ANZEIGE
Avatar

Leute begrüßen

  • ANZEIGE

    Hallo dann schreibe ich auch mal hier in das Thema


    Also wenn icxh mit meinem Balu raus gehe will er jeden begrüßen. Ist ja eigentlich gar nicht schlimm besser als wenn er jeden anbellen will. Er wedelt immer mit dem schwanz zieht an der leine bis er keine luft mehr bekommt und legt sich auf den boden.


    Das problem ist nur das ich gerne möchte, das er nicht gleich zu jedem hinrennt.
    Manche leute kommen schon angerannt "Oh nein wie süßßßßß, darf ich mal strecheln" bla bla bla mir geht das schon total auf die nerven. Ich sage schon oft "Nein" aber die leute sagen meistens "och lassen die den hund doch, der freut sich doch"
    Ja super toll. Einmal kam mir eine frau entgegen die ging direkt zu balu runter knuddelte ihn und hat ihn sogar hochgehoben :explode: ich hab gedacht ich flipp aus.
    Ich habe immer leckerlies dabei und sobald wir jemanden begegnen lass ich balu sitz machen bis der jenige vorbei ist und dann belohn ich ihn oder ich führe ihn mit leckerlie an die person vorbei. klappt aber so gut wie nie.


    Wie kann ich ihm das besser und einfacher beibringen?

  • ANZEIGE
  • Hallo tinebiene89!


    Wie ich gelesen habe, hast du einen jungen Wolfsspitzwelpen. Meines Wissens nach sind Spitze fremden Menschen gegenüber oftmals eher skeptisch und sehr wachsam.
    Von daher, denke ich, liegt im Verhalten deines Hundes auch eine große Chance. Wie du schon geschrieben hast, bist du im Grunde ganz froh, daß er Menschen so mag. Du hast momentan ein kleines Hundebaby, daß seine Welt erst einmal kennen lernen muß. Das gilt auch für andere Menschen. Von daher würde ich den Kontakt zu fremden Menschen, an deiner Stelle, nicht verbieten; sondern ihn strukturieren und ihn, in die von dir gewünschten, Bahnen lenken.
    Eine Möglichkeit wäre ihn erst "Sitz" machen zu lassen und ihm dann, nach einem bestimmten Kommando, zu erlauben Kontakt aufzunehmen. Alternativ könntest du ihn auch zu dir kommen, oder ihn dich ansehen lassen. Es geht nur darum, daß er lernt, daß er erst seine Aufmerksamkeit auf die richten muß und dann gehen darf. So baust du auf, daß er dir später nicht mehr durchstartet. Zur Belohnung bekommt er das, was er möchte, den Kontakt. :D


    Ich hoffe meine Erklärung war verständlich, sonst frage ruhig noch einmal nach.


    LG


    Franziska mit Till

  • Ich weiß ja nicht wie alt Balu ist, aber bist du sicher dass das Hinlegen keine Verunsicherung ist? Also legt er sich hin als wollte er sagen:"Bitte tue mir nichts, schau mal ich bin ja gaaaanz lieb!" Hast du für dich eine Erklärung warum er sich hinlegt?


    Tschüss und viele Grüße
    Ralf

    Die Welt hat genug für jedermanns Bedürfnisse, aber nicht für jedermanns Gier. (Mahatma Gandhi)

  • ANZEIGE
  • hallo maus 1970 denke ich habe deine erklärung verstanden und werde das ab sofort immer etwas üben.


    hallo wutzdog also balu zieht ja an der leine wenn er jemanden sieht. ich will ja nicht das balu das macht was er will und hab meistens erst die leine stramm gezogen. dadurch das er zieht aber nicht vorran kommt llegt er sich hin und wedelt mit dem schwänzchen. also nicht aus angst oder so. ist der jenige dann bei balu dann springt er hoch.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

ANZEIGE