ANZEIGE

Beiträge von Brownymel

    Hallo,


    unser Hund hat seit ca. 1 Woche eine Wunde an der Pfote. Er hat eine Tröte um und wir waren auch schon beim Tierarzt. Allerdings muss die Wunde ja mit Salbe behandelt werden und: anfangs hat er nur geknurrt, mittlerweile versucht er uns zu beissen, und tickt komplett aus!!

    Wenn man die Stelle so mit dem Finger berührt, macht er nichts, nur wenn man mit der Salbe kommt.


    Gestern konnte mein Schwester ihn nicht mehr halten (Schulterhöhe 40cm) und er ist auf mich losgegangen und hat mir in die Hand geschnappt und in die Hose.


    Was tun?


    Die Tierärztin hat gesagt mit ihm schimpfen.
    Das interessiert ihn natürlich nicht.. Es ist klar, dass er sich in der Situation bedrängt fühlt, aber er muss doch behandelt werden?!


    Meine Mama will heute einen Maulkorb kaufen und ich glaube dass das alles einfach nur schlimmer macht.


    Wir wollen nächste Woche einen Hundetrainer kontaktieren, da wir auch so mit ihm Erziehungsprobleme haben, er akzeptiert seine Rolle im Rudel einfach nicht und ist sehr dominant.
    Unser erster Hund (1Jahr älter) ist top erzogen und hört wie ne 1, aber Rocky der 2. Hund geht auch den ersten Hund öfter an.


    Meine Mutter hat ausserdem gedroht ihn ins Heim zu geben wenn wir das nicht in den Griff kriegen, geht ja auch nicht dass er uns beisst aber das könnte ich nie im Leben ertragen :sad2:

    Hallo,


    ich weiss nicht genau ob ich hier richtig bin aber ich habe ein RIESEN Problem mit meinem Zweithund.
    Mein erster Hund ist Top erzogen und hört aufs Wort.. der zweite theoretisch auch... aber nicht wenn Hund 1 dabei ist! Da wird mein zweithund auf einmal zum leinenreissenden weglaufenden tauben Hund!
    :hilfe:
    Ich weiss nicht was ich tun soll und ich weiss auch einfach nicht woran das liegt. Kann mir dieses Verhalten jemand erklären? Irgendwelche Tipps?
    :sad2:

    Huhu,


    mein Hund ist jetzt etwas über ein Jahr und sie hat anscheinend festgestellt dass sie bellen kann :???:


    sie hat nie viel gebellt... aber seit kurzem treibt sie uns damit regelrecht in den Wahnsinn. Sie bellt wenn ihr langweilig ist, sie bellt wenn sie was will, sie bellt wenn ihr was unheimlich ist, sie bellt wenn sie kuscheln will... :irre:


    angefangen hat es wohl, dass wenn sie im Garten war, sie immer gebellt hat wenn sie rein wollte. Dadurch hat sie wohl gemerkt dass sie damit was bezwecken kann.


    Mein Taktik bisher ist: den Hund ignorieren.. nicht ansprechen und schon garnicht den Wunsch des Hundes erfüllen.


    Das zeigt allerdings seit 2 Wochen keine Wirkung.
    Ich ertrag dieses Geräusch langsam nicht mehr, das ist so durchdringend und schrill :kopfwand:
    habt ihr noch irgendeinen Tipp?


    Das Kommando AUS bringt garnichts in der Situation...

    Hallo,


    habe mir heute mal die Krallen meiner 10monatigen Hündin angesehen und ich finde die sehen nicht sehr gut aus :???:


    hier einfach mal ein Foto:



    in größer
    http://i7.photobucket.com/albu…rownymel1012/HPIM2031.jpg


    die krallen sind quasi so "offen" und die pfote scheint sehr trocken zu sein
    wisst ihr was ich meine?


    kann man das irgendwie pflegen oder meint ihr wir sollten das futter wechseln?

    nein, das meinte ich auch nicht :D
    ich meinte nur dass ich mir halt keinen problemfall zumuten würde (also z.B. ne total scheue Katze oder so)
    aber das sollte nicht heissen, dass es dort nur gestörte katzen gibt.


    naja KANN natürlich passieren aber wie gesagt schätze ich es nicht so ein. Layla ist der unkomplizierteste Hund den ich kenne und sie ist ja auch noch recht jung (9 Mon.)

ANZEIGE