ANZEIGE
Avatar

mein hund fiept in öffentlichen verkehrsmitteln.

  • ANZEIGE

    ich sage ihm dann,er sol ruhig sein und warten,aber in der nähsten minute fiept er weiter.ich weiß dass man das ignorieren sollte,weil er aus langerweile fiept und ich ihm dann aufmerksamkeit schenke,wenn auch nur kurz,aber ich kann ja auch nich die anderen leute in den öffentlichen mit dem hundegefiepe nerven.
    wie bekomme ich das bei ihm weg?

  • ANZEIGE
  • Bist Du Dir sicher, dass er das wirklich aus Langeweile macht? Wie hast Du ihm die Öffis gezeigt, wie das ruhige Fahren trainiert? Meine hat das am Anfang auch gemacht, weil sie's nciht kannte, jetzt fährt sie super-entspannt mit. Ich habe ihr immer gezeigt, dass nichts passiert, mich weit weg von anderen gesetzt, zu "Nebenzeiten" trainiert. Dann sind wir irgendwann zu Stosszeiten gefahren und selbst da blieb sie ruhig, solang sie Körperkontakt mit mir haben kann. Jetzt ist völlig egal, wie viel los ist, sie bleibt immer ruhig, legt sich hin und beobachtet den Spalt unter den Türen:).
    Wenn viel los ist oder sie einen "nervösen Tag" hat, habe ich eine Hand bei ihr und kraule sie nebenbei. Zwischendurch bekommt sie auch mal ein Lecker, aber eher selten.

  • Zitat von "MorticiaMotte"

    Bist Du Dir sicher, dass er das wirklich aus Langeweile macht? Wie hast Du ihm die Öffis gezeigt, wie das ruhige Fahren trainiert? Meine hat das am Anfang auch gemacht, weil sie's nciht kannte, jetzt fährt sie super-entspannt mit. Ich habe ihr immer gezeigt, dass nichts passiert, mich weit weg von anderen gesetzt, zu "Nebenzeiten" trainiert. Dann sind wir irgendwann zu Stosszeiten gefahren und selbst da blieb sie ruhig, solang sie Körperkontakt mit mir haben kann. Jetzt ist völlig egal, wie viel los ist, sie bleibt immer ruhig, legt sich hin und beobachtet den Spalt unter den Türen:).
    Wenn viel los ist oder sie einen "nervösen Tag" hat, habe ich eine Hand bei ihr und kraule sie nebenbei. Zwischendurch bekommt sie auch mal ein Lecker, aber eher selten.


    nun,anfangs der fahrtzeit fipt er eben nicht.erst nach einer weile,was eben den anschein macht,das er sich langweilt.aber ich kann ihm ja auch nich ein leckerli geben wenn er fiept!?

  • ANZEIGE
  • Bus oder Bahn?
    Ich hab bei unserer gemerkt, dass ihr bestimmte Geräusche, die die Bahn macht, insbesondere dieses Quietschen / Pfeifen der Schienen, unangenehm sind.
    Obwohl sie liegt, fühlt sie sich nicht wirklich wohl.


    Und frag nicht, wie bedeppert sie den Zugbegleiter angesehen hat beim Aussteigen, "pfeift der Depp doch sinnlos rum, was will denn der jetzt von mir ????"

    "Die Menschen haben diese Wahrheit vergessen,
    Aber du darfst sie nicht vergessen. Du bist zeitlebens für das verantwortlich, was du dir vertraut gemacht hast." aus "der kleine Prinz"

  • @ inmymind:


    Nein, natürlich nicht, während er fiept. Kraule ihn einfach zwischendurch nebenbei, schaue dabei aus dem Fenster oder in der Bahn/Bus um. Fange an, wenn er noch nicht fiept.
    Das Phänomen von lotusliese kenne ich allerdings auch, wir haben mal einen Bus erwischt, bei dem irgendwas kaputt und es piepste sogar für mcih ohrenbetäubend. Motte war dann natülich auch nciht entspannt und wir aind auch sofort an der nächsten Haltestelle ausgestiegen.

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

ANZEIGE