Beiträge von Sibylle Scheibler

    Hallo alle miteinader!


    Auch wir teilen die Meinung, dass nicht jeder wissen muss, WIE TOLL so ein BC sein kann, wenn man sich von Anfang an und 7 Tage die Woche geplant und sinnvoll mit ihr/ihm beschäftigt. Glückwunsch allen, die SOOO VIEL Freude an ihren :) Prachtkuscheltieren :D haben!


    Unser Lieber hat natürlich auch schon Unsinn gemacht - nochmal danke für die Tipps! - nachdem wir beide gleichzeitig ernsthaft krank waren.
    Aber wir sind wirklich jeden Tag froh, mit ihm aufwachen zu können.
    Die Rettungshundeausbildung geht voran, wir staunen wie schnell er lernt und genießen, wieviel Freude es ihm macht, einen Menschen zu finden.


    Extra Grüße von Sydney (Rüde) an Sydney (Dame)!


    Sibylle + Annelore mit Sydney

    Danke an alle Mitdenker- und RatgeberInnen! :D


    Gestern hatte ich das Glück, nach einstündigem Spaziergang in "Original Border Collie Wetter" (inclusive Hagelschauer)
    einer gut trainierten und fein erzogenen Podenco-Mix-Hündin zu begegnen.
    Nach zwei Tobestunden konnte ich mich mit Mühe auf den Beinen halten, aber unser Held war endlich mal wieder richtig müde.
    Auch an der Leine verstanden sich beide prächtig. Ihr könnt Euch garantiert selbst vorstellen, wie glücklich ich war! :lol:
    ... und Sydney erst! Vögel sah er nur beiläufig - wie vor unserer gesundheitlichen Pleite.
    Er wird also jetzt verstärkt Zählen lernen, Schlüsselbund aufheben und bringen etc.


    Frohe Ostern und bleibt bloß alle gesund! :snoopy:
    Das wünschen allen Zwei- und Vierbeinern


    Sibylle und Annelore + Sydney

    Liebe Erfahrene, :)


    unser 9 Monate alter BC-Rüde ist im Moment nicht ausreichend
    ausgelastet, weil der Blinddarm meiner Tochter defekt war und
    mein Zahn mit dem zugehörigem Kieferknochen um die Wette
    spinnt, kurz: weil wir z.Z. nicht fit sind.


    Er macht sich große Sorgen um sein Rudel und "erfindet Arbeit".
    Seit wenigen Tagen beginnt er Vögel zu hüten: Amseln, Wildenten,
    Bleßhühner und Schwäne. Dabei ist er zu schnell und zu wild.
    Eigentlich wollen wir das GAR NICHT. Er darf sie gern ansehen,
    soll sie aber wie bisher so laufen oder fliegen lassen,
    wie sie das selbst wollen.


    Habt Ihr einen Tipp (außer ganz schnell wieder gesund zu werden)?
    Das Training wird noch einige Wochen eingeschränkt sein.
    Das Problem ist total neu, also glauben wir, das wir mit schnellem Handeln
    Erfolg haben müßten.
    Die kleinen Tricks, die wir verstärkt mit ihm erarbeiten, reichen ihm
    natürlich nicht.


    Herzlichen Dank für viele Tipps :?: im Voraus :!:
    Sibylle und Annelore mit Sydney

    Hallo :)


    Auch wir meinen: Sei doch froh!!! :D
    Wir wollten einen Hütehund, weil wir dieses Aufpassen und Kontrollieren, die Nähe und
    den ständigen Kontakt schön finden. ... und wir haben es bekommen - "Kontrolle" überall!
    Beim Aufräumen, Fliesenlegen, Abwaschen, Lesen etc. Auch zu Hause ist er immer dabei
    und bestens informiert.


    Ängstlich? :?:
    Wir schicken unseren Rüden (jetzt 7 Monate) gleich wieder zum Spielen, wenn er meint, sich
    hinter uns verstecken zu müssen, was seeehr selten ist. Denn wir wollen - genau so habe ich
    Dich verstanden - keine Ängstlichkeit erzeugen.


    Wer so aufmerksam und fragend an sein Tier ran geht wie Du, hat sicher schon viiiel richtig
    gemacht und dadurch so einen tollen Hund an seiner Seite, der eben nicht ungebeten rumstromert.


    "Gute Ratschläge" von anderen durchleuchten wir auch immer ganz sorgfältig, bis jetzt waren
    auf Spaziergängen LEIDER noch keine brauchbaren dabei, dafür um so mehr auf dieser und
    einer anderen Seite. :D


    Viel Freude an Deinem "Kuscheltier" wünschen


    Sibylle + Annelore mit Sydney

    Hallo :)


    wir hatten unlängst das Problem und die Frage hier gestellt. Prompt kamen tolle Antworten :D
    ... und nun lauert unser Sydney auf den Stinkekäse, läßt aber den Kaninchenkot u.a. ohne weiteres liegen.
    Ein wenig Geduld und Konsequenz - kein Drama draus machen!
    In einigen Wochen wird es sicher eine Fußnote im Lebenslauf Deines Hundes sein.
    Eine kleine Rolle Stinkekäse pro Tag reicht bei unserem BC völlig ... auch wenn er gern mehr hätte.


