Beiträge von Feljander

    Vielen Dank für Deinen netten Beitrag.


    Ich denke ich bin so zögerlich, wegen mehreren Gründen:


    • Weil ich der Überzeugung war, dass wenn man im Zweifel mehrere Kotproben (7 Tage) direkt hintereinander macht, man Wurmeier findet, wenn welche da sind.
    • Das es Symtpme gibt, bei Wurmbefall
    • Die Züchterin Kotproben empfohlen hat und dies bereits seit 40 Jahren so bei Ihren Hunden macht
    • Weil ich zum Wert EOS auch hier im Forum als auch woanders im Internet gelesen habe, dass es andere Gründe haben kann wie BARF oder eine Infektion


    Ich bin aber nun überzeugt, dass ich eine Entwurmung mache. Vielen Dank nochmal an alle :-)

    Jetzt mal ehrlich: Meinst du nicht, dass Parasiten den hoeheren Schaden anrichten (auf Dauer)?

    Es gibt, wie gesagt, nicht viele mgl. Ursachen fuer diesen erhoehten Wert. Wenn der Rest ausgeschlossen werden kann, bleiben doch nur Parasiten und die sind mAn deutlich schaedlicher als mal zu entwurmen.


    Und nein, hier wird auch nicht 'einfach' so entwurmt (ausser bei der tragenden Huendin/deren Welpen). Aber bei so nem Wert wuerden meine ohne Thema entwurmt werden (wenn die restl. Ursachen eben ausgeschlossen sind).

    Klar bin ich der Meinung, dass Parasiten auf Dauer mehr Schaden anrichten. Ich muss aber sagen, dass ich wirklich dachte, dass wenn man Kot über mehrere Tage sammelt und das vielleicht sogar zwei mal die Woche -also insgesamt Kot von 7 Tagen - , schon sehr sehr sehr sicher sein kann was das Ergebnis angeht. Und auch das bei einer Verwurmung irgendwelche Symptome auftreten. Ich werde den Hund morgen entwurmen.

    Hallo zusammen,


    Ich kann nur empfehlen, achte auf den Darmtrakt deines Hundes und entwurme in deinem Fall.

    Wir versuchen intensiv auf den Darmtrakt zu achten, darum möchten wir möglichst sicher sein, dass tatsächlich Würmer da sind, bevor wir die Chemiekeule einsetzen.

    Mäkelt er am Futter, zeigt er Abneigungen oder besondere Vorlieben? Treten Durchfall, Erbrechen oder Sodbrennen auf?

    Nein, er zeigt keine besonderen Abneigungen oder besonderen Vorlieben. Er hat kein Durchfall oder Erbrechen. Sodbrennen hat der vielleicht zwei mal im Monat. Kann es aber nicht mit irgendwas in Verbindung bringen.

    Ob man das nun toll findet oder nicht, ist dann doch egal. Entwurmen, Wert erneut checken lassen, fertig.

    Es geht ja nicht darum, dass wir das nicht toll finden, sondern das wir Sorge haben, dass die Wurmkur mehr Schaden anrichtet als sie hilft. Schließlich wird der Organismus dadurch geschwächt wodurch es dann Parasiten ne Zeit lang einfacher haben.

    Grundsätzlich handhaben wir es auch so Kräuter und Kotprobe einschicken, wenn es wie bei dir aber einen konkreten Verdacht auf unentdeckte Parasiten gibt, würde ich ebenfalls entwurmen. Du hattest um Meinungen gebeten die Erfahrung zeigt halt, dass durchaus mal eine Wurmkur fällig sein kann, auch wenn man sich bemüht alles im Gleichgewicht zu behalten.

    Ja über sachliche neutrale Meinungen bin ich immer froh und ich denke auch, dass ich eine Wurmkur durchführen werde.




    Vielen Dank für alle Meinungen.

    Dieses Schema wird von der ESCCAP und allen Tierärzten, die ich kenne, empfohlen.


    Meinungen gibt es im jedem Hundebereich zig verschiedene, ich halte mich gesundheitlich einfach gerne an das, was der Tierarzt vorgibt und versuche, gleichzeitig auf dem neuesten Stand zu bleiben.


    Vielen Dank für Deine nette Antwort. ESCCAP empfiehlt Kotuntersuchung oder Wurmkur.


    entwurmungsschema-1030x794.jpg

    Überall wird gewarnt, dass Sammelkotproben keine 100%ige Sicherheit geben, dass der Hund keine Würmer hat und man trotzdem zumindest immer mal wieder entwurmen soll. Und du wunderst dich gerade, dass dein Hund, der ewig nicht entwurmt wurde, Hinweise auf Wurmbefall zeigt?

    Kein Grund gleich unfreundlich zu werden. Genau so gut kann ich sagen, dass überall gewarnt wird, dass Wurmkuren ohne Prüfung nicht sinnvoll sind. Wie bei so vielen gibt es unterschiedliche Ansichten. Wir vertreten die Meinung, dass man durch bestimmte Kräuter ein darmunfreundliches Milieu erschaffen kann. Wie prüfen den Kot jeden Monat.


    Ihr könnt mein Beitrag wieder löschen. Ich habe schon vermutet, dass hier fast nur unfreundliche Reaktion kommen, weil es unterschiedliche Meinungen gibt.

    Hallo zusammen,


    zur Vorsorge haben wir bei unserem 2,5 Jahre alten Hovawart einen Bluttest gemacht.


    Dabei kam heraus, dass die Eosinophile stark erhöt sind. 70 - 1.490 Normal / Sein Wert: 2.822


    Alle anderen Werte sind in ihrem Bereich.


    Der Tierarzt sagte, dass dieser hohe Wert stark auf einen Parasitenbefall hinweist und dringend zu einer Wurmkur rät. Ich war sehr erschrocken, da die letzte Sammelkotprobe (3 Tage) vom 14.04. ohne Befund war. Unser Hund hat bisher nur zur Welpenzeit Wurmkuren bekommen, seitdem nicht mehr. Als ich dem Tierarzt sagte, dass die letzte Kotprobe ohne Befund war, meinte er, dass auch Sammelproben nicht 100% Sicherheit geben.


    In den letzten Wochen war folgendes ungewöhnliches:

    - Er wollte in den letzten 4 Wochen ca. 4 mal nachts raus, weil er unbedingt Pipi machen wollte. Draußen hat er sich normal verhalten und hat normal pipi gemacht

    - Er hatte ca. 3 Tage etwas Verstopfung, was ich aber im normalen Rahmen hielt.


    Es geht ihm augenscheinlich super. Viel Energie, tolles Fells, frisst... Es scheint ihm wie immer zu gehen.


    Ich kann mir eigentlich nicht vorstellen, dass er Würmer hat. Wären dann nicht noch mehr Symptome vorhanden? Ich würde so ungern eine Wurmkur geben, wenn er weder Symptome hat noch in dem Kot etwas gefunden wird.


    Hat hier jemand Erfahrung mit erhöhten Eosinophile Wert und hat einen Rat?


    Vielen lieben Dank.

    Feljander

    Hallo zusammen,


    dies ist der einzige Thread den ich für den Bereich 27628 gefunden habe :-) Wir haben einen gut 3 Monate alten Welpen. Es wäre schon, wenn sich hier ein gut sozialisierter Hund in der Nähe befände, der den Kleinen auf hündisch etwas "erzieht" :-) Gerne auch per PN.


    Schön wäre natürlich auch eine koordinierte Welpenspielgruppe. :bindafür:


    Viele Grüße
    Feljander