ANZEIGE
Avatar

Wer düngt mit CO2-Anlage?

  • ANZEIGE

    Hallo Aquarianer


    seit 2-3 Monaten hab ich eine Dennerle Quantum Mehrweg 300 Anlage in Betrieb. Ich gebe das CO2 mittels Flipper in mein 240er Becken. Es ist aber zum Haare raufen denn: Der CO2-Wert ändert sich kein Stück!


    Ich hab Ausgangswerte 7,5 PH und 4 KH gehabt. Jetzt hab ich immernoch 7,5 PH und 5 KH und das trotz dass die Blasen mittlerweile um die 30 pro Minute waren!


    Heute war meine Flasche zum ersten Mal leer und ich ließ sie beim Händler tauschen. Der sagte mir dass es garnichts bringe wenn ich die Blasen so hochdrehe solange sie sich nicht lösen auf dem Aufstiegsweg. Ich solle den Druckminderer so einstellen, dass die Blasen ganz langsam hochgehen und spätestens bei 3/4 des Weges aufgelöst sind.


    Gut gesagt aber ich krieg das nicht hin. Sie gehen jetzt zwar langsam hoch (ich schätze es sind nur 8 Blasen/Min.) aber komplett lösen die sich nicht. Gehen immernoch oben als kleine Bläschen in die "Paffrathschale".


    Wie ist das bei euren Flippern? Lösen sich die Blasen komplett? Wer hat noch ne andre Idee?


    LG Julia

  • ANZEIGE
  • Wir haben für unser 160l Becken auch eine CO2 Anlage, allerdings haben wir den Flipper schon nach kurzer Zeit rausgeschmissen und uns einen Außenreaktor gegönnt. Ich hatte nämlich keinen Bock mehr, ständig Moos oder Schnecken aus dem Flipper rauszupinökeln, die den Bläschen den Weg versperrt haben - und zusätzlich die Fische zu retten, die hinterm Flipper hängengeblieben sind, als sie neugierig geguggt haben, was das denn ist.
    Über den Außenreaktor kann man auch viel besser die Blasenzahl einstellen und ich finde das System einfach 'wartungsfreundlicher'.


    Und unser Becken grünt und blüht seitdem noch viel mehr...
    LG Melly


    Edith sagt: Wir haben unseren Rektor von hier: http://www.us-aquaristikshop.com/

    Liebe Grüße von Melly und Pali, dem Schnapshund


    My will may be weak - but my backbone is strong... House MD


    Mitglied im DF-BdG

  • Hi


    okay, das hab ich noch nie gesehen. Das heißt das CO2 wird im Reaktor im Wasser gelöst. Wo steht der Außenreaktor bei dir? Im Unterschrank? Sieht schon mächtig aus.


    Schnecken haben bei mir eh keine Chance, die Prachtschmerlen sind schneller ;-) und eingeklemmt wird auch keiner weil der Flipper nicht so eng an der Rückwand klebt.


    Ich hatte auch schon den Mikro Perler angeschlossen. Da wird das CO2 durch eine Keramikröhre gedrückt und mit dem Wasser in den Filter transportiert, im Außenfilter zerhäckselt und kommt dann mit dem "Frischwasser" wieder rein. Allerdings kam mein Filter nicht mit so viel Luft klar. Link zum Mikro Perler: http://www.aquadiskont.com/sho…info.php/products_id/1305


    Vielleicht hat hier noch jemand anderes einen Flipper?


    Julia

  • ANZEIGE
  • Der Außenreaktor ist etwa 25cm hoch und ist bei uns an die Innenwand des Unterschranks geschraubt...
    Das Wasser kommt vom Filter und reißt so quasi die CO2-Bläschen mit, die dann im Außenreaktor selbst durch die grünen Plastikschnüre (kann's nicht besser beschreiben) richtig verwirbelt und gelöst werden.


    Das sieht dann im Schrank so aus:



    LG Melly

    Liebe Grüße von Melly und Pali, dem Schnapshund


    My will may be weak - but my backbone is strong... House MD


    Mitglied im DF-BdG

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Nix zu danken - ich hab doch gerne geholfen. Besonders weil ich halt selbst diesen Mist mit dem Flipper mitmachen durfte...
    Im übrigen können wir jetzt durch den kleinen weißen Schlauch, der oben aus dem Reaktor rausführt, viel leichter den Außenfilter 'grundentlüften', wenn mein Mann ihn wieder mal (alle Jubeljahre) reinigt und neu befüllt...


    Sonst müssten wir nämlich an den Schläuchen saugen :hust:


    LG Melly

    Liebe Grüße von Melly und Pali, dem Schnapshund


    My will may be weak - but my backbone is strong... House MD


    Mitglied im DF-BdG

  • Hy,
    ich hatte mein Aquarium auch mit CO2 gedüngt. Hatte dafür ein Ausenreaktor der als Beipass zum Filter lief, dadurch wurde das komplette CO2 gelöst. Das Problem das mit dem Flipper das meiste nicht gelöst wurde war bei mir auch deswegen hatte ich mich für den externen entschieden. Mittlerweile ist das Aquarium aber stillgelegt. Wie eigentlich fast alle bei mir.
    Gruß

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

ANZEIGE