ANZEIGE

Beiträge von Cersey

    Hallo Leute,


    gestern habe ich an meinem Hund einen einzelnen Floh entdeckt. Es war ganz sicher ein Floh, ich konnte ihn fangen und (ganz schön zähes Tierchen) töten, sodass ich den Floh genauer betrachten konnte. Also definitv ein Floh.


    Vor etwa zwei Monaten habe ich schon geglaubt einen Floh an meinem Hund zu sehen, das Ding ist aber entwischt. Also hab ich eine Woche lang jeden Tag die Wohnung gesaugt, den Beutel jeweils eingefroren, alle Decken und Kissen gewaschen, ein Insektizid für Teppiche etc. gekauft mit dem man auch den Hund behandeln kann... Ich hab zwar nur diesen einen Floh gesehen, keinen Kot am Hund entdeckt und auch keine Bisse gesehen, aber es ist mein erster Hund und wäre mein erster Flohbefall. Also habe ich keine Ahnung davon.
    Naja jedenfalls hab ich danach kein Tierchen mehr gesehen, es sah ja eh nur wie ein einzelnes Tierchen aus.


    Gestern konnte ich einen Floh definitv auf meinen Hund fangen. Habe gleich den Hund akribisch untersucht, gebürstet, aber wieder keinen Kot gefunden. Diese kleinen schwarzen Krümelchen sollten ja angeblich einfach zu erkennen sein, immerhin ist das Fell meines Hundes hell. Kali hat bisher (ist zwei Jahre alt) von mir noch kein Spot On bekommen, aber vielleicht sollte ich ihr vom TA doch eins geben lassen.
    Meine Frage ist jedenfalls, was soll ich jetzt machen? Kann es vielleicht wirklich nur ein einzelner verirrter Floh sein und ich brauch nicht überreagieren? Oder soll ich doch wieder alles waschen und das volle Anti-Floh Programm fahren :fear: ? Wie teuer ist so ein Spot On beim TA eigentlich und gibt es da Empfehlungen?


    Liebe Grüße und ich danke euch schonmal,


    Cersey

    Das Real Nature vom Fressnapf kann ich auch empfehlen, aber was dein Hund wirklich verträgt musst du selbst testen. Es ist jedenfalls deutlich günstiger als das Terra Canis. Außerdem kann ich dir empfehlen größere Dosen zu kaufen, die 800g Dosen sind im Kilo-Preis ja um einiges günstiger.
    Unsere Mopsdame ist ja mittlerweile ausgewachsen und bekommt nur noch 200g Nassfutter am Tag und trotzdem kaufen wir die 800g Dosen, da wir diese nach dem öffnen im Kühlschrank lagern, bzw. im Sommer portionsweise einfrieren.

    Wo kauft ihr eure Ochsenziemer? Bisher kauf ich sie immer beim Fr*****pf, 400g 30cm für ungefähr 12 €.
    Auf Dauer geht das ziemlich ins Geld. Ochsenziemer ist das einzige Kauteil dass sehr lange bei meinem Hund hält und sie es nicht irgendwann runterwürgt und halb dabei erstickt :fear: . Bei Kopfhaut oder ähnlichen Kaustangen ist das der Fall, oder sie verliert nach kurzer Zeit das Interesse daran.
    Bekomm ich Ochsenziemer irgendwo günstiger her? Müssen auch keine 30cm lang sein.

    Nein, als Mops neigt sie nicht zum Untergewicht :p
    Rohes Gemüse isst sie gerne und wenn sie Barf bekommt, dann ist der Gemüseanteil auch Höher als 20%
    Dann werde ich ihr grundsätzlich einfach mehr rohes Gemüse zu allem geben und schauen ob sich was ändert. Das mit dem Tagebuch ist ne gute Idee. Sie isst ja nicht jeden Tag Flusen (meistens ist ja auch soweit gesaugt dass es keine Wollmäuse gibt) ich würde eher sagen dass sie das aus langeweile macht.

    Also mein Hund frisst gerne mal Flusen oder Haare die sich in der Ecke ansammeln, außerdem frisst er ab und an Gras. Er scheint keine Bauchschmerzen oder Sodbrennen zu haben, aber vor allem wenn wir bei meinen Eltern sind (die haben einen Garten, wir selbst nicht) gibt es ein paar Stellen Gras an denen er gerne knabbert.
    Es ist unabhängig davon was er (bisher) zu essen bekommen hat.
    Ist das schlimm/merkwürdig wenn der Hund gerne mal Gras und Flusen frisst? Kann ich irgendwas dagegen tun?
    Meine Mutter hat ihm jetzt Katzengras für unsere Wohnung gekauft und die zwei male die ich es ihr bisher hingehalten hab, hat sie sehr gerne dran geknabbert. Darf mein Hund ab und an am Katzengras knabbern?

ANZEIGE