ANZEIGE
Avatar

Lola sucht Hundebekanntschaften im Raum Kaiserslautern

  • ANZEIGE

    Hallo,
    ich heiße Lola :freude: und bin eine 6 Monate alte Dobermann-Hündin. Ich bin so verspielt und neugierig und suche nun Hundebekanntschaften zum Austoben und gemeinsamen Spaziergängen im schönen Pfälzer Wald. Wer hat Lust mit mir zu toben?? Bitte meldet euch!
    Lola rennt doch so gerne...... :sport:

  • ANZEIGE
  • Hallo,
    wo kommt Ihr denn her??
    Ist wahrscheinlich ein bischen weit, Pfälzer Wald, wir kommen von der Mosel.
    Bandit ist auch 6mon., Dobermann. Hat zwar so einige Freunde, aber ein Dobermädchen wäre klasse. :ja:


    LG
    Franzi

  • Wir sind aus Kaiserslautern und hier auch die meiste Zeit, haben aber auch einen 2. Wohnsitz bei Trier (Hermeskeil). Wo hast du denn deinen Hund her?
    Wir haben die Lola aus dem Tierheim, sie ist auch erst eine Woche bei uns, macht sich aber wirklich ganz gut.
    LG
    Alex + Lola

  • ANZEIGE
  • Aus Kaiserslautern. Sie wurde von Amis abgegeben, die dachten, sie müssten sich, kurz bevor sie zurück in die Staaten sind, noch einen Hund holen....Lola ist am 15.08. geboren. Macht ihr Hundeschule oder Ausbildung mit Bandit? Wir besuchen am März eine Schule und wollen auch die Begleithundeprüfung absolvieren. Ich finde, ein solcher Hund, gerade auch diese Rasse, braucht eine gute Erziehung und muss auch hören. Ich hatte bisher noch nie Dobermänner und stand der Rasse sehr kritisch gegenüber. Wie sind deine Erfahrungen mit der Rasse?

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Also:
    Wir haben Bendit jetzt so 5-6 Wochen, in der Zeit hat er gelernt:
    Sitz, Platz, Komm, Fuß (ohne Leine besser als mit), Gib 5, Tod, auf Kommando über Hürden springen, apportieren,...


    Er läßt sich problemlos abrufen (Vorgestern von `nem Fuchs, war so 50cm vor ihm), von Vögel,...


    Hundeschule war geplant, aber er kann noch immer nicht sooo weit autofahren. (Siehe: Großes Geschäft im Auto).
    Gestern hat er am Stück 7km geschaft. *stolzbin*
    Wenn das dann mal klappt werden wir auch die Hundeschule besuchen.


    Wir haben noch eine Tibet-Terrier, und hatten vorher eine Deutsche Dogge.
    Hatte aber früher auch schon Rotti, Setter, Lhasa Apso,...war mal im Tierschutz tätig, und hab dann den Ein oder Anderen selbst behalten.


    Also ich muß sagen, daß Bandit der mit Abstand gelehrigste und kleverste ist.


    Hören muß eigentlich jeder Hund, nicht nur ein Dobermann.
    Muß zugeben, daß ich beim Dobermann auch immer kritisch war, und eigentlich nie einen haben wollte.
    Hatten dann im Dezember von einem im Internet gelesen, der in poln. Tierheim war .....gaaanz traurige Geschichte. Haben uns dann etschlossen sie zu uns zu nehmen.(jetzt nur die Kurzfassung dieser Geschichte) War ein super Hund, es wurde uns erzählt, sie sei höchst. 4 Jahre alt, an Kinder und Hunde gewöhnt....(also nur gutes), als wir sie dann hatten stellte sich raus , sie war 7 Jahre mit unserem Junior war sie auch super lieb, nur mit dem Tibet, das ist irgendwann so eskaliert, das sie sich aus heiterm Himmel auf ihn stürzte und nicht mehr abgelassen hat. Unser Kind saß daneben. Hätte sie nicht die Zähne abgeschliffen gehabt, wäre der Tibet tot gewesen. Sie war wohl in Polen im Gefängis eingesetzt.
    Haben sie dann schweren Herzens weiter vermittelt. (Jetzt ist sie Alleinhund, ohne Kinder, bei Dobermann-erfahrenen Leuten.)
    Bei uns war dann große Trauer, da sie (mit Ausnahme der Beißerei) ein super Hund war, verschmußt, lieb, schlau, gelehrig......!
    So haben wir uns dann für Bandit entschieden, da der Dobemann bei richtiger Erziehung wirklich ein klasse Hund ist.



