ANZEIGE

Beiträge von ChicoBella

    Zitat von "zeytiin"

    Ich hab überlesen das du von Fatwas gesprochen hast.. :headbash:


    Wie gesagt geistliche Gutachten sind von Menschenhand, der Koran ist das "Buch" das Gott zu den Menschen schickte um ihnen den rechten Weg zu weisen.
    Gläubige Muslime glauben normalerweise weder an Geistliche Gutachten noch an von Geistlichen verfasste Gesetze, da diese eben von Menschenhand verfasst wurden.
    Im Koran ist es verboten Tiere zu quälen oder grundlos zu töten, diese khata werden am jüngsten Tag doppelt gezählt, da Tiere sich nicht mit Worten verständigen/wehren können.


    Das sehen "Gläubige Muslime" aber ein wenig anders, aber gut, ich wollte nicht diskutieren und setze mich auf meine Finger.

    Fatwas beziehen sich nicht eins zu eins auf Suren.
    Es gibt ja auch keine Sure, es sollen bestimmte Personen getötet werden, in einer Fatwa steht genau dies.


    Fatwas sind Gutachten von islamischen Geistlichen, die grundsätzlich erst einmal allgemeingültig sind, wie eigentlich alles im Islam.

    Ich habe den Koran gelesen und bilde mir auch ein, eine gewisse Ahnung zu haben.


    Über den Islam will ich hier gar nicht diskutieren, da habe ich eine feste Meinung, die immer wieder aufs Neue bestätigt wird, umso mehr man in dieses Thema einsteigt.
    Im Prinzip gibt es noch nicht einmal viel zu diskutieren... Aber auch das kann ja jeder so sehen wie er will (oder auch WAS er will).


    Wollte nur anmerken, es gibt mehrere Fatwas (geistliche Gutachten), die besagen, dass rein schwarze Hunde zu töten seien, da in ihnen der Shaytan steckt.
    Hunde, die auch andere Farben haben (z.B. schwarz-loh) dürfen gnädigerweise weiterleben.

    Zitat von "Bluemeleinchen"

    Liebe ich meinen Freund mehr als meine Mutter? Liebe ich Mozart mehr als meinen Freund? Liebe ich die eine maus mehr als die andere? Wertschätzung hat nichts mit Liebe zu tun....


    Du würdest also trotz aller Liebe sagen: "Lasst meine Mutter dort liegen und verbluten, so ist nun mal der Lauf der Dinge und der Tiger soll schließlich weiter leben"?

    Zitat von "rockychamp"

    Würdest du das auch sagen wenn es um deine Mutter und Mozart ginge?
    Sorry, aber ich liebe meine Mutte mehr als Chili und finde das auch nur natürlich.


    So sollte es auch sein, alles andere würde ich für unnormal halten und mich fragen, ob sich jemand eventuell im falschen Rahmen bewegt...


    Lisa-Marie, dann gerätst du ja sicher dann in einen Gewissenskonflikt, wenn du deinem Hund sein Fleisch gibst.
    Ich meine, dein Hund hat ein Recht auf Leben, braucht also artgerechte Ernährung, aber auch das Tier, das im Hundenapf landet, hätte ja dann ein gleichwertiges Recht auf Leben gehabt. Stellst du da nicht auch Leben über Leben?

    Zitat von "Bambi1988"

    Ich finde das man so gefährliche Tiere wie Tiger, Löwen, Eisbären oder Wale nicht halten sollte im Zoo.
    Denn wenn mal was schief geht, endet es meist tödlich.
    Ist ein Pinguin Beispielsweise mal aus dem Gehege entflohen, dann greift er keine Menschen an und frisst keinen auf - was nicht rechtfertigen soll, dass man ihn im Zoo gefangen hält, denn für mich gehören die meisten Tiere nicht dorthin - aber das ist nicht das Thema.
    Aber ist mal so ein Eisbär raus und trifft auf Menschen, dann endet es meist tödlich - für beide Parteien.
    Was ich nicht verstehe ist, warum der Tiger gleich abgeschossen wurde, obwohl die Pflegerin schon tot war und keine Gefahr für andere bestand. Warum betäubt man das Tier nicht und bringt es zurück ins Gehege?
    Der Tiger kann ja nichts für das menschliche Versagen...


    Man erhoffte sich, dass die Pflegerin noch lebte und da zählte nun mal jede Minute.
    Wie konnte man denn aus der Ferne sehen, ob der Frau noch zu helfen war.


    Leute, versetzt euch doch mal in die Lage und denkt euch, da lag eure Mutter. Würdet ihr das dann immer noch genauso sehen.
    Die Pflegerin hat ihre Tiger übrigens geliebt und versucht, es ihnen so schön wie möglich zu machen. Sie war nicht die Ausgeburt des Teufels, die unbedingt Tiere einpferchen wollte, um sie zu quälen und die es nun verdient hat zu sterben.


    So sehr ich Tiere liebe, ich verstehe nicht, wie man ein Tierleben über ein Menschenleben stellt.

    Zitat von "Lunasmama"

    wäääähhh....was'n ekliger Kommentar. Hier wohnen auch einige türkische Familien, und die Kinder rennen kreischend davon, wenn man mit Hund um die Ecke kommt. Das war schon so, als Luna noch ein Welpe war, und andere HH haben dieselben Erfahrungen gemacht. Wieso darf man das nicht sagen? Es scheint irgendwie religiös/kulturell/traditionell bedingt zu sein, ist halt so. Deutsche Kinder sind meist weniger panisch, selbst wenn sie Angst haben. Dieses Wegrennen als ginge es um Leben oder Tod kenn ICH in diesem Ausmaß NUR von jungen Moslems. UND: ich finde es doof, weil TOTAL übertrieben. Man kann auch Traditionen überdenken und mit ihnen brechen. Und nu? Ich finde es auch scheisse, wenn mir ne Frau entgegenkommt, von der man nur die Augen sieht, weil sie Burka trägt. Darf man an anderen Kulturen NICHTS blöd finden? Harrrr.
    Wenn ich sehe, wie die Kinder kopflos auf die Straße rennen, nur weil sie meinen Hund sehen, wird mir ganz anders.


    Das mit dem Ärgern des Hundes kenn ich auch, von allen möglichen Kindern. Manchmal steht Mami noch daneben und grinst dämlich vor sich hin, was sich aber meist schlagartig ändert, wenn man anbietet, den Hund abzuleinen, damit das Kindchen mit ihm spielen kann.


    Überwiegend hab ich auch das Gefühl, dass die Menschen komplett vergessen haben, was ein Hund eigentlich ist.
    Es kommt recht selten zu Situationen, wo man ein bisschen zur zwischenartlichen Verständigung beitragen könnte. Leider, denn Luna hat schon ein paar Kids "bekehrt", sie kann mit ihrer verspielten und tapsigen Art gut zeigen, dass auch ein wilder Hund lieb sein kann und nicht jede ruckartige Bewegung bedeutet, dass er einen fressen will.


    Danke, danke, danke :gott: :gut:
    Manchmal mache ich mir im Geiste eine Hitliste der intelligentesten Beiträge im Forum, du stehst ab heute ganz oben!
    Schön, dass es Leute gibt, die tatsächlich noch differenzierte Aussagen treffen können und nicht einer Meinungsdiktatur unterlegen sind! :gut:

ANZEIGE