ANZEIGE

Beiträge von SchnarchMops

    Hallo,


    bei aller Liebe, es gibt keine gesunden Möpse. Ich habe selber einen gehabt. Ich war auf vielen Mopstreffen mit über 100 Möpsen auf einen Haufen. Das ist ein Geschnaufe und Gehechele. Klar ist der eine etwas agiler und schlanker als der andere, aber sie sind und bleiben eingeschränkt. Man will das selber nicht einsehen, weil man seinen Hund abgöttisch liebt. Aber seit drei Jahren habe ich jetzt einen "normalen" Hund und der Unterschied ist krass. Wo ein Mops im Sommer dem Kollaps nahe ist, da öffnet mein jetziger Hund noch nicht mal das Maul.


    Ich liebe Möpse und hätte mir liebendgerne wieder einen geholt, aber diese Tiere leiden! Der eine mehr, der andere etwas weniger, aber kein Mops atmet wie ein langnasiger Hund. Das kann mir einfach keiner erzählen.

    Hallo,


    wir haben mit 2 Jahren einen Mops, der als Welpe aus Tschechien kam, übernommen.
    Vom Charakter und der Sozialisierung war dieser Hund ein Traum. War mit mir jede Woche im Altenheim, zu allem und jedem freundlich, egal wie alt oder jung, Mensch oder Tier. Wir konnten die Kleine überall absolut problemlos mitnehmen und eine Leine hat man bei ihr nie gebraucht - auch nicht mitten in der Münchner City.


    Tja, die Gesundheit war aber eine absolute Katastrophe. In 2,5 Jahren hat uns das Tier 5.000-6.000 Euro gekostet. Von den mopstypischen Atemproblemen mal abgesehen, hatten wir erst eine üble Gebärmuttervereiterung (okay, kann jedem Hund passieren.... Vielleicht lag es auch daran, dass Chiara ein Zwitter war?) und dann eine Gehirnenzephalitis (pde). Das heißt eine unheilbare Gehirnkrankheit. Die Ärzte meinten absolut vererbt.


    Heute würde ich nie wieder einen Hund aus ausländischer "Rassezucht" nehmen. Man leidet so so sehr mit seinem Hund und bei uns hat es auch das Familienleben belastet.


    Ich würde deiner Freundin empfehlen gleich ein Sparbuch anzulegen :verzweifelt: Natürlich kann man Glück haben, aber wie gesagt, ICH würde mein Glück nicht herausfordern.


    Liebe Grüße

    Hallo,


    mir wird meine 4 Kilo Hündin auf Dauer sehr schwer und bei meiner früheren 8 Kilo Dame war gar nichts mit weitere Strecken tragen. Also ich würde dir auf jeden Fall einen Wagen oder Buggy empfehlen! Kleiner Tipp, schau bei Kinderbuggys, die für Hunde sind unverschämt teuer.


    LG

    Hallo,


    ich würde mir wirklich sehr gut überlegen, einen Mops ins Haus zu holen.


    Die kleinen Hunde sind vom Charakter ein wahrer Traum, ich hatte selber eine Mopshündin (mit 4 Jahren mussten wir sie einschläfern lassen wegen PDE (pug dog encephalitis) - kannst ja mal googlen was für eine schlimme Mopskrankheit das ist)


    Als Mopsliebhaber sieht man die ganze Rasseproblematik aber durch die rosarote Brille... Man beschönigt gerne und spielt alles herunter.
    Seit 3 Jahren habe ich jetzt einen kleinen Promenadenmischling und da wird mir erst bewusst, wie eingeschränkt ein Mops vor allem durch die Atmung im normalen Leben ist. Und das würde ich wirklich keinem Hund mehr zumuten wollen. Meiner Meinung nach sind Möpse regelrecht gefangen in ihrem Körper.


    Also ich würde euch wirklich raten euch sehr gut zu informieren, damit es hinterher keine bösen Überraschungen gibt.


    Auf welchen Hund auch immer die Entscheidung dann fällt, ich wünsche euch gaaanz viel Freude mit dem Neuzugang! :smile:

    Ja dein Labi sieht in dem Geschirr wirklich super aus!


    Also mir ist meine Hündin noch nie aus dem Red Dingo Geschirr entwischt. Aber prinzipiell möglich ist es denke ich schon. Da brauchst du dann so ein extra Geschirr mit 2 Bauchgurten. Gibts zum Beispiel bei blaire.de


    Liebe Grüße

    Hallo,


    Ich habe nur schlechte Erfahrungen mit dem K9 Geschirr gemacht. Es sitzt einfach schlecht und ich frage mich bis heute warum ein Hund einen Sattel braucht ?!


    Mir tun die Hunde, die ich beim Gassi treffe, oft richtig leid, weil das K9( wie auch die allermeisten Norweger!) sie total behindert. Vor allem in den Achseln.


