ANZEIGE

Möchte Agility lernen und suche ein Körbchen auf Lebenszeit

  • Kann mir jemand Agility beibingen und ein Körbchen auf Lebenszeit schenken?


    Hallo,


    ich heiße Curro, bin ein beigefarbener, unkastrierter Spanischer Wasserhund-Rüde, und im Juli 2004 geboren. Ich bin ca. 52 cm groß, und wiege zur Zeit 21 kg. Ich hatte bisher noch nicht viel Glück in meinem Leben. Vor einem halben Jahr bin ich aus Spanien nach Deutschland gebracht worden, wo ich dann bei einer Familie gelebt habe, die sich aber überhaupt nicht um mich und meine Kumpels gekümmert haben, und wo ich dann wegen schlechter Haltung wieder abgeholt wurde.


    Nun bin ich in einer Pflegefamilie, dort darf ich mit weiteren zwei Hunden erstmalig mich richtig austoben. Ich bin sehr agil und will viel toben und spielen, obwohl ich in der Wohnung doch auch ruhig bin. Eine Sportart wäre für mich super, meine „Pflegemami“ sagt, gerade Agility wäre genau richtig für mich und würde mir super viel Spaß machen. Ich kann schnell rennen und springe supergerne (meine „Pflegemami“ sagt, ich könnte springen wie ein Flummi). Ich bin recht clever und lerne sehr schnell, da kann man doch sehen, dass ich ein echter „Perro de Agua Espanol“ bin. Viele Leute kennen meine Rasse gar nicht, da es uns sehr wenig hier in Deutschland gibt. Alle reden hier nur von diesen „Border Collies“, die haben uns aber wahrscheinlich noch nicht kennengelernt!


    Als Spanischer Wasserhund bin ich bei fremden Leuten zunächst erst mal etwas zurückhaltend, - aber wenn ich die Leutchen erst mal kenne, freue ich mich „ein Loch in den Bauch“. Vor allem, wenn die mich streicheln und mit mir schmusen, uiiii…., das ist soooo superschön (davon hatte ich ja bisher so wenig)! Andere Hunde finde ich supertoll, mit denen kann man so schön spielen und rennen Aber wenn dann so ein „Macho-Rüde“ daherkommt, dann gehe ich dem lieber aus dem Weg. Soll der doch mal ruhig machen, ich unterwerfe mich dann doch lieber als dass ich Stress bekomme.


    Ich denke, dass ich auch als Einzelhund klarkäme, obwohl ich bisher immer mit anderen Hunden zusammengelebt habe. Allerdings…., als Zweithund wäre es natürlich viel, viel schöner, weil ich dann immer ein Spielkumpel hätte. Aber ich möchte schon richtig ausgelastet werden, nur einmal in der Woche etwas Agility oder sonst was zu machen wäre mir zu wenig.


    Wer mich kennenlernen möchte, der braucht sich nur mit meiner „Pflegemami“ in Verbindung zu setzen. Im Moment lebe ich in Dortmund. Dort kann man mich auch gerne mal „angucken“ und etwas kennenlernen. Ich würde schon gerne bald ein richtiges Zuhause bekommen, in dem ich dann den Rest meines Lebens verbringen darf.



    Wir schenken unseren Hunden ein klein wenig Liebe und Zeit. Dafür geben sie uns restlos alles, was sie zu bieten haben. Es ist zweifellos das beste Geschäft, das der Mensch je gemacht hat. (R.Caras)

ANZEIGE