    LG
    Franzi

  • Das ist aber ein super Erfolg, soviele Kommandos in der kurzen Zeit! Aber ich muss sagen, Lola scheint auch sehr gelehrig, innerhalb einer Woche hat sie Sitz, Platz, Komm und Bleib gelernt. Das mit dem Fuss klappt noch nicht und "Beute" "Aus" machen auch noch nicht. Wir arbeiten dran.
    Was mich am meisten schockiert, ist die Tatsache das Leute einem aus dem Weg gehen, viele nehmen ihre Hunde eng, als ob ich eine Bestie hätte, dabei ist sie so verschmust und verspielt. Ich wollte eigentlich nie einen Dobermann. Wir wollten einen Hund aus dem Tierheim und haben immer mal geguckt und auf einmal saß sie dort. Nach ein paar mal Gassi gehen war eigentlich klar, dass wir sie nehmen. Allerdings sind wir auf große Widerstände gestoßen, hinsichtlich der Rasse. Dazu kommt, das meine Eltern zuhause eine Teckelzucht haben (http://www.langhaar-teckel.de) und das Problem: versteht sich der Hund mit den 2 Beiden. Einer der Teckel ist ein Kopfhund und wesentlich dominant, so dass sie Lola erstmal nicht akzeptierte und gegen sie die Zähne zeigte. Ich denke wir müssen das üben, oft dort sein und sehen was wird.
    Autofahren ist gar kein Problem. Sie liebt es und schläft so ziemlich direkt ein. Da wir beide den Hund mit zur Arbeit nehmen und mein Lebensgefährte oft im Auto unterwegs ist, ist das natürlich ein wichtiger Vorteil.
    Wir könnten uns ja mal treffen, wenn wir oben im Hunsrück sind! Die Mosel ist ja nicht weit!
    LG
    Alex

  • Gute Idee, kannst mir ja bescheid geben wenn Ihr wieder in Hermeskeil seid. Wäre nicht schlecht, wenn Bandit mal mit einem spielen kann, der ihm gewachsen ist, seine Spielkammeraden machen meistens schon nach kurzer Zeit schlapp. Außer der Zwergpudel meiner Freundin.
    Ist bei uns auch ein Problem mit den Leuten. Ich hab`s schon mal geschrieben, wenn wir in der Stadt sind und die Leute unseren Süßen streicheln denken sie meist es sei ein Jagdhund (Schlappohren, langer Schwanz), wenn ich sie dann aufkläre, ziehen die meisten sofort ihre Kinder weg und machen sich aus dem Staub, schade.
    Mansche haben auch Angst um ihre Hunde da man ja soviel schlechtes über Dobermänner hört und man ja kein Risiko eingehen will.
    Ist ja auch oft so in Filmen; die "Bösen" sind meist Dobis oder Rottis.
    Wenn die Leute alle wüßten wie lieb + verschmußt so ein Dobermann sein kann!!!


    LG
    Franzi

  • ok, ich meld mich auf deine private mail, wenn wir mal wieder oben sind. Dann lassen wir die beiden mal zusammen fetzen!!
    Liebe Grüße und noch einen schönen Tag aus der Pfalz an die Mosel!
    Alex

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

ANZEIGE