ANZEIGE
Avatar

Die Bauchspeicheldrüse arbeitet nicht mehr

  • ANZEIGE

    Hallo!
    Ich bin neu in dem Forum und hoffe, dass mir hier vielleicht jemand noch einige Tipps geben kann. Mein Schäferhund Matrix ist 6 Jahre alt und bei ihm wurde vor einigen Wochen festgestellt, dass seine Bauchspeicheldrüse nicht mehr arbeitet. Ich war sehr geschockt über die Diagnose. Hierfür bekommt er nun Tabletten die das fehlende Enzym ersetzten. Dann kommt noch hinzu, dass sich jede Menge Wasser in der Bauchhöhle gesammelt hat, aber Matrix zum Entwässern zu labil wäre. Matrix ist darüber hinaus auch noch ein ziemlich schlechter Fresser und er hat derbe an Gewicht verloren. Zur Zeit fütter ich ihn mit Welpenbrei, da er nicht bereit ist die Ration die er am Tag braucht zu fressen. Schmerzen hat er aber laut Tierärtzin keine.Vielleicht hat jemand so etwas ja auch schon mal erlebt oder kann mir noch einen Rat geben. Liebe Grüsse Babs

  • ANZEIGE
  • :hallo: Hallo Babs,


    ich selbst hab dazu keine Erfahrungen, allerdings hab ich in einigen anderen Foren gelesen, dass fettreduziertes Diätfutter statt dem normalen unterstützend wirkt. Ebenso ein Pulver namens Almazyme H, dass über das Futter gestreut wird.


    WAs allerdings sehr bedenklich ist, ist die Wasseransammlung in der Bauchhöhle deiner Pelznase. Es ist gut möglich das er deswegen so ein schlechter Fresser ist, da die Wasseransammlungen in der Bauchhöhle starken Druck auf Lunge und Magen ausüben.


    Es ist wichtig den Versuch zu machen ihn zu Entwässern. Ich will dir keine Angst machen, nur leider habe ich da selbst Erfahrungen bei meiner im August verstorbenen Huskyhündin machen müssen. Wegen einer Herzinsuffizienz hatte meine Hündin auch starke Wasseransammlungen in der Bauchhöhle, sie wollte gern fressen, konnte es allerdings nicht, weil das Wasser auf Lunge und Magen gedrückt hat.


    Wenn du dagegen nichts unternimmst, wird dein Hund bald gar nicht mehr fressen, weil er einfach nicht kann. Dein TA sollte wissen, dass eine Nichtbehandlung dieser Bauchwassersucht, nicht besser wird, sondern schlimmer.


    Sorry wenn sich das alles so hart anhört, aber da muss was gemacht werden. Unsere Hündin war auch schon recht schwach und dennoch hat unser TA den Versuch gemacht mit Entwässerung, es hat auch etwas gebracht, sie hat entwässert. Nur kam bei ihr ein schwerer Leberschaden dann hinzu der so schnell andere Schäden nach sich zog dass gar nichts mehr zu machen war.


    Ich drück dir die Daumen und rate dir, eventuell noch eine 2. Meinung einzuholen.


    Liebe Grüsse
    Pandora & die Weiberbande

    "Das geschriebene Wort, ist meine Leidenschaft mit der Fantasie der Leser ein Kopfkino zu drehen."


    In Gedanken & im Herzen immer dabei
    Dakota +2004 Nita +2006 Cheyenne +2008


    FOTOGALERIE DER USERHUNDE...: Seite 13

  • Hallo Pandora,
    erstmal vielen Dank für deine schnelle Antwort. Ich werde jetzt versuchen in mit dem Schachtelhalmkraut zu entwässern. Soll sehr gut helfen habe ich mir heute sagen lassen. Bin echt down darüber wie es ihm geht und man ist immer so hilflos weil er mir ja nicht sagen kann wo der Schuh drückt. Das mit deinem Hund tut mir echt leid. Ich hoffe das Matrix mir noch eine ganze Weile erhalten bleibt.
    Gruss Babs

  • ANZEIGE
  • Hallo Babs,


    ähm ich will ja jetzt nicht blöde klingen, aber selberrumdoktern is nicht. Nur weil einer sagt dass Schachtelhalmkraut entwässernd wirkt. Alles was das Zeug anregt ist die Harntätigkeit, dass bringt allerding wenig für die Entwässerung in der Bauchhöhle. Außerdem kann u. a. ein Nebenwirkung dieses Schachtelhalmkraut sein, dass sich Wasser ansammelt (in deinem Fall nur noch mehr ansammelt).


    Besprich es bitte mit einem TA wie man effizienter und vorallem schohnender deinen Hund entwässern kann.


    Liebe Grüsse
    Pandora & Weiberbande

    "Das geschriebene Wort, ist meine Leidenschaft mit der Fantasie der Leser ein Kopfkino zu drehen."


