ANZEIGE

Beiträge von mollie

    Wir haben auch auf irgendwas Windhundartiges getippt, auch wegen seiner Geschwindigkeit beim laufen. Von einem Windhund Liebhaber wurde uns aber gesagt, das er das nicht vermutet, da er ja als Straßenhund aus Griechenland kommt. Windhunde würden wohl eher aus Spanien kommen. Bin auf weitere Antworten gespannt.

    Hallo Ihr lieben,


    wir haben ja nun seit Mai unseren kleinen Griechen Sam bei uns und es kommt immer mal wieder die Frage auf, welche Rasse in Ihm steckt.


    Jetzt habe ich mir gedacht, hier sind so viele Hunde Liebhaber unterwegs, da hat der eine oder andere bestimmt ne Idee.


    Was wir über Ihn wissen: er 1,5 Jahre alt, 18 kg schwer, 60 cm hoch, kommt aus Griechenland, im Haus absolut ruhig ( es sei denn er tobt mit unserer Hündin), draußen schnell wie der Wind, geht sehr gerne jagen(daher Freilauf nur noch in sicheren Gegenden, ansonsten Schleppe)als er doch mal hinter einem Hasen her war hat er dabei gejault,gebellt,gefiepst so was hab ich noch nie gehört.


    So jetzt seit Ihr dran ich bin gespannt!!




    Danke für Deine schnelle Antwort. Also beim TA war ich gestern morgen, eigentlich kann ja bei diesen Weidenzäunen nichts passieren, aber ich hab mir echt Sorgen gemacht aufgrund Ihres Verhaltens. Ist aber alles o.k.
    Es fällt mir echt schwer zur Tagesordnung überzugehen. Sie liegt da auf Ihrem Platz und sieht mich so vorwurfsvoll an, als wenn Sie denkt "wie konntest Du mir das nur antun". :???:


    Ich hoffe echt, das sich das bald wieder legt.

    Hallo,


    ich bin gerade ziemlich verzweifelt. Unsere Hündin ( 16 Monate ) hat vorgestern an einem Weidezaun einen Stromschlag bekommen. Ihr ist das schon mal passiert, da war sie allerdings nicht wie diesesmal an der Leine.


    Damals ist sie gleich zu mir gekommen und hat Schutz gesucht war dann noch ne Stunde etwas durcheinander, aber dann war es gut.


    Jetzt ist es so, das sie es wahrscheinlich durch die Leine kpl. mit mir verbindet. Sie ist total zurückgezogen und verängstlich sucht null Kontakt mehr zu mir. Wenn ich sie locke kommt sie zwar aber nicht von sich aus dabei ist sie sonst immer total auf mich fixiert und immer da wo ich bin. :(


    Ich weiss nun nicht wie ich damit umgehen soll und ob dieses Verhalten mir zeigt, das unsere Beziehung doch nicht so gut ist, wie ich immer dachte. Oder reagiert Sie so extrem weil sie mir bis jetzt blind vertraut hat und mich jetzt für "unberechenbar hält".


    Bin echt voll am Ende :hilfe:


    Sorry bisschen lang geworden.


    Hoffe Ihr habt Tipps für mich, wie ich mich jetzt am besten Verhalte.

    Hallo liebe Foris,


    mit würde mal interessieren, ob Eure Hunde wirklich jagen um Beute zu erlegen, oder nur wegen dem Spaß am laufen.


    Bei uns ist es so, das beide für Ihr Leben gerne rennen und wenn dann ein Hase/Reh "mitspielt" noch besser. Problem nur das ich sie dann nicht mehr abgerufen bekomme.


    Letzte Woche ist uns ein Reh in ca. 3 Metern Entfernung direkt vor die Nase gesprungen und hat sich dann so erschrocken das es wie versteinert dastand, das hat keinen von meinen Hunden gejuckt.


    Trotzdem habe ich sie jetzt an der Schleppe, da es einen Jäger ja nicht wirklich interessiert, ob die beiden wildern oder nicht, wenn er sieht das sie hinter Wild herlaufen und sich nicht mehr abrufen lassen, kann das ja mal böse enden.


    Ich bin jetzt nur unsicher ob wir ein richtiges ATJ Training brauchen oder normal am Grundgehorsam und am Abrufen arbeiten sollten.


    Bin gespannt auf Eure Meinungen und Erfahrungen.


    Katja

    Hallo,


    ich habe im Moment das Probelm, das ich unsere Fellnasen (1 Jahr + 1,5 Jahre) nicht zusammen abgerufen bekomme. Ich habe mit beiden an der Schleppe geübt, alles wunderbar. Gehe ich einzeln mit Ihnen spazieren, oder einer ist an der Leine der andere im Freilauf auch alles kein Probelm. Aber wenn beide ohne Leine sind :headbash: keine Chance.
    Wir trainieren auch gerade den Rückpfiff mit Katzenfutter als Superbelohung, aber auch da das gleiche Spiel, einzeln super zusammen nichts zu machen :hilfe:


    Bin über jeden Tip dankbar.


    LG Katja

    Hallo,


    unser kleine "Grieche" hatte auch dieses Problem. Und nach einer Kotprobe stellte sich heraus, das es ein Giardienbefall war. Der Tierarzt hat mir erklärt, das Hunde aus dem Ausland oft davon betroffen sind, da sich diese Erreger in stehenden Gewässer befinden und die Hunde dies halt oft trinken. Zwei Wochen Behandlung und seit dem ist alles o.k.
    Lg Katja

    Hallo,


    unsere beiden Hunden haben es sich zur Aufgabe gemacht, unseren kpl. Garten umzubuddeln und ich komme einfach nicht dagegen an. Wir haben ein Abbruch Signal welches auch super ist, wenn ich sie im Auge habe aber wehe sie sind ne Minute unbeobachtet dann geht es los. :headbash:
    Hat jemand von Euch so ein Problem schon mal in den Griff bekommen?
    Bin über jeden Tipp dankbar.
    Ach so noch zur Info es spielt keine Rolle, ob sie ausgelastet sind oder nicht z.B. wir kommen vom 2 Std. spaziergang zurück und es geht genauso los mit buddeln als wenn sie 2 Std. geschlafen haben.


    LG Katja

ANZEIGE