Beiträge von SineundAmy

    Also rutscht/stolpert sie trotz Teppich? Bist du sicher das ihr die Dosis an Schmerzmitteln noch reicht?

    Solange sie nur ein wenig unruhig ist passt das ja, ich persönlich würd halt das mehr im Auge behalten. Denn wenn sich das vielleicht irgendwann verschlimmert sind 3 Stunden ne lange Zeit.


    Es ist halt wirklich immer eine schwierige Frage, man muss abwägen und sich selbst hinterfragen... Wenn deine Freundin kommt ist das gut, einen "unabhängigen" Blick drauf werfen zu lassen ist sehr hilfreich!

    Sie rutscht wenn auf dem Laminat mal weg. Habe ihr auch ne zeitlang abends eine Tablette gegeben aber davon hat sie dann wohl Bauchweh. Morgens die 1,5 verträgt sie aber sehr gut.


    Am Abend ist sie nie alleine. Da ist mein Freund ja Zuhause und kann handeln.

    Hey. Amy ist nur unruhig wenn ich Spätdienst habe und das ist Gott sei Dank nicht so oft und wenn nur für ca 3 Std. Im Frühdienst pennt Amy wenn wir weg sind. Nachts wenn ich bei ihr schlafe so wie aktuell schläft sie ruhig bei mir im Wohnzimmer.


    Socken hasst sie. Teppiche und Matten liegen. Auch vor ihrer Fressecke damit sie fest steht. Auf der Treppe sind Matten. Im Wohnzimmer 2 Teppiche. Sie rutscht auch nicht immer weg, nur ab und zu. Richtig fallen tut sie aber nicht.

    Hallo. Mit einer Windel würde Amy sich mit Sicherheit sehr sehr unwohl und gestört fühlen so wie ich sie kenne..


    Das sie Nachts Stuhlgang hatte im Liegen war heute Nacht das erste Mal.


    Hole nachher Decken um unsere 2 Teppiche abzudecken auf denen Amy immer schläft falls es nochmal passiert.

    Für sofortige Einschläferung klingt die Situation im ersten Moment für mich auch nicht. Das Kotproblem ist blöd, könnte aber - wenn Amy kein Problem damit hat - durch eine Windel gelöst werden. Ansonsten klingt es ja so, als sei sie noch recht fit.

    Habt ihr evtl. Bekannte/Freunde, die Amy gut kennen, aber doch den nötigen Abstand haben und objektiv einen ehrlichen Blick auf sie werfen können?

    Meine Eltern sagen erlös sie doch wenn sie sehen das Amy halt nicht mehr wie eine junge Gazelle hüpft, aber sie kennen sich auch mit Hunden nicht wirklich aus und sehen Amy nicht oft da sie nicht mehr mit zu meinen Eltern fährt (stressig sie ins Auto zu hieven etc) sie sehen also die schönen Sachen nicht und hören nur negatives (wie zb das ich nachts mit ihr raus muss etc) sind halt keine Hundeleute, mögen Amy aber dennoch sehr gerne und sie war immer willkommen. Meine Eltern haben auch oft auf Amy aufgepasst und sie sind die einzigen denen ich Amy anvertraut habe. Jetzt im Alter gebe ich Amy nicht mehr ab.


    Meine Freundin kommt übers we, mal sehen was sie zu Amy sagt. Sie hat selbst einen Hund und kennt Amy.

    Hallo ihr Lieben,


    es geht um Amy, Mix, 14,5 Jahre alt mit Arthrose und Tumoren.


    Ich weiß einfach nicht ob der Zeitpunkt gekommen ist um Amy zu erlösen.


    Es gibt gute Tage und es gibt schlechtere Tage.

    Amy verliert seit einiger Zeit Stuhl. Sie merkt oft erst sehr spät das sie mal muss und verliert dann während des laufens ihre Kacki. Urin hat sie noch nie verloren. Heute Nacht hat sie im liegen gekackt und ist beim aufstehen durch den Stuhl durchgewischt. Eben lag ich auf dem Sofa, Amy kam und hat sich davor gelegt und plötzlich hat es nach Stuhlgang gerochen. Habe gesagt sie soll mal aufstehen, da lagen wieder 3 Würstchen. Hat sie wohl gar nicht gemerkt.


    Amy bekommt schon seit längerem jeden Morgen 1,5 Tabletten Previcox 227mg gegen ihre Arthroseschmerzen. Mal ist es besser, mal schlechter. Ihre Beine rutschen des öfteren weg, ihr fehlt oft die Kraft. Sie kommt aber immer alleine hoch und läuft uns auch viel in der Wohnung hinterher, geht alleine mehrmals am Tag die 12 Stufen runter in den Garten wo sie gerne ist.


    Sie frisst und trinkt gut. Wenn ich abends arbeiten fahre sucht sie mich scheinbar immer und ist sehr unruhig obwohl mein Freund und meine Tochter bei ihr sind. Wenn ich Zuhause bin ist sie ganz anders. Ich schlafe auch nachts bei ihr im Wohnzimmer damit sie mich nachts nicht sucht. Sie läuft sonst nur hin und her und muss dann nachts durch die Aufregung denke ich raus.


    Sie bekommt sonst noch alles im Alltag mit. Sie kommt kuscheln, kommt wenn wir essen und bettelt, manchmal rennt sie sogar kurz wild im Garten rum wenn sie sich freut, klaut den Hasen ihre Möhren aus dem Gehege usw. Freut sich über Besuch und und und..


    Ich weiß einfach nicht mehr weiter und mich macht die Situation echt fertig :(


    Danke fürs lesen.