ANZEIGE
Avatar

Zittern

  • ANZEIGE

    Hallo Leute,


    wir brauchen Hilfe.
    Donnerstagabend hatte mein Fred (Chihuahuarüde 4 Jahre unkastriert) eine Auwaldzecke. Diese habe ich entfernt und eine halbe Stunde später fing er an zu zittern. Wir sind raus und er war total verschreckt, hat nichts gemacht. Erst Stunden später sind wir noch mal raus und dann hat es geklappt. Tagsüber war alles okay, er tobt auch wie verrückt mit unserem anderen Hund. Gestern Abend fing es wieder an. Erst beim 2. Mal Gassi hat er abends Pipi und Kacka gemacht. Dabei hat er Probleme Urin abzusetzen, er hebt öfter das Bein, aber es kommt nichts raus. Heute morgen hat er dann wieder gezittert, wir sind zum Tierarzt. Diagnose Blasenentzündung nach Tastbefund. Die Zecke hab ich sogar aufgehoben, hat die TÄ aber nicht so interessiert. Die war auch noch ganz klein und die Inkubationszeit wäre ja viel länger. Er hat Antibiotika und Schmerzmittel gespritzt bekommen. Mittwoch haben wir einen Termin zum Ultraschall. Eigentlich müsste es wegen dem Metacam jetzt wieder besser sein, aber eben fing er wieder an zu zittern!
    Hat jemand eine Idee oder ähnliches schon erlebt?
    Dinge die in der Wohnung Angst machen könnten, würden eventuell auch weiterhelfen. Wir dachten erst draußen wurde geböllert weil wir mitten in Berlin wohnen.

  • ANZEIGE
  • Gerade waren wir noch mal draußen, er läuft mit Rute zwischen den Beinen rum und hechelt. Hat die Ohren angeklappt und ist total verschreckt..

  • Also, ich glaube nicht, daß das mit der Zecke zusammenhängt. Vielleicht wird doch irgendwo entfernt geböllert.
    Meine Hündin regt sich auch grade auf, weil irgendwo Böller zu hören sind. Im Moment ist doch die Zeit der Schützenfeste, da wird hier bei uns immer geböllert.

  • ANZEIGE
  • Hallo,
    wir wohnen wie gesagt mitten in Berlin, da gibt's keine Schützenfeste. Momentan ist hier Marathon und ein Helikopter fliegt die ganze Zeit rum. Das stört ihn nicht die Bohne. Vorgestern ist sogar einer im Tiergarten direkt über uns hinweg geflogen, da hat er nicht mal doof geschaut. Jetzt ist auch wieder alles vorbei, obwohl sich nebenan Tausende Menschen tummeln, weil der Marathon gleich startet (wir wohnen 5min von der Siegessäule). Nichts, er pennt. Vorhin draußen war auch wieder alles gut. Aber abends regt er sich total auf..

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Ja habe ich, die Tierärztin leider nicht. Wir werden Montag noch mal hingehen und alles checken lassen, weil ich denke, dass es nicht "akut" genug ist für den Notdienst und die zusätzlichen Euros.
    Falls ihr noch mehr Ideen habt, immer her damit. Jeder Denkanstoß ist hilfreich! Auch was Störgeräusche etc. angeht (allerdings tritt es drinnen und draußen auf, das wäre so der Widerspruch).


    Jetzt gerade toben die beiden wieder munter rum.

  • Hallo,
    Augen haben wir checken lassen, nichts.
    Eine Weile war Ruhe und seit 2 Tagen ist es wieder ganz schlimm. Draußen ging gestern Abend ein Böller hoch, aber ganz weit weg und leise. Er hat sich dann aber noch Stunden später so aufgeregt. Hat jemand Erfahrung mit Bachblüten (was müsste ich für einen 3kg Chihuahua kaufen) oder mit anderen leichten Beruhigungsmitteln?

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

ANZEIGE