ANZEIGE

Beiträge von Rateropower

    Ja, also kann ich das deutlich gelassener sehen und alles bis auf Grünlippmuschel weniger bzw. mal immer als Kur geben. Grüne Mineralerde ja nur für Verdauung und Fell/Haut. Da er da wenig Probleme hat, kann ich es ja einmal im Quartal für ne Woche zugeben. Calcium und Algenkalk hat er keinen Mangel,weil ich ja Knochen füttere. Kann ich also vernachlässigen ;) Und Grünlippmuschel geb ich aber öfter, weil er ja durch Agility eine hohe Belastung auf den Gelenken hat. Ist mir auch Recht - das Zeug ist ja schließlich ganz schön teuer... =)

    Zitat von "Hummel"

    Und was Grüne Muschelerde ist, das weiß der Himmel. ;) Ich kenne Grüne Mineralerde, ich kenne Grünlippmuschelpulver oder auch andere Algenmixe, deren Name mit "Grün-" anfängt. Aber Grüne Muschelerde... gibts glaub ich gar nicht. Was genau meinst du?


    Und: warum gibst du das alles?


    Grüne Mineralerde - hatte mich vor lauter Muschel vertippt. :D


    Warum ich das alles gebe? Will nur das Beste fürs Wuffeltier und daher ihm natürlich auch nicht irgendwie Schaden zufügen, wenn ich was außer Acht lasse - daher ja auch die Frage.

    Nu hab ich mal ne Frage....


    Rocky bekommt an Zusätzen ins Futter:
    Grünlippmuschelpulver
    Algenkalk
    Grüne Muschelerde
    Calciumcitrat


    Öl natürlich auch, aber da will ich jetzt nix zu fragen.... ;)


    Ist alles für was anderes oder stapel ich jetzt die Zusätze unsinnig aufeinander und alles bewirkt das gleiche?


    Weil irgendwie steht zwar auf jeder Dose was anderes drauf, aber ich bin mir jetzt plötzlich unsicher... öhm... :hilfe:


    Rocky macht viel Hundesport (Agility) und ist ein JRT-Mix. Er hatte im Sommer mal zweimal nacheinander Sportverletzungen und hat die auch schön brav ausheilen lassen, aber irgendwie hab ich immer Angst, was falsch zu machen. Grade, weil er ja so viel Sport macht und die Belastung auf seine Knochen/Gelenke sicher nicht wenig ist. Nicht, weil er zu schwer wäre, sondern weil er so ein wilder Feger ist.


    Vom TA her hat er das Sport-OK, inzwischen ist mir aber aufgefallen, dass er (nur beim Stehen) die Vorderpfoten arg "durchtritt" und einknickt. Läuft er aber, dann setzt er richtig auf, nur beim Stehen tritt das Phänomen auf.


    Nun will ich natürlich sein Skelett stärken und mache viel Physiotherapie mit ihm, aber ich kann ja auch durch die Ernährung viel machen... Tja und da hab ich jetzt die Befürchtung, dass ich zu viel mache oder das falsche oder :hilfe: ich verhedder mich... :???:

    Wenn du dich dort nicht wohl fühlst, kannst du ja auch mal andere Vereine in der Umgebung ausprobieren.


    Ich hab auch mehrere Vereine durchprobiert, bis ich jetzt eben in Donaueschingen gelandet bin (aber da wurde ich auch aufgenommen, als wäre ich schon ewig dabei) =)


    Kennst du die Hundeschule in Denkingen? Ich selber war dort zwar erst ein zwei mal für Seminare (Jagility), aber ich hab gehört, dass die echt gut sind.

    Bin bei Stöcken auch vorsichtig...jetzt sind sie unter Androhung der Todesstrafe für jeden verboten!!


    Gute Besserung deinem Pechvogel - hoffentlich kann er schnell wieder über die Wiesen flitzen und mit ungefährlichem Spielzeug spielen (meine Gassigeher werden ab sofort mit Dummys ausgestattet)

    Erstmal gute Besserung deiner Hand!
    Bin auch schon beim Hundetrennen in den Arm gebissen worden... hab glaube 6 Wochen dran rum laboriert.... Aber jetzt sieht man nur noch vier kleine Punkte von den Eckzähnen, der Rest ist verschwunden. =)


    Man kann sich noch so viele Pläne zurecht legen und "Notfallstrategien" ausarbeiten, wenn es dann passiert, reagiert jeder intuitiv...ist meine Erfahrung. Einmal hab ich ins Halsband gegriffen und rumgedreht, natürlich dann wieder locker gelassen.... einmal hab ich meinen Hund rausgezogen und wurde gebissen, einmal hab ich getreten, einmal einen Rotti einfach durch pure Masse geplättet (würde ich aber auch nie wieder tun)... je nach Situation....

    Bei Stalking kannste aber Anzeige erstatten - also wenn sie wieder damit anfangen sollten. Mir hat mal ein Ex-Freund immer aufgelauert. 20000 € ärmer hat er es dann kapiert (Auflagenverletzungen - er durfte mir nicht näher als 100 m kommen, mich nicht anrufen usw.). Aber der hatte mich auch vertrimmt, dass ich 2 Tage stationär lag. Der wollte mich dann auch immer abfangen, da hab ich aber Polizeischutz bekommen. Also wenn sie wieder anfangen, sofort Polizei rufen, Anwalt einschalten, Anzeige wegen Stalking und richtig Terz schlagen. Ja nicht gefallen lassen. 20km sind doch nicht so weit. Ich fahr abends auch 8 km zu meiner Lieblingsgassistrecke... ;) Da wären die weiteren 12 ja kein Problem...

    Also Rocky hat abends Geschirr und Halsband um... Das Geschirr reflektiert ohne Ende und das Halsband ist ein Leuchtie, je nachdem wo ich unterwegs bin, hat er sogar noch das Halsband mit den Marken an... Also mein Hund ist auch behängt wie ein Christbaum. Ansonsten flitzt er nackich (zuhause) oder mit Halsband rum.

ANZEIGE