Junge und alte Hündin/ Steß mit anderen Hunden

  • ANZEIGE

    Eigentlich weiß ich noch gar nicht, ob wir ein Problem haben....
    Ich würde aber gerne mal eine Einschätzung von Euch haben ob das so O.k ist.


    Wir haben 2 Hündinen, die eine ist 2 die ander knapp 3 1/2.
    Die Große ist ein absolut lieber ausgeglichener deeskalations-Hund :) , das heißt, sie sucht nie von sich aus irgendwie streit und ignoriert es teilweise auch wenn sie angebrummt wird, kann prima wenn wir in den Urlaub fahren mal 1 Woche bei jemandem bleiben ohne uns groß zu vermissen.
    Die kleine ist ein echter Feger, auf der einen Seite sehr sehr anhänglich und vermisst uns tierisch wenn wir nicht da sind (wenn das Rudel zusammen ist ist ihre Welt in Ordnung :freude: ), aber ist auch mit einem großen Wach- und Beschützinstinkt ausgestattet was uns und auch das Auto betrifft.
    Was ich aber schlecht beurteilen kann ist wer die Ranghöhere ist von beiden. Wenn es mal Knatsch gibt zwischen den beiden ist es eigentlich aber immer so, das die älter zum Schluß bei der jüngeren auf dem Rücken steht und somit gewinnt. Aber die kleine hat sich nie wirklich vor Ihr unterworfen, so dass Sie mal auf dem Rücken lag.
    Am Anfang gab es dabei auch schon mal ein gelochtes Ohr, aber mittlerweile ist die Sache wohl geklärt.


    Allerdings ist die kleine sehr dominant gegenüber anderen Hunde. Letzte Woche hat sie sich im Haus meiner Eltern deren Terrier zur Brust genommen. Der Terrier ist 10 Jahre alt und lag nachher quietschend unter ihr. Sie hat Ihn nicht gebissen, aber hatte anscheinend richtig schieß. Es ging darum das ich die Tüte mit Trockenfutter in der Hand hatte und die Hunde füttern wollte und sie wohl der Meinug war, das er sich zuviel erlaubt und sie als erstes was zu bekommen hat.
    Sie brummt auch immer wieder wenn er in der Nähe ist, z.B. legt sie sich in den Flur und brummt wenn er an ihr vorbei in sein Körbchen will. Logischerweise traut er sich dann da dann nicht hin. Ist das ein normales Verhalten wo Sie ihm ihre Macht demonstriert und sollte man das so lassen oder ihr klar machen das sie ihn nicht dauernd anzubrummen hat?
    Es bietet ihr, bis auf unsere große Hündin, aber auch keiner Paroli. Alle anderen Hunde, auch ältere kuschen vor Ihr. Andere Hunde werden in unserer Wohnung toleriert, aber sie will ihre Ruhe vor Ihnen und gibt ihnen das auch durch brummen zu verstehen wenn Sie ihr zu nahe kommen.


    Was haltet Ihr davon?


    Gruß, Mandu

  • ANZEIGE
  • Ich denke, die Hunde haben bisher prima alles untereinander geklärt. Anscheinend sprechen sie perfekt hündisch und verstehen es auch. Kennst du Calming Signals. Ist ein Buch und Video von Turid Rugaas. Wenn du das mal gesehen hast, weißt du, dass das alles ganz normal und richtig ist. Bringe aber die Rangordnung der Tiere selber nicht durcheinander, sondern bevorzuge die Ranghöhere beim Füttern. Achtung beim Füttern von deinem Hund und dem fremden HUnd! das kann zu Streit führen. Mein Hund ist ein Futterneider, da täts ganz schön krachen.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!