ANZEIGE
Avatar

Mein Welpe bellt mich an und beißt mich!

  • ANZEIGE

    Hallo!


    Ich habe seit 3 Wochen einen Welpen. Sie ist jetzt 10 Wochen alt und ein Labrador-Husky-Rottweiler Mischling. Leider ist sie sehr dominant und ich habe einige Probleme mit ihr. Sie bellt mich ständig an, vorallem um meine Aufmerksamkeit zu bekommen. Oder wenn ich im Bad war und wieder raus komme, freut sie sich zwar zuerst, fängt aber dann an mich anzubellen. Ich habe auch schon versucht sie zu ignorieren, das Problem ist, dass sie dann anfängt mich zu beißen usw.
    Das Beißen kann ihr auch nicht abgewöhnen, weil wenn ich laut "au" oder ähnliches rufe, und sie kurz ignoriere fängt sie wieder an zu bellen. Also ein totaler Teufelskreis.
    Ich hätte kein Problem damit, wenn sie nur beim Spielen bellt, aber sie soll auf keinen Fall mich oder andere Menschen anbellen.


    Bitte helft mir!


    Gruß Karlchen

  • ANZEIGE
  • Hallo,


    kommt mir bekannt vor, dasselbe hat Sky auch lange mit uns gemacht.


    Wir haben Sky dann immer auf die Decke geschickt und aus dem Zimmer verbannt, es hat gedauert aber mit der Zeit hat sie kapiert sobald ich das Theater mache, muss ich den Raum verlassen.


    Redest du denn dann mit ihr wenn du wieder aus dem Bad oder woanders raus zu ihr gehst?


    Kommst du denn an sie ran oder haut sie auch sofort nach dem Zwicken wieder ab?

    Ein Aussie wird immer mit viel Potenzial geboren!
    Nur um dieses richtig anzuwenden
    liegt in deiner Verantwortung! ( von T.K.)


    LG
    Claudia & Sky & Icy

  • Wenn ich aus dem Bad komme begrüße ich sie kurz, aber nicht zu arg, damit sie nicht denkt, jetzt ist was weltbewegendes passiert. Sie freut sich dann total, so 20 sekunden lang. Dann fängt sie an zu bellen.
    Wenn sie mich beißt, versteht sie scheinbar nicht, dass sie das nicht soll. Sie verbeißt sich dann teilweise und lässt erst los, wenn ich wirklich vor schmerzen schreie und den Arm wegziehe. Aber wegziehen soll man den Arm ja auch nicht. Bei anderen Welpen habe ich bisher immer erlebt, dass sie zurückschrecken, wenn man "aua" oder so sagt.
    Mund zuhalten bringt auch nichts, da schnappt sie immer nach, egal wie lange ich zuhalte. Oder sie fängt wieder an zu bellen und zu knurren.


    Gruß Karlchen

  • ANZEIGE
  • Hallo,


    dann beachte sie gar nicht mehr, je mehr du sie beachtest wenn du den Raum wieder betrittst desto mehr fordert sie dich in Zukunft auf.
    Es muss das normalste der Welt sein, das du den Raum verläßt und wieder kommst. Du bestätigst sie mit deinen Worten und der Beachtung die du ihr schenkst. Irgendwann kommt sie dann gar nicht mehr zur Ruhe und ist ganz wibbelig wenn du den Raum verläßt.
    Gehe aber erst in den Raum zurück wenn sie still ist, sonst verknüpft sie: Ich belle und Frauchen und Herrchen kommen sofort wieder. :shock:


    Nein den Arm würde ich ihr jetzt nicht als Kauknochen überlassen, sondern kneife sie doch auch mal, das hat bei unserer Hexe auch geholfen die biss nämlich auch immer heftiger. :wink:
    Sobald sie anfängt zu bellen oder zu beißen breche sofort die Aufmerksamkeit für sie ab, das dauert ein paar Tage wenn nicht ein paar Wochen, aber irgendwann kapieren die Kleinen das. :gut:


    Da ist auch viel Geduld gefragt, aber auch das Aua würde ich weiterhin anwenden und mich sofort von ihr abwenden, wenn sie wieder fester beißen sollte.


    Du hast halt keinen Welpen der zurückschreckt! Sondern ein kleines Ego auf vier Pfoten bei dir! :wink:

    Ein Aussie wird immer mit viel Potenzial geboren!
    Nur um dieses richtig anzuwenden
    liegt in deiner Verantwortung! ( von T.K.)


    LG
    Claudia & Sky & Icy

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

ANZEIGE