Avatar

Hütetrieb- Veränderung im Umfeld

  • ANZEIGE

    Guten Morgen!
    Vor knapp zwei Wochen hat unser Nachbar- er hat ein großes Stück Wiese hinter unserem Garten- sich 4 blökende Schafe angeschafft. Und seit zwei Wochen steht unser Hund nun gerne mal am Fenster oder am Gartenzaun und bellt die Schafe aus sobald eines sich aus der Viererherde entfernt.


    Aus diesem "Möchtegern-hüten" bekommt man ihn super rausgerufen oder kann ihm Kommandos geben die auch ausgeführt werden, dennoch ist er seit dem absolut unruhig- zu Hause, und auch im Garten. ( wir lassen ihn nie alleine raus) er ist sehr schreckhaft geworden und bellt bei kleinsten Geräuschen. Klar, der Frühling macht alle Tiere etwas verrückt.


    Stimmt es, dass eine "Veränderung" sei es durch Möbel oder Tiere (in diesem Fall die Schafe) im zuhause eines Hundes immer dazu führen können, dass der Hund sich mit der Situation erst mal anfreunden muss? Bzw. sich mit diesen "neuen" Tieren gestresst fühlt?


    Außer ihm das am Zaun schlawänzeln und "hüten" zu untersagen, was könnte man in solch einem Fall noch tun um ihm diesen augenscheinlichen Stress zu nehmen? ( Bo ( 1 Jahr alt) ist ein Bordermix ( sein Vater arbeitete mit Schafen), dass der Tag kommt an dem er scharf auf die Wollköpfe wird war uns klar- und nein er wird nicht auf solch eine Vieh Herde losgelassen- dazu ist er nicht souverän genug und auch nicht ausgebildet und die vier Schafe kennen keine Hüter. Diese Option fällt- sollte sie vorgeschlagen werden- weg!)


    Zum Thema auslasten, da das ja gerne kommt: Ist der Hund vielleicht nicht ausgelastet- doch, das ist er. Wir arbeiten in der Fährte und er ist seit kurzer Zeit in der Rettungshundestaffel zur Ausbildung und darf auch einfach mal ein junger Hund sein und mit seinen Kumpels oder mir über die Felder heizen :)


    Wer hat eine Idee wie man da rangehen kann? Ignorieren bis die Schafe ihn langweilen weil nichts passiert? Konditionieren, dass die Schafe ihn nicht mehr interessieren? Heißt: jeden Blickkontakt im Garten clickern?


    Freu mich auf eure Ideen!


    P.s. ( mich "stört" sein bellen nicht, die Nachbarn auch nicht- haben sehr wenige- habe nur Sorge er findet Gefallen an dem "hüten". Gestern stand ich mit am Zaun hab mir die Schafe angeguckt er saß neben mir und war vollkommen auf sie fokussiert- ich bewegte mich dann zackig weiter und er sprang um mich rum versuchte mich ins Bein zu zwicken- nach dem Motto- ey du musst hier bleiben- bin durch ihn durch gelaufen und keinesfalls darauf eingegangen. Er kam dann total verwirrt hinterher gedackelt. Beginnt so der Hütetrieb?)

  • ANZEIGE

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!