ANZEIGE
Avatar

Mal wieder das eine thema ;)

  • ANZEIGE

    Hallo ihr,
    ich wollte da nochma was zum alleine lassen fragen/sagen.
    Also es gabda mal in der Zeitschrift "Partner Hund" einen Artikel namens "Lebndsumstände und Lebenserwartung.
    (Ich hoffe Partner Hund hat keine Probleme damit wenn ich den Artikel kurz zitiere :hallo: )
    Also zitiere ich mal kurz: "[...]Die Faustregel stimmt also: Große Hunde brauchen mehr Platz als kleine. Aber alle Hunde[...] bruachen Gesellschaft. Und deshalb fragten wir auch nahc der Berufstätigkeit des Halters und wie lange der Hund deshalb täglich alleine bleiben musste.
    Und diese Antworten waren noch viel verblüffender als die nach Stadt-Land-haus-Garten: Die wenigen Hunde(=6%), deren Halter auch "Nachts un im Schichtdienst" arbeiteten, hatten zwar den shwarzen Peter und lebten rund 2,7 Jahre kürzer als der Durschnitt. Doch die, die "eigentlich nie alleine" bleiben mussten[...],hatten auch nicht das große Los gezogen: Sie lagen it einer Lebenserwartung von 10,0 Jahren auf dem zweitletzten Platz hinter den HUnden, die hlabtägig, ganztägig, stundenweise allein bleiben mussten.
    Wir fragten uns also - wieder nach klein und groß getrennt - nach und staunten noch mehr:
    Den großen war es ziemlich egal, ob Frauchen/Herrchen mehr oder weniger lang weg war. Solange sie im Haus mit nocheinem rudelmitglied warten durften.
    Bei den Kleinen aber war gerade zu eine deutlich umgekehrte Tandenz zu erkennen und fast könnte man sagen: Kleine HUnde gedeihen besser und leben länger, wenn Frauchen/herrchen auswärts arbeitet und sie - wenigstens stunden weise - allein läßt.[...]"


    ICh finde diese "studie" irgentwie interessant.
    Was meint ihr dazu? :flower:

  • ANZEIGE

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

ANZEIGE