Avatar

Anämie beim Hund

  • ANZEIGE

    Hallo ihr Lieben!
    ich hoffe ihr könnt mir weiter helfen... Meine Hündin (Collie-Mix, geb. 03.04.2013) ist seit über einer Woche in stationärer Behandlung, weil sie anfangs starke Gelenkentzündungen in den Beinen, sowie hohes Fieber und Magen-Darm-Beschwerden hatte, dazu kam jetzt allerdings ein viel größeres Problem. Seit letztem Donnerstag steht fest, dass sie eine Anämie entwickelt hat (Hämatokrytwert aktuell bei 16 von normalerweise ca. 35!). Sie ist daraufhin auf sämtliche Mittelmeerkrankheiten, sowie Borreliose getestet worden, ausserdem auf eine Autoimmunerkrankung. Leider kam bei diesen Tests nichts heraus, sämtlicherweise negativ. Wir würden uns so gerne noch eine zweite Meinung einholen, allerdings sind die Behandlungskosten mittlerweile so hoch gestiegen, dass wir es einfach nicht mehr leisten können... Gestern hieß es noch, es würde voraussichtlich langsam aufwärts gehen, es wurde festgestellt, dass rote Blutkörperchen nachgebildet wurden, allerdings hatte sie gestern wieder einen ziemlich hohen Fieberschub. Dieser hat mittlerweile wieder aufgehört, nun haben sie beim röntgten bemerkt, dass sie eine starke Wassereinlagerung in der Lunge hat, diese wird momentan mit einem Entwässerungsmedikament dauerhaft behandelt, sodass es hoffentlich morgen besser sein sollte. Die Anzahl an roten Blutkörperchen ist aber leider dennoch gesunken. Derzeit wird sie ausserdem mit Cortison und einem weiteren Immunsupressivum behandelt, bekommt ausserdem Antibiotika. Da aber bislang fast nichts angeschlagen hat und der Hämatokrytwert anscheinend stätig sinkt, müssen wir uns leider die Frage stellen: wie lang macht das ganze noch Sinn? Die Ärzte sagten uns bereits am Samstag, dass es evtl. besser wäre, sie langsam zu erlösen, da sie sehr schlapp ist und die Medikamente nicht anschlagen, aber wir haben sie gestern besucht und sie sah lange nicht so schlimm aus, wie wir es erwartet haben! Sie ist doch noch so jung!


    Nun meine Frage: Hat jemand ähnliche oder sogar gleiche Erfahrungen gemacht und kann uns evtl. ein bisschen Hoffnung machen oder sagt ihr ganz klar, dass es keinen Sinn macht... Ich will sie halt einfach nicht einschläfern lassen, wenn ich noch nicht einmal eine Diagnose habe...


    LG!

  • ANZEIGE

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!