Beiträge von Die No-Hu's

    Jetzt hab ich vor dem Frühstück schnell mal hier reingeschaut und dank eurer tollen Brote und Brötchen habe ich nun richtig großen Hunger bekommen.


    Hier wurden auch nochmal zwei neue Rezepte ausprobiert.

    Einmal für leckere Frühstücksbrötchen. Der Teig wird Abends mit nur 2 g frischer Hefe angesetzt, über Nacht bei Zimmertemperatur geht er dann sehr schön bis zum nächsten Morgen und das Ergebnis kann sich sehen lassen.



    Endlich habe ich auch mal Laugenbrötchen und Laugenstangen ausprobiert und bin auch mit diesem Rezept wirklich sehr zufrieden. Die Teile sehen gut aus und schmecken ganz prima.




    Das ist ein tolles Bild von euch.

    Auch wenn es so nicht wieder wird, die Erinnerung daran kann dir niemand nehmen.

    Sie wird immer in deinem Herzen sein.

    Mach eine ausschlussdiät. Koche ihm Pferdefleisch und Kartoffeln und schau wie er das verträgt. Nichts anderes erstmal. Keine Zusätze, keine leckerlies, keine kräuter, keine Karotten. Kommt er damit 3-4 Wochen ohne Beschwerden klar, Koch ihm Karotten dazu. Und dann wieder 3-4 Wochen nichts anderes. Pferdefleisch, Karotten, Kartoffeln. Kommt er damit nicht klar, tausche eine der Komponenten gegen eine andere. Dann keine Kartoffeln, sondern evtl Bulgur.

    Hast du dann in ca. 3 Monaten rausgefunden was er verträgt, kannst du dann schauen ob es ein fertigfutter gibt, mit den Komponenten die dein Hund verträgt und dann musst du das mindestens 4-8 Wochen testen. Konsequent. Ohne irgendwas nebenher zu füttern. Am Ende kann völlig unterschiedliches rauskommen, von dein Hund verträgt kein fertigfutter, bis zu es gibt 1 Sorte mit den getesteten Komponenten die dein Hund verträgt und frisst. Und dann musst du dabei bleiben. Kannst dann wenn der Hund irgendwann futtermittelmässig stabil ist in 6-8 Monaten ja mal berichten.


    Lg


    Diesen Beitrag hier würde ich gerne nochmal zitieren.

    Denn da ist eine Ausschlußdiät super gut beschrieben.

    Eine richtige Ausschlußdiät ist mit einem Fertgfutter nicht zu machen, da da einfach zu viele andere Sachen mit drin sind. Habe mir gerade mal die Zusammensetzung von dem erwähnten Insekten-Trockenfutter angeschaut. Da sind zu viele Bestandteile drin, um eine richtige Ausschlußdiät damit zu machen.

    So wie in dem zitierten Beitrag beschrieben haben wir die Ausschlußdiät damals bei unserem Golden Barny gemacht. Wir haben das Pferdefleisch damals auch gedörrt, um ein paar „Extra“ Leckerlies zu haben. Es ist so wichtig wirklich nichts außer der Reihe zu geben. Nach einigen Monaten haben wir herausgefunden was er verträgt und konnten dann sogar ein entsprechenden Allergiker-Trockenfutter füttern, das Barny prima vertragen hat.

    Das geschah damals alles auf Anregung unserer Tierärztin. Bis zu diesem Punkt hatten wir aber schon einige Tierärzte durch, die uns leider nicht weiterhelfen konnten.

    Vielleicht magst du ja doch mal eine solche Ausschlußdiät versuchen.

    Alle Gute für deinen Vierbeiner.

    Hat sie denn immer die ganze Wohnung zur Verfügung wenn sie alleine ist?

    Bei manchen Hunden hilft es, wenn der Platz der Ihnen zur Verfügung steht, begrenzt ist. Vielleicht nur Wohn/Eßzimmer und / oder Küche. Je nachdem wie die Wohnung aufgeteilt ist.

    Wobei mehrmals in der Woche 8 Stunden alleine bleiben für einen (so jungen) Hund auch recht lang ist. Das kann schon Streß bereiten, der sich ja nicht unbedingt sofort und zeitnah zeigen muß.

    Als gültig steht im EU-ausweis nun ab dem 20.08. Wir würden aber Morgen in den Urlaub nach Kroatien fahren mit Freunden.

    Gestern wurde das oben Zitierte geschrieben. Würde also bedeuten, daß der Urlaub heute anfängt. Bin mir nicht sicher, ob die Tipps und Ratschläge noch umgesetzt werden konnten.

    Sollte der Hund mit in den Urlaub kommen, drücke ich auf jeden Fall die Daumen, daß glatt läuft.

    Also wenn unser Hund sich einmal übergibt (vor allem bei diesem Wetter) und sonst komplett fit ist und sich normal benimmt, sehe ich es nicht als Notfall an, welcher einen direkten Besuch in der Tierklinik erfordert.

    Das sehe ich ebenso, denn das kann bei dem extremen Wetter momentan wirklich mal vorkommen...

    Wenn aber Cooper Würmer mit erbrochen hätte (und da würde mir auch ein Wurm schon reichen), dann würde er umgehend einem TA vorgestellt werden. Ganz gleich ob nun Wochenende ist, wäre es mein Hund dann würde ich wirklich schnellstens handeln.

    Auch unsere Daumen und Pfoten sind für Mia gedrückt.

    Sie ist nur ein halbes Jahr älter als Cooper...die OP muß einfach den bestmöglichen Verlauf nehmen.

    Von Herzen alles Gute für euch.