ANZEIGE

Beiträge von isneezealot

    Hallo,
    ich habe mir gerade deinen Beitrag durchgelesen..Ich komme gerade vom Tierarzt und meine 4 jährige Schäfer-Mix Hündin hat genau das gleiche Problem. Ein Kumpel- mit Rotti Mix auch betroffen, hat bereits diese Goldstiftimplantation machen lassen und seiner Hündin gehts auch wesentlich besser seitdem. Keks (meine Kleene) wird dieser Schritt auch nicht erspart bleiben, aber wenns ihr danach wieder gut geht, soll mir auch der finanzielle Aufwand egal sein.
    Eine Frage: Wie fütterst du deinen Hund? Meine bekommt jeden Tag frisch gekocht und soweit ich weiss, ist das abgesehen von den Zusatzmitteln die in Fertigfutter entahlten sind, auch für die Knochen und Gelenke wesentlich besser. Ausser Haferflocken...die soll man dann nicht mehr füttern. Kennst du die Seite Drei Hunde Nacht? Dort kann man jede Menge Futterergänzungsmittel kaufen, z.B. Grünlippmuschelextrakt, wird einfach nur unters Futter gemischt und fördert den Knochen und Gelenkaufbau.
    Ich hab mir jetzt nicht alle Beiträge durchgelesen, und wenn ich was wiederholt haben sollte: Sorry!
    Darf ich mal fragen, in wie weit sich das bei deinem HUnd geäussert hat?
    Meine konnte nämlich heute morgen auf einmal nicht mehr aufstehen, zitterte am ganzen Körper und ist mir nicht mehr gefolgt- was sie sonst immer tut! Treppen waren heute morgen auch nicht zu bewältigen..Ihr hinterer Teil war wie Wackelpudding! Ausserdem werd ich dann jetzt mit ihr Physiotherapie beginnen, Akkupunktur und Magnetfeld..vielleicht nützt das deinem kleinen ja auch was?!
    Lg Judith

ANZEIGE