"Perlen" aus Hundeehaare/Unterwolle für Erinnerungsstücke, Anregungen und Ideen

  • ANZEIGE

    Ich bins wieder :)


    Ich hab von meiner verstorbenen Hündin aus ihrer Unterwolle, die ich für diesen Zweck ausgebürstet habe, ein paar "Filzperlen" gemacht und noch welche übrig, die ich gerne zu einem Anhänger noch verarbeiten würde. Auch hat mir eine Freundin etwas unterwolle ihrer Hündin gegeben, die kürzlich den Weg über die Regenbogenbrücke gefunden hat, damit wir demnächst gemeinsam so Anhänger noch anfertigen können.


    Habt ihr sowas schon gemacht und ein paar ideen und Anregungen für mich? Ich hab allerhand Perlenzubehör und ein paar Anhänger, aber ich weiß einfach nicht, wie ich den Anfang und/oder das "Ende" des Ahängers verarbeiten soll, wenn man verknotet sieht man noch fäden und sonst fällt mir nix ein, sieht halt, finde ich, am unteren ende nicht sooo hübsch aus. Oben besteht halt auch das problem, einen Abschluss zu finden, wo die letzte Perle oder was auch immer man da hat, nicht über den Knoten rutschen kann.


    Hmmm ich weiß, schon ein bisschen Themenfremd hier, aber ich kann mir vorstellen, dass mehrere hier schon so etwas gemacht haben oder gerne machen würden, also wieso nicht darüber austauschen?


    Anbei noch ein Bild vom letzten Anhänger:

    Unbenannt-1.png?width=355&height=473

  • Du könntest Nylonfaden anstelle des farbigen verwenden. Zum gibt es so kleine Metallhülsen die man über die Enden fädeln kann und diese dann mit einer Zange zusammen drückt.

  • ANZEIGE
  • DANKE!


    hab ich mal bestellt, da ist noch anderer Kram bei, den ich brauchen kann :D


    Hab versucht, den Faden doppelt zu nehmen damit ich unten einen dickeren knoten bekome, das sähe besser aus, aber dann bekomm ich die Haarkugeln nicht mehr über die Nadel auf den Faden, also sieht mir nach einer guten lösung aus, bin gespannt :)

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!