ANZEIGE

Beiträge von Askja


    Charlie, wende dich doch einfach mal mit diesem Sachverhalt an die Tierärztekammer. Mal sehen, was die zu dem Vorfall sagen.
    Das kommt mir alles sehr merkwürdig vor, denn normalerweise sollte der Arzt (egal ob bei Mensch oder Tier) erklären, für welche Untersuchungen er etwas berechnet.

    Da bist du aber leider falsch informiert bzw. läuft das bei euch anders!


    Würde hier in Mainz JEDER HH seinen Hund anmelden, wäre eine Steuerhöhung nicht notwendig! Das wurde aus Kreisen der Stadtverwaltung bestätigt! Mehr brauch ich dazu glaub ich nicht zu sagen!


    Und ich hasse es, wenn Leute ihre Hunde nicht anmelden und damit auch noch rumprahlen so nach dem Motto: sollen die anderen doch für mich mitbezahlen!

    2,80 € im Jahr? Hab ich das richtig gelesen? Wahnsinn!


    Freilaufflächen und Kotbeutel brauchen wir nicht mal. Wir wohnen ja nicht in der Innenstadt, sondern im ländlichsten Vorort von Mainz. Hier gibt es ringsum nur Felder und einen Beutel kann ich mir von daheim mitnehmen, wenn überhaupt nötig.

    Mainz hat nach Helgoland den zweithöchsten Steuersatz in ganz Deutschland!


    @ Chihuahua
    Danke! Genau wegen solcher Leute wie du zahlen diejenigen, die ihre Hunde brav anmelden, so überzogene Steuern! Wenn ich so etwas lese, kriege ich das Kotzen!


    Die Hundesteuererhöhung ist nicht das Einzige, was auf die Stadt zukommen wird. Mainz ist pleite bis an die Haarspitzen! Unser OB und seine "Untertanen" haben unsere Steuergelder mit vollen Händen zum Fenster rausgeschmissen! Und die HH sollen es nun richten!


    Ein paar Beispiele:
    - Spielplätze und Grünanlagen sollen nicht mehr so gepflegt werden können wie bisher.
    - Die Altstadt soll saniert werden und die Anwohner sollen sich daran beteiligen!
    - Der Touristik-Verein bekommt in den nächsten Jahren seine kompletten Zuschüsse gestrichen. Sehr sinnvoll!


    Wenn ihr wollt, kann ich euch mal ein paar Links einstellen, was die Mainzer Hundehalter in letzter Zeit alles auf die Beine gestellt haben.

    Bei uns gibt´s gar nix. Keine Kotbeutel, keine Freilaufflächen, nix! Nur teure Hundesteuer!!!


    Das Bekloppteste an der Sache ist noch, daß wir ca. 15km vom Stadtzentrum entfernt in einem Vorort wohnen, mit der Stadt - außer vom Namen her - gar nix zu tun haben. Wenn wir mal in die Stadt fahren, nehmen wir Askja nicht mal mit. In den umliegenden Orten ( ca. je 3km) zahlt man nur 35€ bzw. 40€!

    Bei uns soll im nächsten Jahr die HS von derzeit 120€/Jahr auf 205€/Jahr erhöht werden! Und das nur, weil die Stadt pleite ist und wir Hundehalter die Kassen füllen sollen.


    Es gab schon eine große Demo durch die Stadt, eine Unterschriftenaktion und in der Stadtratssitzung vor ein paar Tagen hatte die Initiatorin der Demo ein 10-Minütiges Rederecht.


    Bin mal gespannt, wie das ausgeht. Denn das lassen wir uns nicht gefallen!

    Oh wie schön! Sven hat sich endlich mal wieder zu Wort gemeldet! :rollsmile:


    Deine Paula ist ja mittlerweile eine stattliche Hundedame geworden, toll! :gut: Ich würde mich auch sehr über neue Geschichten von
    Paula freuen! :smile:


    Schnauzermädel, man muß auch mal ein Ende finden können! Wenn es dir so zuwider ist, wie Sven an seine Paula kam, dann melde dich doch nicht mehr hier zu Wort, geht ganz einfach!

    Hallo!
    Ich kann mich meinen Vorredner nur anschließen. Bekomme erstmal dein
    eigenes Leben in den Griff und dann kannst du über einen Hund,
    insbesondere über einen Welpen nachdenken. Bring die Kleine bitte so
    schnell wie möglich zurück zum Züchter.
    Alles Gute! :smile:

ANZEIGE