ANZEIGE

Wie oft Eintagsküken ????

    • ANZEIGE

      purzelinchen schrieb:



      Mit dem Vergasen würde mich das jetzt allerdings auch interessieren, aber ich kann mir nicht vorstellen das so viel von dem Gas im Körper bleibt weil in Zoos und Falknereien werden doch die Küken massenweise verfüttert, oder? :???:

      Vielleicht weiß ja noch jemand was...


      lg, Birgit
      die Küken werden mit co² vergast!
      Weder Kohlenstoff, noch Sauerstoff noch Carbondioxid sind in irgendeiner weise giftig!

      Zudem weiß ich von meinem alten Klassenlehrer, dass selbst Menschen nur 1-2 Atemzüge co² brauchen um ohnmächtig zu werden (hat als Kind in der Eiffel beim Winzer gearbeitet).

      Ich persönlich kaufe in der Regel halal-Fleisch von mir persönlich bekannten metzgern, da ich auf Schwein eh verzichten sollte und die Tortur, die so einige Tiere beim einstellen des Bolzens (der neunmal nicht töten darf) mitmachen, nicht unterstützen will (ich würde für mich selbst, sollte ich mal geschlachtet werden, das Schächten bevorzugen!).

      Wer sicher gehen will, dass es den Tieren halbwegs gut geht, der bezieht sein Fleisch beim bio/demeter-hof in der Schweiz...
      ...und auch da hats eintagsküken ;)

      MfG Paddy
    • BadeMazda schrieb:

      purzelinchen schrieb:

      Mit dem Vergasen würde mich das jetzt allerdings auch interessieren, aber ich kann mir nicht vorstellen das so viel von dem Gas im Körper bleibt weil in Zoos und Falknereien werden doch die Küken massenweise verfüttert, oder? :???:

      Vielleicht weiß ja noch jemand was...


      lg, Birgit
      die Küken werden mit co² vergast!Weder Kohlenstoff, noch Sauerstoff noch Carbondioxid sind in irgendeiner weise giftig!

      Zudem weiß ich von meinem alten Klassenlehrer, dass selbst Menschen nur 1-2 Atemzüge co² brauchen um ohnmächtig zu werden (hat als Kind in der Eiffel beim Winzer gearbeitet).

      Ich persönlich kaufe in der Regel halal-Fleisch von mir persönlich bekannten metzgern, da ich auf Schwein eh verzichten sollte und die Tortur, die so einige Tiere beim einstellen des Bolzens (der neunmal nicht töten darf) mitmachen, nicht unterstützen will (ich würde für mich selbst, sollte ich mal geschlachtet werden, das Schächten bevorzugen!).

      Wer sicher gehen will, dass es den Tieren halbwegs gut geht, der bezieht sein Fleisch beim bio/demeter-hof in der Schweiz...
      ...und auch da hats eintagsküken ;)

      MfG Paddy
      Klar, bis zu 30 Minuten lebendig das eigene Ausbluten mitkriegen ist auch viel cooler...
      Schönen Gruß!
    • ANZEIGE
    • Wenn denn der alte Thread schon ausgegraben wird, muss ich auch rasch...

      Oh genau so lustig ist es für die nicht-nur Rinder, maschinell auf den Rücken gedreht zu werden. Richtig entspannt rumliegen und bitzeli bluten, alles kein Ding (ich hab mir viele Schlachthäuser angeguckt aber das war ein grausamer Höhepunkt).
      Ds Bärnermeitschi im Mittuland mit zwöi Hüng um ne Gring vou Spinnzüügs.
    • BadeMazda schrieb:

      das ist nicht halal!

      Na klar kann das ausbluten ne Zeit dauern. Wenn man richtig schneidet geht es in den meisten Fällen aber schnell und Schmerzfrei. Als wenn jedes vom Wolf gerissene Tier sofort tot wäre....
      Sind wir Wölfe?

      Bolzenschussgerät ist genauso schmerzfrei. Und geht wesentlich weniger oft daneben. Bolzenschußgeräte sollen auch gar nicht töten, sondern sind reine Betäubung.

      Ausbluten ohne Betäubung ist einfach eine tierquälerische Sauerei und ist aus religiöser Sicht außerdem völlig unnötig. Halal Fleisch darf betäubt worden sein. Womit betäubt man? Bolzenschußgerät.
      Nur irgendwelche extremen Schulen bestehen weiterhin auf derartige Tierquälereien.
      Schönen Gruß!

    ANZEIGE