Beiträge von Sunti

    Die angrenzenden HuSchu nehmen dünne Endloswürger in Schnur- oder Kettenform für die Leinenführigkeit. "Wenn's weh tut, hört der schon auf." Von daher würd ich sicherlich nicht zwangsläufig das Zubehör der HuSchu unreflektiert nutzen.

    Steh dazu, dass ihr mit dieser Methode nicht klarkommt, statt zu Hause dann "heimlich" was Anderes zu nutzen.

    Der Trainerin den Hund in die Hand drücken würde ich niemals tun, du weißt nicht, ob sie nicht überzogen straft, wenn plötzlich IHR Rücken betroffen ist.


    Ich muss mal kurz ein bisschen angeben mit dem Nasenzwerg.

    Ich freue mich über meine Klasse. Da ich dort "Klassenmutti" bin (witzig, dass die das zwischen 16 und 40 noch wollen), musste ich das Wichteln zu Weihnachten organisieren. Und weil die zumeist muslimischen und jesidischen Kids so extrem scharf auf Weihnachten sind, hab ich Donnerstag eine Doppelstunde die Klasse dekorieren lassen. Sie sind dezent eskaliert und der Raum erinnert jetzt an eine Außenstelle von Blumen Osterijk im Advent, aber macht nix.

    Heute füll ich noch den Adventskalender, von dem sie bisher nix wissen. Der wird Dienstagabend heimlich in der Klasse aufgehängt und enthält neben Schoki auch an ein paar Tagen weihnachtliche Rätsel und Texte. Ich hoffe, sie freuen sich.


    Mir wäre es recht, wenn wir die nächsten drei Wochen noch dürften, mit meinen 17 Kids und meiner gestrengen Lüftungspolitik fühle ich mich hinter meiner Wingguard-Maske recht sicher. Und für die Klasse wär es wichtig.

    Übrigens, ist man ein gemeiner Lehrer, wenn man die Schüler über den schrägen Hangnager recherchieren lässt und sich innerlich kaputtlacht, wenn sie den Witz nicht kapieren, weil sie in der Quellenüberprüfung pennen?

    Nope, ich habe Studis auch immer gerne über Rhinogradentia recherchieren lassen :D



    Auf seinen Nasen schreitet

    einher das Nasobêm,

    von seinem Kind begleitet.

    Es steht noch nicht im Brehm.


    Es steht noch nicht im Meyer.

    Und auch im Brockhaus nicht.

    Es trat aus meiner Leyer

    zum ersten Mal ans Licht.


    Auf seinen Nasen schreitet

    (wie schon gesagt) seitdem,

    von seinem Kind begleitet,

    einher das Nasobêm.


    Christian Morgenstern


    Danke, ich glaube, die Rhinogradentia kommen für kommendes Schuljahr auf die Liste. Parallel zum Thema Lyrik, dann darf der Herr Morgenstern auch mitmischen.

    Ha, die Steinlaus kenn sogar ich.


    Übrigens, ist man ein gemeiner Lehrer, wenn man die Schüler über den schrägen Hangnager recherchieren lässt und sich innerlich kaputtlacht, wenn sie den Witz nicht kapieren, weil sie in der Quellenüberprüfung pennen?

    Ich hab heute morgen im Tran und im gnadenlos gescheiterten Versuch, nur ja nix zu vergessen, tatsächlich nur eine Retrieverleine vom Haken genommen und das erst unten an der Haustür gemerkt.

    Okay, es ist 6.20, wer soll da schon unterwegs sein, wagen wir es halt. Spuk angeleint, der zwar grundsätzlich der Bravere von beiden ist, aber im Dunklen viel eher den ernsten Schutzhund raushängen lässt, wenn einer der Nachbarsfiffis in uns reinrennt und Stress will, Picard ins "Bei mir" beordert und den Strebercollie in eben diesem Kommando ohne Zwischenfälle die Straße runter zum Auto geführt, obwohl eine auch noch nicht ganz wache Amsel vor unserer Nase rumgestolpert ist. Beim Auto abgesetzt, Spuk reingepackt, Hintertüre geöffnet, Collie reinspringen lassen, Tür zu. Der Kurze wird irgendwann mal ein echter Verlasshund, wenn er groß ist. :herzen1:


    Heute Abend übrigens dasselbe retour, denn die Notfallleine aus dem Auto wird auch im Auto bleiben - ich kenn mich. :ops: