ANZEIGE
Avatar

hilfe - krallenproblem

  • ANZEIGE

    hallo,


    ich habe einen 11 monate alten border collie und er hat sehr seltsame verfärbungen an den krallen. eine kralle ist jetzt wahrscheinlich durch schnee und eis entzündet. die verfärbungen sind rötlich braun und beginnen direkt am ansatz, also wenn sie aus dem krallenbett rauswachsen. da er weiße pfoten hat sieht man es sehr deutlich. ich war schon bei ein paar tierärzten und einer tippt sehr auf autoimmunerkrankung. jetzt bin ich in voller panik. ai ist ja nicht gerade berauschend. es gibt ja auch eine krankheit wo alle krallen ausfallen. wer kennt das problem und kann mir hoffentlich meine nerven wieder beruhigen.

  • ANZEIGE
  • kannst Du mal ein bild einstelen?

    LG
    Martina mit Crispel & Gandhi


    "Wer sagt, dass zuverlässiges Verhalten bei diesem oder jenem Hund nicht ohne Strafe erreichbar ist, sagt nichts über den Hund aus, sondern beschreibt erst einmal seine eigenen Fähigkeiten." Dr. Ute Blaschke-Berthold

  • hi martina,


    es hat schon jemand hier im forum bilder reingestellt.
    die krallen von meinem keks sehen genauso aus.


    du findest die bilder in dem artikel von


    aliaz, 13.10.2010 titel: blutunterlaufene krallen


    ich hab versucht rauszubekommen was bei ihrer hündin letztenendes rausgekommen ist, aber leider bisher ohne antwort.


    es gibt in der tierklinik münchen LMU einen krallenspezialisten. hab aber leider erst am 14. februar dort einen termin bekommen. bis dahin sitze ich ein wenig auf kohlen, zumal die entzündete kralle nicht gerade besser wird. es ist halt alles dunkelrot und sieht deshalb so schlimm aus. die schwellung ist aber aus der verletzen zehe raus. wenigstens das…

  • ANZEIGE

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

ANZEIGE