Avatar

Krallen schützen, aber womit? Soft Claws?

  • ANZEIGE

    Hallo an Alle!


    Kennt von euch jemand die "Soft Claws"?
    Also diese, aus biegsamen Material, hergestellten Krallenüberzüge?


    Bedingt durch einen Bandscheibenvorfall, bei dem die Hinterhand meiner Hündin komplett gelähmt war, hat Sie das Laufen zwar wieder erlernt, schleift aber mehr denn je die linke Hinterpfote hinterher. Dadurch schleift Sie sich die Krallen natürlich selbst ab und solangsam muss ich mir was einfallen lassen.


    An Schuhe hatte ich auch gedacht. Ist im Vergleich zu den Krallenüberzügen (sollte das denn funktionieren) natürlich eine größere Einschränkung.


    Jemand Erfahrungen?


    vg

  • ANZEIGE
  • Das klingt jetzt vielleicht ein wenig bizarr, aber ich habe dem alten Rüden meiner Reitlehrerin die Krallen mit Fingernagelmodellageacryl verstärkt. Rüdi hatte eine fortschreitende Lähmung der Hinterhand und schleppte die Zehen auch über den Boden, so dass er sich die Krallen "bis ins Leben" abrieb und vor Schmerzen nicht mehr laufen wollte. Meine Reitlehrerin hatte schon immer meine selbstgemachten künstlichen Nägel bewundert und hatte da dann diesen Geistesblitz. Wir haben uns dann zu dritt auf eine Decke gelegt und ich hab Rüdi die Krallen mit klarem Modellageacryl verstärkt und etwas verlängert. Acryl härtet innerhalb weniger Minuten an der Luft, und sobald er aufstehen durfte und merkte, dass es nicht mehr weh tut, lief er wieder. Wir haben das damals glaube drei mal gemacht und es hielt immer so 8 Wochen. Später war die Lähmung so weit fortgeschritten, dass er einen Rollstuhl bekommen hat. Mittlerweile ist der Gute im Hundehimmel.

  • ANZEIGE

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!