    Alles Gute wünschen Sibylle + Sydney

    Hallo Nadine, :D


    die Auswahl ist sooo schweeer! Beobachte die schönen Tiere sorgfältig
    und laß Dein Herz sprechen... dann wird es die richtige Entscheidung sein.
    Bei uns hat genau das super geklappt. Das wünschen wir Dir auch.


    Liebe Grüße!
    Sibylle + Annelore mit Sydney

    Hallo! :)


    Toll, dass sich sooo viele mit Dir freuen. :D


    Wir haben abwechselnd im offenen Schlafsack im Korridor geschlafen. Unser Kleiner konnte sich dazu kuscheln, wenn er wollte. Er konnte aber auch separat schlafen. Aller 2 Stunden klingelte der Wecker. Sydney "weckte" uns dann. Nach zwei Wochen war er stubenrein - mit ganz wenigen Pannen (Wir waren dann immer seeehr verwundert :roll: ). Außerdem wollte er dann schon den Korridor für sich allein zum Schlafen haben. Problem auf die angenehme Art gelöst: Kuscheln, streicheln, loben.


    Außerdem haben wir uns bemüht, Kontakt zu gut erzogenen Hunden herzustellen, damit er
    1. gern spazieren geht,
    2. von den anderen "automatisch mit lernt",
    3. nicht gleich die evtl. vorhandenen Unarten und Macken der anderen annimmt.


    Viel Freude an der/dem Kleinen. Erzähle bitte, wenn der Nachwuchs eingezogen ist.


    Liebe Grüße!


    Sibylle und Sydney

    Hallo! :)


    Ist vielleicht die Lüftung eines der Probleme im Auto???
    Unser Kleiner fährt seit wir ihn kennen, gern Auto, aber bei einem guten Bekannten flüchtete er sofort
    auf die Arme meiner Tochter. Mit etwas Suchen fanden wir die Ursache: Lüftung in den Fußraum gerichtet. :?
    Jetzt ist auch dieses Auto schööön. :idea:


    Zur Übelkeit mal den TA befragen. Ich selbst habe bis zur Pubertät auch nur mit Tüte mitfahren können.


    Über die anderen Dinge - gewöhnen, belohnen etc. haben viele schon berichtet.
    Viel Erfolg und Geduld!


    Sibylle mit Sydney

    Hallo, :)


    allen Ratgebern DANKE!
    Langsam wird es besser. Sydney frißt den Stinkekäse leidenschaftlich gern, sitzt auch mal außer der Reihe
    ganz brav vorm Kühlschrank und atmet schweeer ein. Man sieht richtig die "Sprechblase" über dem Kopf: KÄÄÄSE.
    Vielleicht bleiben eines Tages alle Häufchen ungefressen liegen ... oder die Hundebesitzer räumen sie einfach
    weg wie wir :?:


    Wir wünschen allen Zwei- und Vierbeinern, dass 2004 ein gutes Jahr wird. :lol:


    Sibylle + Annelore mit Sydney

    Hallo Lilli! :)


    Zu Deiner Offenheit und Ehrlichkeit gratulieren wir Dir, Deiner Familie und Eurem BC!!!


    Aus der Ferne (Berlin) vielleicht doch einen kleinen Tipp:
    Schreibt doch mal in einer Tabelle die + und - auf, also den IST-Zustand.
    Dann nehmt einen andersfarbigen Stift und markiert die vorrangigen Ziele - nicht zuuu viele auf einmal!
    (vermutlich 1. Körpersprache - bitte SELBST wichten, denn wir haben Euch noch nie gesehen = leider!)
    Du hast allen Grund, ganz ruhig zu bleiben; denn Du hast viel getan. Sprecht Euch im Familienrudel ab und zieht dann alle an einem Strang. Wir glauben, Du hast gute Karten, wenn DU :) ruhig bleibst und ganz systematisch vorgehst. Einen BC-erfahrenen Gassigeh-Begleiter aus der Nähe wünschen wir Dir/Euch sehr!!!


    Bis wir wieder in der Gegend sind, vergeht zuuu viel Zeit, außerdem gibt es viel erfahrenere Menschen - den tollen Kurzurlaub südlich von Bayreuth wollen wir wiederholen, diesmal mit eigenem BC-Rüden (jetzt 6 Monate).

    Schade, dass wir sooo weit weg sind und meine Tochter gerade umzieht. :cry:


    Mit Deiner Offenheit und Ehrlichkeit schaffst Du es!!! :)
    30 Sekunden vor dem Spiegel das Gesicht "richten", die Ausstrahlung "einschalten" und dann die Leine nehmen ...
    Viiiel Erfolg!!!


    Liebe Grüße von
    Sibylle + Annelore mit Sydney,
    der wie auf Stichwort erscheint und spielen will (0.10 Uhr :?: nach Tapezieren und Schrankwandaufbau :!:)
    Er mußte einfach nur außer der Reihe ...
    Gute Nacht!