Avatar
  • ANZEIGE

    Hallo zusammen,
    Ich möchte euch nun mal zu Rate ziehen bei dem Problem meiner Dicken und mir.


    Meine Orpha (Orfa) ist jetzt gut 6 Jahre alt und eine ehemalige Straßenhündin aus Ungarn. Ich habe sie 2010 zu meinem 18 Geburtstag (nagut 4 Tage vorher damit es nicht so aussah als ob meine eltern sie mir zum gb kaufen xD) bekommen und seid dem sind wir ein wirklich Dreamteam...naja fast.
    Die gute hat viel vom Schäferhund, etwa eine Schulterhöhe von 45-50cm und gute 25kg auf den rippen...naja das ein oder andre kilo noch mehr :X.
    Wir haben in den 4 Jahren die sie bei mir ist schon viel geschafft. Eigendlich geht sie super an der Leine, kann den ein und andren Trick, ist super beim Clickern dabei.


    Nun aber unser Problem.
    Andrer Hund = purer Ausraster an der Leine.
    Da wir hier ein Naturschutzgebiet vor der Haustür haben ist das natrülich unser Lieblingsspazierort. Nur das Problem ist das die Wege ziemlich eng sind, ausweichen oder einen Bogen um den "fremden" hund ist so gut wie unmöglich.
    Ihr verhalten fäng grundsätzlich mit fixieren an sobald der andre Hund um die kurve kommt bin ich abgeschrieben. Leckerlies oder ihr Dummy den sie eigendlich abgöttisch liebt bringen gar nichts um sie abzulenken. Ich handhabe es im Moment so das ich, sobald ich den Fremden hund sehe, sie im Geschirr greife und zur Seite ziehe. Sie fängt an zu knurren und regelrecht zu fauchen und versucht irgendwie zum andren Hund zu gelangen. Selbst wenn dieser schon ne Ecke von uns weg ist hat sie noch "abgeschaltet" und reagiert absolut nicht mehr auf mich.


    Ich wollte mal fragen ob ihr noch weitere tipps für mich habt wie ich das am besten in den Griff bekomme. Das fast schon "witzige" an der Sache ist das ich es bereits geschafft habe das die Maus ohne Leine gut zurück zu rufen ist wenn ein andre Hund kommt und wenn wir auf einem größeren Platz sind die Dicke auch mit etwa 20m Abstand an dem fremden Hund vorbei gehen kann.
    Desweiteren verhält sie sich so nur bei wirklich fremden Hunden die sie nicht jeden Tag sieht. Die Hunde die wir jeden Tag treffen sind schon fast nicht mehr interessant, da klappt das an die Seite gehn recht gut, sie fixiert zwar aber sie gebardet sich nicht wie ein Bersaker der alles nieder machen will :X


    Hoffe ihr könnt mir bisschen weiter helfen.


    Ganz liebe Grüße und danke im vorraus
    Esther und Örphchen!

  • ANZEIGE
  • Zitat

    ...sie im Geschirr greife und zur Seite ziehe.


    Kein Wunder! Da ist Spannung in der Sache, die Dein Hund nach vorne umsetzt!
    Les Dich hier http://www.dogforum.de/zeigen-und-benennen-t128830.html mal ein.


    Mehr:
    http://www.chico-rockt.de/2010…ning-zeigen-und-benennen/


    Zu beginn des Trainings natürlich ohne Ablenkung (andere Hunde), dann mit großer Entfernung, was bedeutet, das Ihr wohl erst mal das Gassigebiet wechseln solltet.

    Gruß
    Hanne


    Erfolg ist die Fähigkeit,von einem Misserfolg zum anderen zu gehen, ohne seine Begeisterung zu verlieren. Winston Churchill

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!