ANZEIGE

Der Katzen-Laber-Thread

    • Re: Der Katzen-Laber-Thread

      ANZEIGE
      Wieso fallen vom Nassfutter die Zähne aus? Habe ich noch nie gehört.

      Unsere sind (Katzen eben :lol: ) vom Futter her teilweise etws speziell. Mein alter Kater (18 Jahre!) frisst nur "Billigpampe", ich "schäme" mich immer, wenn ich für ihn Felix und co. kaufen muss. Mittlerweile kann er fast nur noch Nassfutter fressen, er lutscht schonmal ein bissel Trockenzeugs, aber kauen ist nicht mehr so sein Ding, auch wenn er noch genug Zähne hat und trotz des schlechten Futters (er muss ja fressen), sieht er sensationell gut aus...erstaunt mich immer wieder.
      Er war zudem schon immer ein Junkfood-Junkie, er steht auf Pizza, Dönerfleisch usw. :muede:
      Opi kam vierjährig zu uns und ich schätze mal, er bekam als kleiner Zwerg nur son Zeugs, er rührt nix hochwertiges an.

      Die anderen bekommen Trofu und Nafu. Trofu steht immer rum, Nafu stelle ich morgens hin und manchmal abends (wenn von morgens nichts mehr da ist) noch ne Protion. Trofu-Marken wechsel ich....mal Bestes Futter, mal Acana usw.
      Nafu füttere ich gerne Porta 21, auch mal "nur" Animonda, Landfleischdosen ausm Landhandel usw. ...und eben die Supermarktgrütze für Opi.

      Seit letzem Winter wohnt ja ein Streuner bei uns, der Winzling, denn er stand bei eisiger Kälte als Winzzwerg plötzlich an unserer Terassentür, ein Wildling. Sechs Wochen war er ca. alt maximal acht, schwer zu schätzen, weil er so schlecht zurecht gewesen ist und so winzig war.....ich frage mich immer noch, wie es ihn zu uns verschlagen hat, hier sind ja nur ungefähr drei Höfe in sechs Reihen.
      Rein wollte er nicht, war sehr scheu und ängstlich, aber hatte maximal Hunger und sah fürchterlich aus.
      Also bekam er einen kuscheligen Karton mit Decke (Terasse ist überdacht) und täglich Futter gereicht.
      Mittlerweile ist er ein fauler Hauskater geworden mit Wohlstandwampe. :D :D ....und für einen Wildling unfassbar nett und kuschelig!
      Geimpft, entwurmt und kastriert wurde er.....sehr spaßig ihn zum Ta zu bringen. Der kleine Zwerg wusste ja nicht, wie im geschieht und schrottete vor Panik im Auto erstmal die Box.
      Impfen, entwurmen (gut, mache ich selbst, klar) und normale Untersuchungen macht meine Tä bei uns daheim, kastrieren ging aber schlecht aufm Küchentisch.
      Er hat es mir nicht übel genommen. ;)

      Eine gute Aufzucht bzw. eher gar keine Aufzucht wird er genossen haben und er ist zwar ein hartes Kätzchen, aber dennoch empfindlich. So hat er zur Zeit eine Bronchitis und wir hatten den Verdacht auf FIP, weil sein Bäuchlein plötzlich so anschwoll und er so hohes Fieber hatte.
      Er ist doch noch so jung....aber der Winzling ist ein Glückskeks! Kein FIP! Ich freue mich!
      LG
      Nathy mit Elli, Carlson, Lübke, Sierra, Orca und Midna. :-)

      Meine Hunde
    • Re: Der Katzen-Laber-Thread

      @Tanja: Das die Katze mit zwei Jahren keine Zähne mehr hatte, liegt garantiert NICHT am Nassfutter, so schlechtes gibt es gar nicht.
      Wahrscheinlicher ist, daß sie die Problematik vererbt bekommen hat. (Bei Maine Coon z.B. sind chronische, vererbbare Zahnfleischentzündungen in der Zucht seit vielen Jahren bekannt).
      LG von Julie
      Größe bedeutet nichts! Sieh mich an, nach meiner Größe beurteilst Du mich? Tust Du das?
      Aber das solltest Du nicht.
      Meister Yoda "Das Imperium schlägt zurück"
    • ANZEIGE
    • Re: AW: Der Katzen-Laber-Thread

      Spielen eure Hunde und Katzen zusammen? Also, man sagt ja, ein Hund soll die Katze nicht jagen. Okay, macht er nicht. Aber sie fordert ihn permanent zum Spielen auf, legt sich vor ihn, düst in einem Affentempo ins nächste Zimmer, wartet dort, kommt wieder, und hat einen Heidenspaß daran, wenn er ihr hinterhertrottet, mal schneller, mal langsamer. Dann schmeisst sie sich vor ihn auf den Rücken, er freut sich und schlabbert sie ab, dann geht das Spiel von vorn los, sie rast los, wartet bis er kommt, legt noch einen Zahn zu. Wenn er nicht hinterherkommt, provoziert sie ihn fast, mit ihr was zu machen. Sollte man das auch unterbinden, auch wenn der Hund im Grunde ganz harmlos und ruhig dabei ist?
      Je mehr ich den Mensch kennenlerne, desto mehr liebe ich das Tier.

