Beiträge von Tinituz

    So... Wir waren heute bei einer Tierheilpraktikerin. In Absprache mit ihr haben wirs jetzt ein Konzept erarbeitet. Er bekommt als Futter jetzt mal Peppers Choice. Dazu allerlei Pulverchen und Tröpfchen zum Aufbau der Darmflora und des Immunsystems. Ich bin gespannt! Schmecken tuts dem kleinen wunderbar. [emoji16]

    Naja.. Anhand seines Gestanks und dem Aggregatzustand seiner Ausscheidungen hat er definitiv noch die Viecher!! [emoji16][emoji24]

    Zitat von "Tinituz"

    Spartrix is auch meine nächste Wahl, sollte das mit Metronidazol wieder nix werden.


    So jetzt ist es soweit. Erneuter positiver Test! Ein Hoch auf die hartnäckigen Mistviecher!!

    Ja spartrix werde ich nächste Woche auch noch geben. Wobei ich mich frage ob ich da nicht noch mehr kaputt mache?!


    Für die Darmflora bekommt er von Anibio Darm Aktiv und Darm Probiotic.


    Barfen kommt nicht in Frage. Is mir zu viel Aufwand. Was haltet ihr von den o.g. Nassfuttern?

    Hallo! Unser kleiner Frenchie, 5 Monate, hat Giardien und wird die Beschwerden nicht los. An dauerhaft festes Kot ist nicht zu denken. Medikamentös hat er panacur und Metronidazol bereits mehrfach durch ohne Besserung! Jetzt is Schluss mit den Medis. Denke da mach ich Nur noch mehr kaputt.


    Also muss anderes Futter her zusätzlich Aufbau für die Darmflora. Bisher gibt's TroFu von Granatapet. Jetzt müssen wir auf Nassfutter umstellen.


    Es sollte komplett ohne Kohlenhydrate sein. Was könnt ihr mir da empfehlen? Ich habe schon die Granatapet und Real Nature Wilderness angeschaut. Außerdem hat mir eine Hundetherapeutin Brimo empfohlen.



    Was sagt ihr?

    Wie gesagt.... Metronidazol gibt es momentan das zweite mal. Morgen isses Rum. Er hat es dann 12 Tage lang bekommen..... Dann 3 Tage Pause und dann erneute Kotprobe beim TA.

    Da gebe ich dir recht Marebima. Meines Wissens haben eh fast alle Hunde Giardien, aber die machen hakt denen nix aus... . Ich ziehe das mit dem Metronidazol durch. Parallel Suche ich mal den Homöopathen unserer Hundeschule auf zwecks Immunsystem Stärkung. Habt ihr da spezielle Tips? Worauf muss ich achten?