Hund pinkelt und macht sein großes Gechäft überall hin

  • ANZEIGE

    Hallo zusammen,


    einmal vor Weg, wir haben 2 Französiche Bulldogen beide sind 2 Jahre alt. Unsere Pepper haben wir seit er 10 Monate war und konnten Ihn gut erziehen und einiges Beibringen, auch das alleine bleiben. Lui haben wir jetzt 1/2 Jahr, ihn haben wir einen Paar abgenommen, die keine Beziehung zu dem Hund aufgebaut haben.


    Unser Problemhund ist also Lui.

    Bis vor kurzen war alles super. Wir konnten Ihn alles beibringen (Grundkommandos) auch ist er stubenrein. Doch eins ist mir immer aufgefallen. Es liegt zwar ruhig auf seinen Platz aber sobald einer von uns kurz nach oben geht oder in einen anderen Raum, muss er sofort mit. Nach oben kann er aber nicht, wegen einem Kindergitter. Dann sitzt er davor und winselt.

    Nun hat sich bei uns beruflich und privat ein bisschen was verändert, so dass nun nicht immer jemand zu Hause sein kann. Das heißt die Hunde sind zwischen 2-4 Stunden alleine. Und da kommen wir zum Problem.

    Wenn wir nach Hause kommen, hat Lui uns entweder das Sofa vollgepinkelt oder sogar einen Haufen drauf gesetzt. (Sie dürfen nicht auf Sofa das wissen sie). Wir hatten dann Platten auf unser Sofa gelegt um das zu vermeiden. Das hat auch geklappt nur dann pinkelt er überall hin, auch in sein Körbchen.


    Wir haben zu Hause auch eine Dogcam und können Ihn beobachten. Er rennt immer durch die Wohnung und jault, ab und zu legt er sich hin. Aber das ist auch nicht lange.


    Also haben wir den Hunden einen eigenen Bereich unter der Treppe eingerichtet, hier haben sie sehr viel Platz (ca. 2 x 2m). Wir haben vor der offenen Treppe eine Holzschwingtür eingebaut, welche wir verschließen können. Wir haben Ihnen den Platz natürlich vorher richtig schmackhaft gemacht, so dass sie dort auch liegen wenn wir zu Hause sind. Hier pinkelt er auch alles voll und mittlerweile, hat er sogar angefangen die Holztür kaputt zu machen. Auch hat er einen weg gefunden sich unter der Treppe rauszuzwingen, so dass er wieder alles in der Wohnung voll macht.


    Nun sind wir mit unseren Latein am Ende und wissen nicht was wir machen sollen.

    Ich habe viel im Netz gelesen...aber kann ich genau sagen ob es Kontrollverlust oder Trennungsangst ist. Auch weiß ich nicht wie wir das Trainieren sollen.


    Ich hoffe Ihr habt einen Rat für mich.


    Danke

    Andi

  • Dr. SAM - dein online Tierarzt
    ANZEIGE
  • ANZEIGE
  • Wie habt ihr das Alleine bleiben aufgebaut? Für mich klingt es als hätte euer Hund massiven Stress. Auch das durch die Wohnung rennen und jaulen spricht für Verlustangst.

    Das ist ja das Problem, dass konnten wir nicht so richtig.

    Es war (bevor es sich privat und beruflich geändert hat) immer einer zu Hause, ab und zu ist man mal kurz raus und kurz Einkaufen, da ist aber nichts passiert.

    Und da es sich so spontan und überraschend geändert hat, konnten wir nicht wirklich trainieren und wir dachten halt auch das er es von der anderen Familie her kannte (sagten sie uns so - was wohl gelogen war, haben Ihn wahrscheinlich deswegen weggegeben)

  • Wenn der Hund nur 2-4 Stunden alleine ist und vorher Gassi war (Rüde!?), kann er noch was machen? Meiner ist dann leer für viele Stunden.... Der kann nix mehr raus quetschen. Eventuell mit Futter und Gassi die Zeiten anpassen?

    Vertragen sich die Hunde denn gut?

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Wenn der Hund nur 2-4 Stunden alleine ist und vorher Gassi war (Rüde!?), kann er noch was machen? Meiner ist dann leer für viele Stunden....

    Vertragen sich die Hunde denn gut?

    Das frage ich mich ja auch immer. Er trinkt aber auch sehr viel.

    Aktuell ist das Ablauf morgen so:

    Hunde bekommen fressen

    1/2 Stunde später geht es raus

    Dann bin ich je nach Tour 2-4 Stunden weg und es ist fast immer was passiert, würde sagen zu 90%

    Natürlich gehe ich dann trotzdem sofort wieder mit ihnen raus.

    Abends bekommen Sie fressen und dann geht es wieder raus.


    Lui pinkelt sehr viel und auch sein großes Geschäft ist sehr häufig. Bei jeder Gassi runde macht er 2 mal groß.

    Waren schon am überlegen ob wir nur noch einmal am Tag füttern, aber ist das gut?


    DIe beiden lieben sich übrigens abgöttisch :-) Nur am spielen und kuscheln

  • Wenn der Hund nur 2-4 Stunden alleine ist und vorher Gassi war (Rüde!?), kann er noch was machen? Meiner ist dann leer für viele Stunden.... Der kann nix mehr raus quetschen. Eventuell mit Futter und Gassi die Zeiten anpassen?

    Vertragen sich die Hunde denn gut?

    Rüden markieren ja oft nur und wenn die dann Stress haben ist da noch erstaunlich viel in der Blase und das kommt dann eben raus.



    Man übt das Alleinebleiben ja gerade dann wenn die Hunde eben nicht alleine bleiben müssen. Also rein raus, anziehen, ausziehen, rein raus,... und das nur über wenige Minuten a´m besten wenn der Hund müde und zufrieden ist. Also zwar ausgepowert aber nicht direkt nach einem Gassigang sondern erst wenn der Hund gemütlich rumlungert.

  • Richtig, aber dazu sind wir leider nicht mehr gekommen und nun haben wir das Problem.

    Vergessen zu erwähnen er ist kastriert.

  • Wie lange bist du denn draußen morgens mit den Hunden? Pinkelt er sich da nicht aus und macht kein Geschäft? Vielleicht sogar eine Überlegung: Morgens nur wenig und Abends die Hauptmahlzeit. Was füttert ihr?

    Kastrierter Rüde leidet öfter unter viel und oft pinkeln müssen. Ein unkastrierter Rüde ergreift draußen die Gelegenheit, seine Marken komplett ab zu setzen.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!