunden werden. Aber ich für meinen Teil bin schon tierisch nervös. Ob man alles richtig macht etc. Aber ich denke, dass ich mal wieder viel zu kompliziert denke...
    Morgen erst mal spazierengehen und dann darauf hoffen, dass wir ihn auch bekommen.
    LG und einen schönen Abend noch
    Nadine

ANZEIGE