ANZEIGE
Avatar

Jetzt bekomm ich auch kalte Füße!!!

  • ANZEIGE

    Liebes Forum,


    meine Familie und ich wollen gerne im Februar einen Aussie als 2. Hund
    zu uns nehmen. So nun habe ich die Mitteilung der Züchterin bekommen,
    dass die Welpen geboren wurden! :smile:


    AHHHH! Und jetzt krieg ich doch bissl die Panik! :headbash: So wie tienchen01 auch schon in ihrem Thread geschrieben hatte. Irgendwie wird es jetzt so real. Auch wenn wir uns natürlich freuen, wissen wir doch was da an Arbeit auf uns, bzw. hauptsächlich auf mich zukommt! Ich bin auch mehr der Typ der über alles 100.000 mal nachdenkt und alles richtig machen will.
    Aber so ein Lebewesen hat ja seinen eigenen Plan vom Leben. Und je mehr man nachdenkt, desto irrer wird man! :hilfe:


    Wenn ich nur die Hunde hätte, hätte ich kaum Bedenken, aber wir haben zwei Kinder die natürlich einen großen Teil des Alltags bestimmen. Und ich will halt allen gerecht werden. Ist das wirklich zu schaffen? Damit meine ich nicht nur irgendwie zu schaffen, sondern so das Alle zufrieden sind?


    Schreibt mal ein bissl Eure Erfahrungen mit Kind und Welpe. Wir haben ja schon einen Hund aber der ist bereits 15 Jahre alt, und ist super an unser Leben angepaßt. Wenn mal ein Kind krank ist, kann ich mich halt nicht so viel um ihn kümmern. Das ist auch kein Problem für meinen Hund.


    Wo macht ihr Abstriche wenn die Zeit nicht für Alles reicht? Haushalt? oder Sonstiges?


    Au man, das Leben kann ja so kompliziert sein, oder liegt das an mir? :???:


    Mein Mann sagt auch immer, dass ich mir zu viele Gedanken machen...


    Aber Hilfe beim Hund kann ich kaum von ihm erwarten, da er beruflich stark eingespannt ist.


    Helft mir mich zu beruhigen (oder auch nicht) bin auch für kritische Meinungen offen.


    LG
    Birgit

  • ANZEIGE
  • Oh oh oh ein Aussie? Welche Zucht? Ich habe da einen ganz ausgeprägten Züchter-Fetisch :D Und bin immer neugierig, woher die welpen kommen!


    Und atme erstmal tief durch, Torschusspanik ekommen doch alle ;) Wenn du dir das vorher gut überlegt hast und dir bewusst ist was da auf dich zukommt, ist doch alles spitze. :gut:

    Franzi & Titus (Miniature Australian Shepherd, *21.5.2010)


    The power of imagination makes us infinite.

  • Hallöchen,


    wenn alles klappt: dreamcatcher aussies. :gut:


    Wollte mir schon vor 10 Jahren einen Aussie kaufen, hat aber damals leider aus privaten Gründen dann doch nicht geklappt. Hatte mich zu dem Zeitpunkt auch sehr intensiv mit den versch. Züchtern u. Ped`s beschäftigt. Damals gab es ja noch lange nicht so viele Züchter wie heute!
    War auch auf einigen Shows und bei Züchtern zu Hause.
    Außerdem hatte ich seit dieser Zeit schon öfter Aussies als Ausführ-Hunde und einmal auch für 6 Wochen einen hier zu Hause. ;)


    Ich denke ich weiß so ungefähr was auf mich zu kommt. Allerdings sehe ich den Aussie in erster Linie als HUND und dann erst als Australian Shepherd. Soll heißen, ich mach mich nicht verrückt nach dem Motto:
    Oh Gott, oh Gott ein Hütehund der muß mega ausgelastet werden.
    Die Aussies die ich kenne sind mit dem zufrieden was man ihnen bietet und im Haus vollkommen ruhig. Für mich ist das auch unerlässlich, da ich ja wie gesagt noch Familie, Haus, Garten usw. habe.


    Danke das du mir Mut machst! Aus welcher Zucht ist Deiner?


    LG
    Birgit

  • ANZEIGE

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

ANZEIGE