ANZEIGE

Katzenschleuse - geht nicht? Doch!

  • Wir lesen und bibbern vermutlich alle derzeit mit, dass Rübennases Herkules wieder heimkommt.


    Ich weiß nicht, wie es euch Mit-Wohnungskatzenhaltern geht, aber es war immer schon mein Alptraum, dass mir ein Kater entwischt, wenn ich heimkomme. Die hören meine Schritte im Treppenhaus, und früher hatten sie bereits die Nase im Türschlitz, wenn ich aufsperrte. Eine Katze aufzuhalten beim Reingehen ist noch einfach, aber bei zweien wirds schon schwierig.

    In meiner neuen Wohnung, in der ich jetzt auch schon ein paar Jahre lebe, habe ich deswegen eine "Katzenschleuse" im Flur gebaut.

    Ich möchte euch die Konstruktion gerne vorstellen, weil ich mir denke, dass das Rausflitz-Problem auch andere haben.


    Wenn ihr auch Katzenschleusen habt, bitte her damit :smile:

    Vielleicht nützen unsere Ideen anderen Wohnungskatzenbesitzern, ihre Wohnungen rausflitzsicher zu machen.

    Bin hier, weil ich etwas Angst vor Hunden habe und mehr über Hunde lernen will, damit ich Hunde besser verstehe.


    Geschichten und Fotos von meiner WG mit zwei Katern:
    Morgen zieht Nico ein

  • Hektorine

    Hat den Titel des Themas von „Katzenschleuse vor der Wohnungstür“ zu „Katzenschleuse - geht nicht? Doch!“ geändert.
  • Hier ist der Grundriss meines Flurs (grau). Das Weiße am unteren Rand ist das Treppenhaus.



    Im Flur habe ich rot eingezeichnet: Ikea-Regale (Billy), je raumhoch.

    Und grün eingezeichnet ist ein Rolladen, wie man ihn normalerweise außen an Fenstern hat. Solche Rolladen kann man genau in der Größe bestellen, in der man ihn braucht. Der Gurt zum Auf- und Zuziehen des Rolladens ist am linken Regal angebracht, und natürlich im Zwischenraum zwischen Rolladen und Wohnungstür.

    So kann ich, wenn ich die Wohnung verlasse, mich in den Zwischenraum stellen und den Rolladen schließen, und wenn ich heimkomme, die Wohnungstür aufmachen, mich in den Zwischenraum stellen, Rolladen öffnen.

    Der Zwischenraum ist ca. einen halben Meter groß, groß genug dass ich die Wohnungstür so weit aufbringe, dass ich hineinschlüpfen kann.

    Wenn der Rolladen hochgezogen ist, kann ich die Wohnungstür ganz normal aufmachen. Also so dass mich Besucher nicht für bekloppt halten :D

    Bin hier, weil ich etwas Angst vor Hunden habe und mehr über Hunde lernen will, damit ich Hunde besser verstehe.


    Geschichten und Fotos von meiner WG mit zwei Katern:
    Morgen zieht Nico ein

  • Superidee! :bindafür:

    ich würd's wohl bissel grösser gestalten weil wenn man mal Einkäufe dabei hat oder so... mir wird's schnell unangenehm eng.


    Je nach Eingangsbereich geht's halt besser oder schlechter.

    Ich jedenfalls habe mich - je nach Wohnlage - mit einer Schleuse weeesentlich besser gefühlt.

    Meist sind es Holzkonstruktionen gewesen, mal mehr mal weniger hübsch gemacht :smile:

    Fotos habe ich keider keine :|

ANZEIGE