Avatar

Wie war das mit der Beißhemmung?

  • ANZEIGE

    Ja aus jedem kuscheligen Hundebaby wird ein mehr oder weniger wilder Racker.
    So auch aus unserem Lemmy.
    Sobald er sich mit den Zähnen unangenehm an uns zu schaffen gemacht hat haben wir direkt schrill aufgeschrien (gequietscht). Wir sind auch aus dem Raum für etwa eine halbe Minute. Im Haus ist es recht entspannt. Da wird es immer seltener dass er im Spiel seine Zähne gebraucht. Aber kaum sind wir im Garten habe ich das Gefühl er "pöbelt" Dann zwickt er einem ins Bein. Hüpft hoch und schnappt in die Hände, wenn man ein Spielzeug hält beißt er fast IMMER dort hin wo man es festhält.
    Langsam, mit 13 Wochen tut es richtig weh!
    Also was machen wir falsch????
    Quitschspielzeuge sind auch keine da.


    Ich werde das auch in der Welpenschule nochmal mit den Trainern durchgehen aber vielleicht habt ihr ja auch eine Idee was schief läuft.



    Danke :-)

  • ANZEIGE
  • Von mir würde er das Spielzeug erst bekommen, wenn er sich ruhig verhält und evtl. von selbst absitzt.
    Also nicht ständig mit dem Spielzeug hin- und herwedeln, sondern das Spielzeug ruhig in der Hand halten, auch wenn er dann an der Hand rumknabbert, und ihm das Teil erst geben oder werfen, wenn er die Hand in Ruhe lässt und nicht mehr "hibbelig" ist.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!