ANZEIGE
Avatar

Wichtig! Bitte lesen!

  • ANZEIGE

    Hallo ihr,


    folgende Berichte haben mir das Herz zerissen! Wir haben uns die Mühe gemacht, und ein Protestbrief geschrieben. Nun bitten wir euch diesen Brief weiträumig zu verteilen und ihn zu unterschreiben! Bitte liebe Tierschützer, so kann man nicht mit Lebewesen umgehen! Helft alle mit!
    Ich werde den Protestbrief in Wochenabständen an die unten genannte Adresse Faxen. Es kostet kein Geld und Arbeit macht es auch keine, doch bewirkt es eine Menge.... Ich hoffe, dass sich jeder von euch beteiligt. Hier wird um wahren Tierschutz gebeten!


    Bericht Nr. 1:


    AUFRUF AN ALLE TIERSCHÜTZER :
    BITTE SCHREIBEN SIE FÜR DIE TIERE IM TIERHEIM ERDEK/TÜRKEI


    Originalhilferuf erreichte uns am 22.06.2005 gesendet vom "Tierschutzverein zum Schutze von Strassentieren in Erdek 2


    1.Vorsitzender: I.Ferruh TATYA , Fax: 0090.266.8456765


    Bitte ihre Meinung schreiben an:


    Ministerpräsident der Türkischen Republik, Hr. Erdogan, Fax: 0090.312.4170476


    Innenminister der Türkischen Republik , Herr Aksu, Fax: 0090.312.4182795


    Gouverneur der Stadt Balikesir , Herr Üzelgün Fax: 0090.266.2451301


    Landrat der Gemeinde Erdek , Herr Aksak Fax: 0090.266.8351001


    Bürgermeister der Gemeinde Erdek , Herr Sari Fax: 0090.266.8353072


    Ca. vor 2 Wochen haben wir, APG e.V., die örtlichen Instanzen in
    Erdek/Türkei wegen der Tierquälerei im Tierheim Erdek angeschrieben,
    jedoch bis heute keine Antwort erhalten.


    Im Tierheim von Erdek werden die Hunde nicht gefüttert und werden bei
    der Hitze ohne Wasser gelassen. Das Tierheim ist eine
    Tötungsstation.Jeden Tag sollen mehrere Hunde an Krankheiten,
    Wasserlosigkeit und Hunger sterben.


    Bitte schreibt mit, vielleicht können wir gemeinsam den Tieren helfen.
    Bitte eine Kopie auch an den TSV Vorsitzenden zusenden.


    Danke im Namen Aller Tiere,


    Adile Pannicke


    2.Vorsitzende


    Bericht Nr. 2:


    Unglaublich und nicht vorstellbar! Ein Tier so grausam zu mißhandeln und sterben zu lassen. Wieder ein Fall aus der Türkei!


    Dieser Hund wurde an der Mülldeponie fest angebunden und solange vergewaltigt, bis seine inneren Organge zerrissen.


    Das ist Alltag ind er Türkei!!! Bitte protstiert mit, diese Sadisten müssen bestraft werden. Sie haben nicht einmal Agnst vor ihrem Gott, der so etwas verbietet.


    Grüße Maggy


    Den Protestbrief gibt es hier :!:

  • ANZEIGE

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

ANZEIGE