    Ich würde ein verstellbares Nylon-Führgeschirr kaufen. Ich habe beispielsweise eines von Red Dingo und bin sehr zufrieden damit.


    Oder eben ein maßgeschneidertes.


    Liebe Grüße

    14163 Berlin Krüümel mit Kyra *2009w
    23568 Lübeck Schranktür mit Pina *05.06.12, w
    23909 Ratzeburg - Dinakl mit Klecks *2010, m
    24784 Rendsburg Amy201011 mit Amy *2011
    26721 Emden/ Niedersachen d´lila-star mit Jesse und Nicky beides w *2006
    26721 Emden/ Niedersachsen Liekedeeler mit Eloy *2009 m und Janna *2010 w
    29640 Schneverdingen / Niedersachsen Marababy mit Mara *2004 w und Poldi *2005 m
    36341 Lauterbach/Hessen Baileyhund mit Bailey*2011 w
    37154 Northeim/Niedersachsen - Rinchen mit Lotta, *2012
    38644 Goslar / Niedersachsen Brizo mit Sam*2000 m ;Fabi*2006 m ;Bo*2008 w;Brix*2012 m;Lena*2012 w
    38889 Blankenburg ShibaBen mit Ben*2008m;Chayenne*2009w;Nanami*2009w;Akuma*2011m;Megumi*2012w
    48301 Nottuln/NRW NeoNorwich mit Neo*2011 w
    50189 Elsdorf mit Emily 2010 w und Fleck 2011 m
    55122 Mainz Lunasmama mit Luna 2010 w
    55257 Mainz chewy3712 mit chewy *2012 w
    56428 Dernbach, Salim mit Salim
    5672x Timon2012 mit Timmy *2012 w
    56746 Spessart Chandu09 mit Chandu *2009 w & Imani *2011 w
    57074 Siegen Mary060511 mit Mary *2011 w
    57250 Netphen Zoeys mit Zoey *2011 w
    57299 Burbach BlueSusa mit Blue Sky *2006 w
    57439 Attendorn smilietanja mit Leesha *2006 w und Maybe *2011 w
    60437 Frankfurt Katrina mit Toffee *2012 w
    60439 Frankfurt Helleschatten mit Bonnie *2012 w
    63456 Hanau Lullu mit Emma *2011w und Lissy *1999 w
    63743 FrauPups mit Loui
    64653 Lorsch Escha mit Jala *2009 w
    67063 Ludwigshafen/RLP CURI0US mit Lisa *2012 w
    76275 Ettlingen SweetEmma mit Emma *2012 w
    78234 Engen InaDobiFan mit Alana *2012 w
    81xxx München Mucci mit Jogi *2006 m
    81679 München Schnarchmops mit Lilli *2011 w
    81245 München WhipIt mit Mr. Weasley *2012 w
    86949 Windach Leni1011 mit Leni *2010 w
    89343 Jettingen 2010Diego2010 mit Diego *2010 m
    90513 Zirndorf Laura97 mit Balou *2009 m
    90518 Altdorf b. Nürnberg mit Moty *2010 m
    99423 Weimar KleineSchmunzel mit Mailo *2009 m
    99427 Weimar ricka0687 mit Paula *2008 w und Anyou *2009 w
    04159 Leipzig Debbie8190 mit Ronja *2012 w

    Hallo, das ist aber mal eine schöne Idee!! :gut:


    Ich habe auch ein positives Erlebnis.


    Als meine Lilli 7 Monate alt war, war ich mit ihr wie immer im Park spazieren. Plötzlich ist 1 m neben uns ein ungelogen 8 Meter langer und bestimmt 30 cm dicker Ast auf den Boden geknallt. Das war richtig knapp.


    Meine Kleine hat sich dann so erschreckt, dass sie in Panik auf und davon ist. Ich bin natürlich sofort hinterher, war fix und fertig. Hab sie eine Stunde rennend, rufend und heulend gesucht. Geholfen hat mir niemand, alle meinten nur sie hätten keinen Hund gesehen. Ich hab mir schon die schlimmsten Horrorszenarien im Kopf ausgemalt, weil der Park direkt an viel befahrenen Straßen vorbeiführt.


    Nach einer Stunde kommt eine andere Hundehalterin mit meiner Lilli auf dem Arm. Sie hat auf einer großen Straßenkreuzung, wo nicht nur Autos 4 spurig fahren, sondern auch die Trambahn und Busse den kompletten Verkehr aufgehalten und meine kleine, total verängstigte, herumirrende Maus aufgesammelt und ihr ihr kleines Hundeleben gerettet.


    Ich werde der HH für immer unendlich dankbar sein. :herzen5:

    Hallo,


    vielleicht könntest du deine Hündin auch während deiner Abwesenheit mit einem gefüllten Kong oder einem sehr großen Kauartikel (damit sie nicht am Rest ersticken kann!) beschäftigen?


    LG

ANZEIGE