Avatar

Spielzeugfrage?

  • ANZEIGE

    Hallo, habe eigentlich nur eine allgemeine Frage, wie ihr das mit dem Spielzeug regelt. Habe viel gelesen, dass man dem Hund nur sein Spielzeug gibt, wenn man gerade mit ihm spielt und dann selbst das Spiel beendet und alles wegnimmt!


    Soll sie jetzt nur mit mir Spielen, wenn ich gerade dazu lust habe?
    Z.B. Morgends nach dem Aufstehen lege ich ein paar Spielsachen raus und sie spielt erstmal alleine mit ihrem Kuschelaffen. Darf sie dass nicht?


    Am Tag, wenn ich mit meiner Tochter (10 Monate) spiele, lege ich für meinen Welpen (14 Wochen) auch Spielzeug hin zum spielen, dies lass ich aber meist liegen. Ich entscheide zwar, wann ich das Spiel mit ihr beende, schließe das Spiel ab, stehe dann auch auf und gehe weg, aber das Spielzeug bleibt liegen. Meist spielt sie noch eine weile mit oder knautscht drauf rum!


    2. Frage :)
    Ihr Lieblingsspielzeug ist ein Stoffaffe. Sie liebt es über alles wenn wir Ziespiele machen. Ist dies ok? In vielen Büchern steht drin, dass dies nicht vorteilhaft sei und man nie Tauziehen soll mit dem Hund und ihn schon gar nicht gewinnen lassen soll?
    Macht ihr sowas gar nicht?


    Hoffe war alles einigermaßen Verständlich ;)

  • ANZEIGE
  • Mach wie bei den Kindern, je nach Situation, Lust und Laune. Mal hat man Zeit, mal nicht, mal will man, mal nicht. Mal hört man früher auf, mal nicht. Mal gewinnt man, mal nicht.


    Zerrspiele kannst du bedenkenlos spielen und auch mal den Hund gewinnen lassen. Auch kannst du deinem Hund Spielzeug zur Verfügung stellen, wenn er damit spielt. Nur verteidigen gegenüber deinem Kind sollte der Hund es nicht, dann muss Spielzeug weg.


    Gibt Hund Spielzeug nicht wieder her, dann mit Futter tauschen.


    Ansonsten arbeite nach deinem Bauchgefühl, ein Doninanzproblem wirst du nicht bekommen, wenn du es so machst. Nur solltest du dich nicht vom Hund manipulieren lassen, und dann spielen, wenn er nur lange genug nervt. Wenn du nicht willst, dann willst du nicht. Fertig! Dann wird auch mal ignoriert. Und natürlich solltest du auch oft die Spielaufforderung machen.


    Früher hat man gesagt, man solle es so halten, aber ganz ehrlich, mach wie du es für richtig hälst und es dir passt.


    Ich habe mir nur angewöhnt, als der Hudn älter wurde, dass Spielen als Belohnung und Motivation eingesetzt wurde und der Hund sich das Spielen erarbeiten muss. Heißt, erst ein Sitz, dann spielen. Erst ein Platz, dann spielen.....

  • Ok danke, dann bin ich ja beruhigt. Durch das viele Bücherlesen, wird man manchmal total verunsichert!
    Da bin ich ja froh, dass es alles so bleiben kann und sie ihr Spielzeug weiter hat :)

  • ANZEIGE

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!