    In Gedanken & im Herzen immer dabei
    Dakota +2004 Nita +2006 Cheyenne +2008


    FOTOGALERIE DER USERHUNDE...: Seite 13

  • Guten morgen!
    Ich habe mit unserem Tierarzt drüber gesprochen. Er meinte es ist ok mit dem Zeug. Ich bin mir natürlich auch unsicher ob es hilft. Wie aufwendig ist es wenn ich ihn quasi anzapfen lasse damit das Wasser raus kommt? Muss er dafür in Narkose? Ich hab da echt absolut kein Plan von…. Was für ein Kostenfaktor ist das? Muss das dauerhaft gemacht werden?
    Gruss Babs

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • :hallo: Babs,


    "anzapfen" um die Wasseransammlungen in der Bauchhöhle deiner Pelznase zu entwässern, mh du darfst dir das nicht so vorstellen, man steckt eine Spritze rein, zieht das Wasser raus und fertig.


    Ehrlich gesagt zweifel ich allerdings wirklich langsam an der Kompetenz deines TA´s. Wenn er der Meinung ist dass Schachtelhalmkraut okay sei für deinen Hund. Sicher wird die Wassereinlagerung über die Nieren ausgespült, allerdings wie ich bereits gesagt habe, kann es unter umständen zu noch mehr einlagerungen führen und man sollte das Kraut nicht bei Ödemen sprich bereits bestehende Wassereinlagerungen anwenden.


    Diese Kraut ist gut gegen Nierengries, Harnwegsentzündungen usw. mit Entwässern hat das allerdings nicht viel zu tun.


    Ich rate dir dringend, einen anderen TA aufzusuchen und eine 2. Meinung einzuholen, denn ich wünsch dir wirklich dass du noch eine Menge wertvoller Zeit mit deiner Pelznase verbringen kannst.


    Liebe Grüsse
    Pandora & die Weiberbande

    "Das geschriebene Wort, ist meine Leidenschaft mit der Fantasie der Leser ein Kopfkino zu drehen."


    In Gedanken & im Herzen immer dabei
    Dakota +2004 Nita +2006 Cheyenne +2008


    FOTOGALERIE DER USERHUNDE...: Seite 13

  • Hey Pandora,
    ich habe heute mit einer Freundin telefoniert die 3 Goldies hat. Sie hat, nachdem ich ihr Matrix`Leid geklagt habe, bei Ihrer Tierärtzin angerufen, welche auch eine Freundin von ihr ist. Die möchte das ich mit ihm vorbei komme und dann will Sie ihn punktieren damit das Wasser abläuft. Das wäre für Matrix auch keine schmerzhafte Angelegenheit. Ich denke auch das ich das machen werde. Es kann ja schließlich auch nur besser werden.
    Ich hoffe bei deiner Rasselbande ist alles OK?!
    Gruss Babs & Matrix

  • :hallo: Babs,


    freut mich zu hören, dass du jetzt doch lieber nen 2. TA zu Rate ziehst. Ich drück dir und deiner Pelznase die Daumen, dass alles wieder soweit okay kommt und es ihm trotz seines Problems bald wieder besser geht.


    Und ja meine Weiberbande springt gerade wie von Hummeln verfolgt durch das Haus (Sie haben beide scheinbar gemeinsam stets ihre berüchtigten "5 Minuten" *lach) Seit Nita die kleine Bernerbärin bei uns eingezogen ist, blüht meine rüstige Rottirentnerin mit ihren 9 Jahren wieder richtig auf.


    Liebe Grüsse
    Pandora & die Weiberbande

    "Das geschriebene Wort, ist meine Leidenschaft mit der Fantasie der Leser ein Kopfkino zu drehen."


    In Gedanken & im Herzen immer dabei
    Dakota +2004 Nita +2006 Cheyenne +2008


    FOTOGALERIE DER USERHUNDE...: Seite 13

  • Hallöchen Pandora!
    Das freut mich ja zu hören, dass deine „Ladys“ fit und munter sind. War mit Matrix gestern ja beim Doc. Sie hat ihm nicht punktiert oder wie das heißt sondern hat ihm Tabletten gegeben womit das Wasser verschwinden soll. Ich hoffe es wird. Das hat Sie noch gesagt das der Kleine auch an Herzinsuffizienz leidet. Dafür bekommt er jetzt auch Medikamente die das Herz stärken sollen und sein Allgemeinzustand sich auch bessern sollte. Du hattest doch auch mal einen Hund mit dem Leiden oder? Ich bin echt traurig was der arme Kerl jetzt alles so hat. Total blöd. Ich hoffe man kann das alles irgendwie in den Griff bekommen..
    Viele Grüsse Babs & Matrix

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

ANZEIGE