Beiträge von nadine265

    Was heißt besser? Sie hat den Kick erlebt und wird das immer wieder haben wollen. Du musst sie vor dieser Neurose schützen und fernhalten von dem Zimmer. Für immer.





    Ok, das ist kein Problem, aber sie wird ja nicht vergessen, dass da die Meerschweinchen sind, sie hört sie ja, wenn sie quicken.


    Gruss





    Also brauch ich es mit dem Futter gar nicht erst zu probieren, habs mir gedacht, denn selbst mit Käse (den sie über alles liebt) kann ich sie vom Käfig nicht weglocken, dazu muss ich sie wirklich wegtragen,oder ziehen.


    Das heißt, ich soll sie einfach nciht mehr zu den Schweinchen lassen, wirds dann besser?
    Ich verzweifel... sie muss sich doch bewegen..

    Zitat von "Sheena"

    ich würde da kein Zirkus mit machen


    Leine um und raus gehen



    Das geht aber nicht, ich kann ihr Halsband und Geschirr ummachen, sie legt sich wirklich stumpf auf die Seite und geht keinen Zentimeter mehr. Ich kann sie dann hinter mit herziehen, aber das macht ja keinen Sinn.

    Davon hab ich schon viel gehört, füttern aus der Hand bei Spaziergängen, habs aber noch nie probiert.
    Ich werds ausprobieren, finde es zwar hart, aber das krieg ich hin.


    Hoffe ich...


    Sie hatte vor den Schweinchen ja auch kein Zwangsverhalten. Zumindest keins was auffällig war, oder mir aufgefallen ist.
    Ist jeden Hund angiften ein Zwangsverhalten?

    Zitat von "Sheena"

    hab auch ein Hütehund


    schicke sie von der Tür weg mit deiner Körpersprache




    Die Tür ist ja nicht das Problem, das Spazierengehen, wie krieg ich sie dazu? Hab ja schon vieles probiert...

    Die Tür ist die meiste Zeit eh zu. Ein Border Collie, das erklärt wohl alles. Wie meinst du mit Futter draußen geben? Draußen vor der Tür im Flur oder richitg draußen?
    Denn sie bekommt ihr Futter nicht in dem Zimmer in dem die Schweinchen sind.
    Aber, noch was anderes, wenn die Tür zu ist, sitzt oder liegt sie nur davor. Ich kann sie nicht ablenken. Egal was ich mache.

    Hallo ihr,
    ich habe seit einem Monat zwei Meerschweinchen und mein Hund ist verrückt nach den zweien. Ist ja erstmal normal, kannte vorher keine Meerschweinchen, was neues also.
    Sie saß erstmal Stunden vor dem Käfig und hat gestaunt. Hab mir nichts bei gedacht, aber mittlerweile gibt es für sie nichts anderes mehr, nur noch die beiden Meerschweinchen, das Problem: spazierengehen ist nichts mehr wert. Sie geht keinen Meter mit mir laufen. Bleibt stumpf stehen oder sitzen und verhält sich stur. Kein beifuß, weiter, oder " oh schau mal, was da ist" hilft mehr.
    Ich kann sie doch auch nicht zwingen. Ich habs probiert mit ihrem liebsten Ball, ihre Quitschspielzeug, andere Hunde, Leckerchen. Nichts hilft. Sie geht nicht mehr spazieren. Ich mach jetzt Ausflüge mit dem Auto, einfach woanders hin, aber selbst dann geht sie maximal 10 min mit mir und zieht dann wie wild zum Auto zurück.
    Ich weiß nicht mehr was ich machen soll...
    Was meint ihr? Gibt es eine andere Alternative, oder müssen die Schweinchen wieder weg?


    Freue mich auf jeden Vorschlag und jede Idee!


    Nadine

    Hallo!
    Ich bin hier in meiner Nachbarschaft auf ein sensibeles Thema gestoßen, und zwar wann darf ein Jäger auf einen freilaufenden Hund schießen?
    2 Jäger leben in meiner Nachbarschaft und beide sind verschiedener Meinung.


    Von Anfang an: Meine Nachbarin und ich, wir waren mit unseren Hunden spazieren. Der Hund meiner Nachbarin ist stiften gegangen und ab ins Maisfeld.
    Nach 20 Minuten kam sie erst wieder und ohne Halsband. Wir haben uns soweit nichts gedacht, sie hätte es ja im Maisfeld verlieren können.


    2 Tage später erhält meine Nachbarin einen Anruf vom, ich nenne ihn mal "Chef der Jäger" aus dieser Gegend. Er hat das Halsband abgemacht und will nun das Jagen des Hundes zur Anzeige bringen.
    Ich habe sowas noch nie gehört, er sagte, er hätte den Hund sogar erschießen dürfen.
    Ist das wahr?
    Es gibt Anleinfristen von April bis Ende Juni, wegen der Brutzeit uä.
    Das weiß ich, aber außerhalb dieser Zeit oder überhaupt allgemein, gleich erschießen? Das finde ich total krass.


    Kennt sich einer von euch mit diesem Thema aus?


    Vielen Dank, Nadine

    Hallo ihr alle.
    Ich bin ja nicht böse mit ihr. Und sie hatte wirklich 2 Chancen zu verschwinden, entweder zurück runter von der Eckbank und nach links auch runter von der Eckbank. Leider hat sie sich nach vorne auf mich zu bewegt.
    Mir geht übrigens gut, ist ne nette Prellung geworden und leicht blau, aber ansonsten alles gut. Mein BC benimmt sich auch, ich mein es gab gestern keine Situatioinen mehr die, ich sag mal bedrohlich waren. Alles wie gehabt also.
    Ja ich habs mir natürlich zu Herzen genommen und werd mir so einiges durchlesen und mit meiner Hündin üben tu ich glaub ich echt genug, wie schon von mir erwähnt ich kann ja alles mit ihr anstellen, deswegen war ich über den Ausraster so schockiert.
    Ich bin mir auch beweusst dass es zum größten Teil meine Schuld war. Ich bin aber auch der Meinung sie hätte sich zurückziehen können.
    Ist aber faszinierend zu sehen wieviele unterschiedliche Meinungen hier vertreten sind. Bin begeistert.
    Danke nochmal an allen die sich gemeldet haben und quasi ihren Senf dazu gegeben haben. Das ist mir eine große Hilfe gewesen auch wenn ich hier mehr "Arschvoll" bekommen habe.
    :D