      Der Herdi und das Wassertier
    • Re: Der Katzen-Laber-Thread

      Unsere Hunde und Katzen leben nebeneinander her.
      Mein Carlson würde zwar "spielerisch" anfangen, aber das würde kippen, sobald es rasant wird und die Katze hätte nix mehr zu lachen.
      Draussen ist der Reiz manchmal zu hoch (fremde Katzen), so dass er lospurtet, aber stehen bleibt, sobald ich was sage.

      Im Haus ignorieren sich beide Parteien gekonnt. :D
      Ist manchmal ganz witzig, weil jede Katze so tut, als gäbe es keine Hunde....umgekehrt genauso.
      LG
      Nathy mit Elli, Carlson, Lübke, Sierra, Orca und Midna. :-)

      Meine Hunde
    • Re: Der Katzen-Laber-Thread

      Chili spielt meinem einem unserer Kater. Aber keine Renn- sondern eher Raufspiele. Er fängt dabei in 90% der Fälle an, legt sich vor die, knabbert an ihrem Ohr oder verpasst ihr sandte Backpfeiffen :D
      Sie fängt dann auch an, an ihm zu knabbern und dann rollt er eben so unter ihrem Kopf rum und beide necken sich ein wenig. Meist geht das Spielchen nach wenigen Minuten in gegenseitiges Putzen über.
      Liebe Grüße von Saskia und Chili der Boxerschnute

      [url]http://www.dogforum.de/chili-kleine-boxerschnute-t131901.html[/url]

      Sternenhund Rocky 23.11.1997 - 18.05.2011
      Sternenhund Benji 30.04.1985 - 05.05.1999
    • Re: Der Katzen-Laber-Thread

      Zum Nassfutter:
      Mir haben vor zig Jahren verschiedene TÄ erklärt, dass durch das nicht gebrauchen von Muskulatur, weil Nassfutter häufig nur geschluckt wird aber nicht so gekaut wie Trockenfutter, die Zähne nicht mehr so fest verankert werden und so ausfallen können. Ob die Wissenschaft da inzwischen Neues rausgefunden hat, keine Ahnung, ist mir auch ehrlich gesagt egal, für mich ist die Erklärung einleuchtend und nachvollziehbar gewesen und ist es heute auch noch. Fütterung ist immer ne Glaubens- und Einstellungsfrage und jeder muss seinen eigenen Weg finden.


      Zum Spielen:
      Wir lassen sowas zu. Die Tiere kennen ihre gegenseitigen Grenzen und können das untereinander kommunizieren.
      lg Tanja
    • Re: Der Katzen-Laber-Thread

      "Satoo" schrieb:

      Zum Nassfutter:
      Mir haben vor zig Jahren verschiedene TÄ erklärt, dass durch das nicht gebrauchen von Muskulatur, weil Nassfutter häufig nur geschluckt wird aber nicht so gekaut wie Trockenfutter, die Zähne nicht mehr so fest verankert werden und so ausfallen können. Ob die Wissenschaft da inzwischen Neues rausgefunden hat, keine Ahnung, ist mir auch ehrlich gesagt egal, für mich ist die Erklärung einleuchtend und nachvollziehbar gewesen und ist es heute auch noch. Fütterung ist immer ne Glaubens- und Einstellungsfrage und jeder muss seinen eigenen Weg finden.



      Die Wissenschaft und auch die meisten TÄ's wußten aber auch damals schon, dass Katzen überhaupt kein Kaugebiss haben. Im ganzen Katzenmaul gibts nicht einen Zahn mit Kaufläche ;) Sie sind reine Fleischfresser, die ihre Beute reißen und oft große Stücke schlucken. Da ist nicht viel mit kauen. Weder trocken, noch nass.
      Von daher ist diese Erklärung Quatsch.

      Was die Einstellungsfrage angeht, geb ich dir Recht. Muss jeder so machen, wie er denkt. Aber vielleicht überdenkst du deine Ansicht ja unter diesem Aspekt nochmal.
      Was ich immer noch super finde zum Thema Katzenernährung ist folgender Link: savannahcat.de/katzenernaehrung.html

      Wobei ich jetzt auch nicht zwangsläufig zum barfen rate, hat ja bei meinem auch null funktioniert, aber da steht schon viel wissenswertes.



      Der Katzo ist nicht mehr so für spielen, wobei er mit Lennie schon mal Fangspiele veranstaltet. Aber nur kurze Sequenzen und sonst wird eher mal gekuschelt, aber nur, wenn keiner guckt ;)
      Linda mit Lennie, Butch und dem dicken Katertier

      ...everything looks perfect from far away

    ANZEIGE