ANZEIGE

Beiträge von vizslarico

    Wenn ich so Eure Meinungen lesen, dann hatte der Tierarzt vielleicht doch recht, mit nochmals impfen....


    Ich habe mit der Züchterin gesprochen und sie meinte, wir sollen Rico bringen, sie passe schon auf ihn auf, was wir jetzt auch gemacht haben. Da hat er seine Mami angetroffen und die beiden haben sich sofort Küsschen gegeben! Ich habe keine Ahnung, ob sie merken, dass sie Mutter und Sohn sind??
    Jedenfalls hatte ich das Gefühl, dass es ihm etwas besser geht. Er hat da sogar etwas Wasser getrunken, was er bis dahin noch nicht gemacht hat. Mir ist schon nicht ganz wohl dabei, Rico so in Pflege gegeben zu haben, aber er ist ja wirklich in guten Händen. Die Züchterin versteht ja mehr von solchen Sachen als ich ;)

    Vielen Dank! Ich bin vorallem auch etwas beunruhigt, da wir morgen in die Skiferien gehen und Rico heute Nachmittag zur Zuechterin bringen. Aber da ist er ja sehr gut aufgehoben und sie hat einen super Tierarzt ganz in der Nähe. Er hat schon etwas gespielt draussen, aber essen will er immer noch nichts.


    Das mit dem Tierarzt kam uns auch etwas komisch vor, 2 mal nacheinander eine Tollwut Impfung. Wir haben ihn auch darauf angesprochen. Er meinte, er könnte schon den Titer Test machen, aber das Resultat käme garantiert nicht gut raus. Auch haben wir das Gefühl, dass er etwas zuviel für alles verlangt..... Werden uns auf jeden Fall nach einem anderen umsehen!
    Und ich werde mich dann auch mal auf dieser Impfseite für Hunde schlau machen ;)

    Hallo!
    Meinem Rico geht es heute nicht so gut. Er musste schon in der Nacht raus, was eigentlich sehr selten ist. Heute hat er sein Futter nicht angerührt, was noch seltener ist! Er schläft nur und hat eine sehr warme Nase. Rico ist ein Vizsla und sonst immer sehr aufgedreht :D
    Am Mittwoch Abend hat er eine Tollwutspritze gekriegt, schon die zweite. Im Oktober wurde er schon einmal geimpft.
    Wir fliegen im Juli 09 zurück nach Australien und müssen jetzt mit den Tests beginnen. Im Moment müssten wir den RNATT (Rabies Neutralising Antibodz Tire Test) machen. Aber der Tierarzt meinte, Rico würde nicht durchkommen, da die Tollwutimpfung schon zu lange zurück liege, vorallem da er erst einmal dagegen geimpft wurde. Er ist 6 Monate alt. Bei der letzten Impfung hatte er keine Probleme. Kann die Tollwutimpfung diese Symtome hervorrufen?


    LG
    Claudia und Rico

    Ich habe von einer Schweizer Kollegin folgenden Bericht erhalten....


    Zitat:
    In der Politik gilt er selbst als «scharfer Hund». Trotzdem will Oskar Freysinger [SVP, 48] etwas gegen bissige Vierbeiner tun.


    In der Hundekommission des Parlaments, die er präsidiert, demonstrierte er am Freitag einen neuartigen Beiss¬schutz. «Der wird den Tieren über die Zähne gelegt. Damit ist ein Biss nicht mehr gefährlich», erklärt Freysinger.


    Der vom Briger Spetim Saciri (27) entwickelte Zahnüberzug stiess laut Freysinger auf grosses Interesse. «Damit bräuchten wir keine Verbote. Jeder kann den Hund halten, den er will. Er muss nur dem Tier den Schutz über die Zähne ziehen.»


    Das Teil funktioniert ähnlich wie ein Zahnschutz bei Menschen, die im Schlaf mit den Zähnen knirschen. «Das Produkt wird seit drei Jahren erfolgreich an Hunden getestet und kommt nächstes Jahr auf den Markt», so Freysinger. Für sich selbst hat er aber keines bestellt.


    Quelle: http://www.blick.ch/news/schwe…tz-fuer-kampfhunde-105947


    Warum nicht gleich die Zähne ziehen??? So einen Schwachsinn liest man selten. Was meint ihr dazu?

    An dem Tag, als Artemisz zu uns kam, habe ich sie sofort probiert mit Rico zusammen zu bringen, da hatte sie Buksi noch nicht gesehen. Und sie hat sofort zugebissen. Ich habe mir dann schon gedacht, oh weh, wie funktioniert das jetzt mit Buksi, aber das war überhaupt kein Problem. Ein wenig vorsichtig beschnuppern, aber kein zubeissen.


    Ich traue mich auch überhaupt nicht mehr, sie zusammen zu lassen. Artemisz geht sofort auf Rico los und beisst und Rico jammert dann höllisch. Kann es sein, dass sie einmal eine schlechte Erfahrung mit einem Vizsla gemacht hat??? Ist ja wirklich komisch, dass sie sofort so auf Rico reagiert hat und Buksi ohne Probleme akzeptiert hat. Im Kennel war sie mit ca. 4 anderen Hunden zusammen, da gab es auch nie Probleme.

