Avatar

Durchfall und Erbrechen - Was tun?

  • ANZEIGE

    Ich hoffe ich kann hier auch mal meinen aktuellen Fall schildern...


    Nala ist krank :ill: Es fing am So. an, dass sie ca. 6x gallig erbrochen hatte, gut dachten wir: Am Tag davor hatten wir ja ein Training auf dem HuPla, vllt. hatten wir ihr etwas zuviel Fleischwurst gegeben und zu wenig normales Futter.
    Also gaben wir ihr etwas später ein wenig vom normalen Futter...30 Min. später kam auch dies postwendent wieder heraus...relativ unverdaut...


    Sie baute ab, wurde schlapp, aß und trank nichts mehr...wir telefonierten mit dem TA, dieser sagte, abwarten, beobachten, auf ausreichend Trinken achten...bei weiterer Verschlechterung melden. Aber es gab einen kleinen Aufschwung. Sie erbrach nciht mehr, Stuhl war i.O, sie trank auch wieder....Heute morgen war schien sie wieder fit wie ein Turnschuh, hatte Appetit, war wieder voller Power.
    Wir gaben ihr vorsichtig etwas Reis mit ein wenig Dosenfutter...blieb auch 3 Std. drinnen. Kurz bevor ich auf die Arbeit musste, kam wieder alles heraus :( Weggeputzt, Freund angerufen. Dieser hatte aber erst nach 18 Uhr frei und kam zuhause an...alles voller aufgeleckten Kot und erbrochenen...Nala soweit aber stabil.
    Ab zum TA.


    Dieser sagte ihr Magen-Darm ist im Moment völlig im Eimer. Gab ihr eine Spritze gegen die Beschwerden, eine Aufbau-Paste...und sie darf erstmal kein normales Futter fressen :( Höchstens Schonkost. Er hatte aber Bedenken, ob sie das auch verträgt (nicht das sie mit einer versteckten Allergie reagiert...)


    Ich habe mir nun aus dem Internet herausgesucht (Meine bisherigen Hunde hatten sowas noch nie!):
    Milchreis in Wasser gekocht, dazu gekochtes Hühnerfleisch und Hüttenkäse -> Was haltet ihr davon?


    Wir sollten sie aber erst morgen anfangen anzufüttern. Er vermutet entweder eine Magenverstimmung (durch Übersäuerung) oder dass sie sich einen Virus auf dem HuPla eingefangen hat...dann könnte es auch meinen Rüden treffen :(
    Der Spuk sollte wohl 1-2 Tagen vorbei sein...falls nicht, muss eine genaue Diagnostik erfolgen (was wir aufjedenfall auch machen werden falls dies eintrifft!!)


    Ich hab so Angst um meine süße Nala...Mensch das hatte noch kein Hund bei mir gehabt :(

    My partner:

    Nala 11.1.2013


    Never forget

    Scar 24.04.07 - 12.08.19

    Lucy 21.08.12 - 03.02.14

  • ANZEIGE
  • Wenn ihr einer Magen Darm hat bekommt er je nach Schwere 1-2 Tage nur Morosche Möhrensuppe. Die bindet die Durchfallmacher erstmal und der Hund scheidet sie aus, zusätzlich hat man eine Flüssigkeitszufuhr und da etwas Salz dran ist auch das noch. Anfangs stündlich 2-3 Esslöffel und dann wenn es drinnen bleibt am nächsten Tag 3 normale Portionen. In diesen 2 Tagen kommt der Magen auch wieder zur Ruhe und dann beginne ich langsam damit erst mal Hünchenfleisch und Reis unterzumischen. Ist nach 2-3 Tagen alles schick gibt es wieder das normale Fleisch mit Gemüse und allem Pipapo.


    Gute Besserung!

  • Ich kann dir nur mein Erlebnis mit meinem alten Collie schildern, der hatte seit klein an einen Reizmagen und fast einmal im Monat ne Gastritis. Wir fuhren mit der Methode am besten wenn er mal wieder her gehangen und ständig erbrochen hat. Einen Tag Nulldiät (wasser natürlich weiterhin anbieten). Angefangen zu füttern haben wir immer Hänchenfleisch (Schenkel ect) in Wasser gekocht und mit sehr gut durchgekochtem Reis gemischt und es ihm portionsweise gefüttert. Wenn der Hund wenig Trink kann man den Reis und das Hühnerfleisch (bitte ohne Knochen :p) mit der Hühnerbrühe aufgießen, dass es flüssiger wird und der hund somit Flüssigkeit aufnimmt. Hühnerfleisch Soll wegen dem Elekrolythaushalt gut sein.


    Das sind meine Erfahrungen mit einem sehr Magen Darm empfindlichen Collie und es hat immer sehr gut geholfen, meist war der Durchfall und das Erbrechen am nächsten Tag deutlich besser und nach 3 Tagen war alles wieder ok. Nur aufpassen dass du ihn nicht zu vollstopfst und den Magen wieder überlastest, lieber kleine Mengen Step by Step

    Ein Leben mit Behinderung ist nicht unbedingt ein behindertes Leben
    Mit Charly, Hazel, Maya | Ein Spanier und zwei griechische Weiber

  • ANZEIGE
  • Also den Hüttenkäse laß mal lieber weg, nix mit Milch bei Durchfall und Erbrechen!
    Am besten hat bei meinen Hunden immer ein kompletter Fastentag gewirkt: nichts zu essen, trinken auf jeden Fall.
    Dann anfangen mit der Moroschen Möhrensuppe, dann gekochtes Hühnerfleisch (mit viel Wasser ansetzen, die Brühe zu trinken geben). Viele kleine Portionen über den Tag verteilt, um Magen und Darm nicht zu überlasten.
    Und vor allen Dingen nicht zu früh auf normale Kost umsteigen, sonst geht der ganze Spuk von vorne los.
    Wenn es nach ca. 5 Tagen nicht wesentlich besser geht und der Hund zusätzlich schlapp ist, ab in die Tierklinik.

  • Danke schonmal vielmals für eure Erfahrungsberichte und Tipps!


    Ich werde jetzt erstmal schauen wie es Nala morgen geht und wie sie sich verhält. Je nachdem passen wir die Schonkost an...Hüttenkäse lassen wir wirklich erstmal weg, ich war mir auch nicht ganz sicher bei der Sache :ka:

    My partner:

    Nala 11.1.2013


    Never forget

    Scar 24.04.07 - 12.08.19

    Lucy 21.08.12 - 03.02.14

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!