ANZEIGE

Beiträge von FrogundSirius

    Ne, leider nein. Die Dame/Besitzerin kümmert sich auch um Tierschutz und ich meine, es sind auch Hunde auf der Seite, die zu vermitteln sind.
    Oh Mann, ich komm echt nicht drauf. Hilfe.

    Hallo.
    Ich verzweifel grad. Ich bin auf der Suche nach einem Onlineshop für Hundeartikel und mir fällt der Name nicht ein. So ähnlich wie Alsa, ich glaub der Name setzt sich auch aus dem Vor- und Nachnamen der Besitzerin zusammen. Kann mir jemand helfen? Es gibt nichts schlimmeres, als wenn einem ein Name auf der Zunge liegt, man aber nicht drauf kommt.


    LG.

    Hallo Luna0809,
    ich habe mir gestern das Buch Homöopathie für Hunde von Dr. med. Elke Fischer gekauft. Erschienen im GU-Verlag. Sie ist zufällig auch meine TÄ.
    Ich finde es sehr gut, weil dort konkrete Beschwerden beschrieben sind und wie und womit sie homöopathisch behandelt werden können. Sehr netter kompakter Ratgeber. Und kostet nur 12,90 EUR.


    LG. Frog

    Hallo.
    Ich grabe grad mal diesen Thread aus. Hier regnet es den ganzen Tag und ich wollte meinem Hund das Pfote geben beibringen. Hab ihn also ins Sitz gebracht und zunächst mal seine Pfote mit der Hand berührt. Hab dann die Pfote hochgenommen und beim Abheben geclickt. Er nimmt sie allerdings nicht von selbst hoch. Wie kann ich weitermachen?


    LG. Frauke

    Also ich habs mir auch angesehen, konnte aber irgendwann gar nicht mehr hingucken. Das ging gar nicht. Wie er sich in das Körbchen gequetscht hat und dauernd auf den Hund eingeredet hat und ihn mit der Leine traktiert hat. Schlimm. Ich frage mich die ganze Zeit, wer dafür haftet, wenn Leute so einen sch... nachmachen und dann gebissen werden.


    Was außer ein Meideverhalten soll das Ganze bringen? Die Hunde lernen dabei reinweg gar nichts. Außer das der Mensch unberechenbar ist.


    LG.

    Wofür bitte soll Hundesport gut sein, wenn es darum geht, dass der Hund Ruhe lernen soll? Ich halte diese Ansicht für Quatsch und stelle mal die Behauptung auf, dass ein Hund allein durch ordentliche Erziehung genügend ausgelastet ist. Es geht nicht nur darum, ihn körperlich auszulasten sondern gerade einen Mali und derartige Rassen zum Denken zu bringen.


    Ich habe prinzipiell nichts gegen Hundesport, ich wehre mich nur gegen die weit verbreitete Ansicht, dass es ein Muss ist, um den Hund auszulasten. Arbeitstier hin- oder her.


    @Nightstalcer
    Dein Hund scheint in manchen Situationen einfach überfordert zu sein. Ich würde ihn daher zum Training in diese Situationen bringen und ihn dafür belohnen, wenn er es z.B. schafft, liegen zu bleiben usw. Trainer eine halbe Stunde und dann ist gut. Länger wird er sich nicht konzentrieren können. Es kann wirklich sein, dass dein Hund in der Welpenzeit wichtige Erfahrungen nicht gemacht hat und ihn derartige komplexe Situationen einfach zu unübersichtlich sind. Dann muss er lernen, dass Ruhe sich lohnt. Clickerst du?
    Leinenführigkeit finde ich immer gut, weil es nicht nur um Gehorsam geht sondern auch um eine Aussage über eure Beziehung.


    LG.

    Hallo.
    Ich habe nicht alle Beiträge gelesen, daher kann es sein, dass es Wiederholungen gibt. Sorry dafür. Ich habe ja auch einen Mali-Mix und kann dir sagen, dass es bei mir genauso ist/ war.


    Weißt du, wie dein Hund sozialisiert wurde? Malis sind ja eh aufgeregte Typen und wenn dann möglicherweise in der Welpenphase die Erfahrungen und Eindrücke nicht so optimal waren, kann es schon problematisch sein.


    Ich arbeite mit meinem Hund an fremden Orten so, dass ich sie zur Zeit nur zum Training aufsuche. Übe hauptsächlich Leinenführigkeit und ruhig sein. Wenn ich sehe, es geht gar nicht, ist die Umgebung vielleicht noch zu krass. Wie verhält er sich zu Hause? Wichtig ist, dass er zu Hause ruhig sein kann, sonst würde ich es dort erst üben. Dann wechsele langsam die Umgebung, für den Hund ist es wichtig, dass es Überschneidungen gibt und er sich sicher fühlen kann. Die See ist der absolute Supergau, stell dir allein mal die Gerüche und vielen Menschen und Hunde vor.


    Du musst super viel Geduld haben und ich würde ihn nicht mit Hundesport und sonstiger Auslastung überreizen. Du willst ja, dass er Ruhe lernt. So klappt es bei mir immer besser. Bei meinem ist allerdings so, dass er aufregenden Orten nicht fressen kann und mir dann meine Verstärkung wegfällt. Aber das ist ein anderes Thema.


    LG.

    Dann würden eine Menge Hundehalter, nämlich insbesondere die, die jagdlich motivierte Hunde haben, täglich gegen das Tierschutzgesetz verstoßen.


    In diesem Zusammenhang muss man sich ja mal die Frage stellen:
    Was heißt denn eigentlich Freilauf?


    LG.

ANZEIGE