ANZEIGE

Was machen gegen Beißer in der Nachbarschaft?!

  • Hallo, habe jedes mal Angst sobald ich mit meinem kleinen 1 Jährigen Hund gassi gehen soll, da ich vor einem Jahr meinen ersten Hund verloren habe. Er wurde von einem Hund (Golden Retriever) aus der Nachbarschaft tot gebissen... was kann ich gegen diesen Hund machen?
    Das Herrchen geht immernoch trotz des Vorfalls ohne Leine mit seinem Hund gassi.


    Hoffe das ihr mir ein paar nützliche Tips geben könnt...


    Bye Anna

  • Hast Du den Vorfall damals nicht beim Ordnungsamt gemeldet? Hat der Hundehalter eventuell schon Auflagen??
    Wende Dich ans Ordnungsamt! Ansonsten kann ich Dir nur Pfefferspray empfehlen, für den allerschlimmsten Notfall. Oder Begegnungen konsequent vermeiden.



    Wir haben hier leider auch einen "nicht sehr freundlichen" Hovawart, der unsere Hunde liebendgerne fressen möchte und leider gar nicht hört.
    Ich meide einfach die Zeiten und Gegenden, wo dieses Mistvieh frei rumläuft.

  • Dann könnte ich den ganzen Tag nur mit unserem Hund in den Garten oder woanders hinfahren um mit ihm gassi zu gehen, denn dies Golden Retriever läuft den ganzen Tag frei durchs Dorf...


    Wir haben ihn damals auch beim Ordnungsamt gemeldet doch leider arbeitet dort die Schwester des Besitzers und es hat uns leider nichts gebracht bis auf das er seinen hund etwa 2Monate lang an der Leine gassi geführt hat. An Pfefferspray hab ich auch schon gedacht, nur leider bin ich erst 16 und kann es noch nicht kaufen


    Danke trotzdem

  • Ich würde das beim Ordnungsamt nicht auf sich beruhen lassen. Die Unversehrtheit meines Hundes ginge da definitiv vor. Es ist ja auch gefährlich für Dich, falls Du in die Beißerei gerätst. Sprich mal mit Deinen Eltern!

  • ja also wir haben eh genug beweise schon gegen den hund gesammelt, selbst seiner zweit besitzerin hat er fast den daumen abgebissen und meiner schwester in das knie... und sobald ich gebissen werde ist er echt dran, zur zeit fahre ich meistens mit meinem hund in einen anderen ort wo ich noch einen anderen hund (einen rottweiler) mit ausführe, man sagt immer rottweiler sind beißer, also ich bin da nicht der meinung, die zwei verstehen sich so super obwohl es beides rüden sind und der rottweiler ist echt ne schmusebacke.


    Aber warum ist grade ein Golden Retriever so aggresiv?
    Er ist jetz etwa 8 Jahre alt und hat früher mit meinem Maxi (mein erster Hund) immer gespielt und die beiden waren ganz freundlich zueinander.


    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen kostenlosen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den kostenlosen Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face


  • Hi!


    Warum meldest Du es nicht den Tierschutz? Es kann ja nicht angehen, dass ein bissiger Hund frei rum laufen darf.


    Melde es auf jeden Fall den Tierschutz oder wenn ihr ein Tierheim in der Nähe habt, dann gehe mal selber hin und sag da bescheid. Eigentlich reagieren die auch, weil die ja auch mit dem Tierschutz zusammen arbeiten.


    Habt ihr auch schon mal mit dem Besitzer gesprochen? Warum der Hund so geworden ist? Weil wenn er mal lieb war, muss ja irgendwas vorgefallen sein.


    Ich drück Dir die Daumen, dass der Golden Retriever Hund bald weg ist bzw. dass der Hund ein Wesenstest machen muss und ein Maulkorb tragen muss und Leinenpflicht hat, weil dann kann auch nichts mehr passieren.


    Gruss


    Nicole

  • Hi!
    Also, wie schon die anderen sagten: Ordnungsamt melden, Tierschutzverein melden, Polizei melden.


    Vielleicht auch noch mal persönlich mit dem Mann reden (vielleicht auf ein Kaffeekränzchen einladen) und ihm deine täglichen Angstzustände schildern.


    Wenn du ganz mutig bist, dann fang den Hund doch einfach heimlich ein. Geh los (ohne deinen Hund) und suche den im Dorf. Dann schleime dich mit Wurst oder so ein, und verfrachte ihn ins Auto, und fahr ihn zu einem etwas weiter entfernten Tierheim. Der Typ ist doch offensichtlich froh, wenn er den Hund los ist, er kümmert sich ja sowieso nicht um ihn. Wenn du ne Anzeige von dem kriegst, dann sagst du, es geht dir nur um das Wohl des Tieres.


    Gruß/Esmeralda

  • Das sind ja mal echt zwei gute tips mal schauen was sich da machen lässt, hatte grade letzte woche die gelegenheit ihn ins tierheim zu bringen, hatten unser Gartentor offen gelassen und er ist ohne weiteres in unseren Garten spaziert, habe ihn dann mit leckerchen gelockt, ihn an die leine genommen und zu den besitzern gebracht, als die dann an der tür standen hab ich se voll zur sau gemacht und das wenn das nochmal passiert, dass ich ihn nicht zurück bringe, sondern lieber auf der straße anfahren lass.

  • Hi,


    und was hat der Besitzer gesagt? Hat der nicht gemeckert bzw. sich bedankt, dass Du sein *Hund* zurück gebracht hast?


    Wie gesagt, guck das wenigstens Du was gegen das Tier unternimmst.


    Gruss


    Nicole

  • Er hat garnix gesagt nur dumm geguckt, was auch sonst... naja kann man nix machen der is halt etwas komisch, aber von diesen hundebesitzern gibt es mehr als genug bei uns im dorf, leider

    • Neu

    Welches Futter ist das beste?

    Einer meiner Hunde war Allergiker und zudem ein eher mäkeliger Esser. Jetzt habe ich einen gemütlichen Senior aus dem Tierschutz, der leicht verwertbares Futter benötigt und außerdem Nährstoffe für die arthritischen Gelenke braucht.


    Bei jedem meiner Hunde stellte sich die Frage nach dem richtigen Futter: Welches verträgt der jeweilige Nahrungsspezialist am besten? Welches wird seinen Ansprüchen gerecht und kommt seiner Gesundheit zugute?


    Es war müßig und natürlich auch teuer, für meinen Allergiker das geeignete Futter zu finden. Ich weiß nicht mehr, wie viele Hersteller und Sorten ich durchprobiert habe - es war zum Verzweifeln. Irgendwann stieß ich auf den kostenlosen Futtercheck Schaden kann es nichts, also versuche ich es einfach, dachte ich.


    Gesagt, getan: Details zu meinem Hund wurden abgefragt und schon einige Tage später erhielt ich kostenlose Futterproben - optimal auf die Bedürfnisse meines Sensibelchens hin ausgesucht. Es gibt bis zu fünf Proben unterschiedlicher Hersteller. Tatsächlich war genau das Richtige dabei und die lange Suche hatte endlich ein Ende.


    Ich habe natürlich nicht lange gezögert, später auch für meinen Senior gleich einen kostenlosen Futtercheck gemacht und dank der kostenlosen Proben schnell das für ihn beste Futter gefunden. Versucht es selbst - auch für Katzen gibt es übrigens kostenlose Futterproben!


    Liebe Grüße Paul hugging-dog-face


ANZEIGE