ANZEIGE

Beiträge von ChiPu

    das kenn ich


    Pudel (hab selbst einen): langweilige oma hunde , arrogant und vertragen sich daher nieeeemals mit irgendeinem anderen hund !!!


    Chihuahua ( hab selbst einen): nur eingebildete tussis haben einen chi und zwar nicht als hund sondern als assecior. deswegen müssen sie immer in einer tasche getragen werden , brauchen kleidchen damit sie nicht friere, sind immer am kläffen , brauchen keinen auslauf und gehen aufs katzenklo


    Dobermann ( hatte bis letzten Monat selbst ein =( ) : grundsätzlich gefährlich , die kupierten sind noch gefährlicher. Mittlerweile sind Dobermänner so überzüchtet dass das gehirn irgendwann gegen den kopf drückt und dann rasten sie aus und fallen den eigenen besitzer ect an.

    hallo
    habe selbst schon 2 hunde. jetzt hat sich mein freund dazu entschieden auch noch einem hund ein heim zu geben. er wollte aber keinen welpen und hat sich für einen labbi von privat entschieden der schon 3 jahre ist.


    wie reagiert so ein hund wenn er plötzlich in einer ganz neuen umgebung bei noch fremden menschen ist. kann es passieren , dass er z.b seine erziehung bzw auch seine stubenreinheit erstmal "vergisst" und wie lange dauert es bis er sich seinem neuen besitzer richtig anvertraut?

    oh ich seh schon ich werde als komplett verrückt erklärt :ops::D


    mein pudel kriegt im frühling/sommer auch mmer nen radikal schnitt weil wir eben sehr viel im wald oder am wasser sind und da hängt sich jede menge zeugs rein. und wenn sie schwimmen waren muss ich sie eig. jedes mal danach baden weil das fell total unschön aussieht. gebe zu das ich eher faul buin und danach auch keine lust habe stundenlang zu kämmen und das gestrüpp ect zu enfernen. deswegen hab ich überlegt meinen chi dieses jahr auch zu scheren.


    warum ich nicht gleich nen kurzhaarigen geholt habe. weil ich mich beim züchter direkt in den verliebt haare und wir seid 2 jahren ein super team sind. geb ihn ja jetzt bestimmt nicht her nur weil das fell lang ist. wenn nicht muss ich eben den "pflegeaufwand" in kauf nehmen ;)

    wie wärs denn mit einem königspudel?
    bin selbst stolze pudel besitzerin und kann von dieser rasse nur schwärmen!


    sportlich, ausdauernd , sehr intelligent und lernwillig dadurch relativ leicht zu erziehen , ausserdem sehr freundlich und genügsam.


    hab mir auch vor 2 jahren als komplette anfängerin einen pudel welpen geholt und es war die beste entscheidung überhaupt ;)

    die goldis die ich kenne haben keinen an der katsche , die sind ganz "normal"! denke da gibts eben solche und solche.


    schau doch mal in den kleinanzeigen wie z.b quoka.de oder dhd24.de da gibts immer hunde die neue besitzer suchen , meine bekannte hat da auch ihren labbi der damal 2 jahre alt war gekauft und gute erfahrungen gemacht.


    lg

ANZEIGE