    Hallo!


    Wir haben ein grosses Grundstück und das wird von 2 "Hofhunden" bewacht, da wir hier (Ungarn) etwas Probleme haben mit Einbruch. Die Hunde sind nicht ausgebildet, aber irgendwie sind alle Hunde hier allergisch gegen einen Geruch von bestimmten Leuten :D


    Im August mussten wir einer der Hunde einschläfern lassen. Sie hatte Bandscheiben Probleme, konnte nicht mehr laufen. War sehr traurig...


    Kurz danach haben wir von einem Tierheim ein Doberman (braun) Mischling geholt. Ein Frauchen, 2 Jahre und 2 Monate alt. Sie wurde mit 2 Monaten im Tierheim abgegeben. Niemand wollte sie, was eigentlich auch kein Wunder war. Sie hat uns durch das Gitter so richtig angeknurrt. Die Frau vom Tierheim hat gesagt, dass sie ganz lieb sei, aber immer so reagiere. Mein Mann ging dann in den Kennel rein und siehe da, sie kam zu ihm und hat ihm sofort die Hand abgeleckt. Auch bei mir war sie sofort ganz lieb. Uns wurde versichert, dass Artemisz (ihr Name) keine Probleme mit anderen männlichen Hunden hat. Mit anderen Weibchen sei sie schon etwas schwierig.


    Wir haben sie genommen, da der andere Hund, Buksi, ein Männchen ist. Schon nach einem Tag waren die beiden die dicksten Freunde. Buksi ist hellbegeistert von seinem neuen Fräulein! :herzen3:


    Wir haben auch einen 6 Monate jungen Vizsla Boy, Rico. Mit Buksi versteht er sich super, die beiden können stundenlang spielen. Aber mit Artemisz geht das überhaupt nicht. Wir haben sie schon ein paarmal versucht zusammen zu bringen, mit Leine, ohne Leine, nur einer an der Leine etc., aber sie beisst immer sofort zu, obwohl Rico ja auch ein Boy ist.
    Wenn sie sich nur durch den Zaun sehen (der hintere Teil des Grundstückes ist abgetrennt vom vorderen Teil), beschnuppern sie sich und nichts passiert. Beide wedeln mit dem Schwanz. Aber sobald ich mit Rico an das Tor gehe, stellt Artemisz alle Haare auf.


    Hat jemand eine Ahnung, was ich machen kann oder wieso Artemisz so reagiert? Es wäre so super, wenn die drei miteinander rumtollen könnten. Der Platz ist ja da.


    LG
    Claudia, Rico, Buksi und Artemisz

    Ja, man darf Hunde nach Australien nehmen. Die Bestimmungen sind schon sehr streng und Rico muss für 4 Wochen in die Quarantäne. Aber man darf die Hunde in der Quarantäne ca. 2 - 3 mal pro Woche besuchen und auch rausnehmen um mit ihnen zu spielen. Freunde von uns haben auch ihren Hund mitgenommen und sie waren begeistert, wie die Hunde in der Quarantäne behandelt werden. Hunde mit extremem Bewegungsdrang (Vizsla :D ) werden auch vom Personal an den Tagen, an denen man nicht kommen darf, rausgenommen. Die Kennels sind sehr gross und man darf auch selber Matten, Spielzeuge, Leckerlis etc. mitbringen. Wenn die Quarantäne nicht allzu voll ist, erlauben die Angestellten auch, dass man jeden Tag seinen Liebling besuchen darf.
    Ich habe auch einen Zuechter in Australien gefunden, der einen Vizsla von Ungarn nach Australien hat transportieren lassen und habe mit ihm Kontakt aufgenommen. Er meinte, sein Vizsla Boy haette das alles sehr gut überstanden.


    Es wird sicher nicht ganz einfach werden.... Die ganze Sache macht mir schon ein wenig Bauchschmerzen :???:

    Hallo,


    ich bin neu hier und hoffe, dass ich das richtige Thema erwischt habe...


    Wir wohnen in Australien, sind aber im Moment in Ungarn für ca. 14 Monate. 7 Monate haben wir schon hinter uns :D


    Seit 3 Monaten haben wir einen Magyar Vizsla. Wir haben uns das mit dem Hund anschaffen lange überlegt, da doch dieser Transport irgendwann mal kommt! Aber der Magyar Vizsla war schon lange unser Traumhund und da er ja von Ungarn kommt, lag es auf der Hand..... Ich habe hier auch richtig viel Zeit, mich um meinen Boy zu kümmern.


    Die Flugbox haben wir schon, damit sich Rico auch gut daran gewöhnen kann. Er schläft jede Nacht im Kennel, auf normalen alten Wolldecken. Aber der arme Hund muss doch viele Stunden in diesem Kennel eingesperrt sein auf diesem Flug. Ich bin jetzt auf der Suche nach einer geeigneten Matte. Sie sollte doch etwas saugfähig sein, "Pipiunfälle" werden sicher passieren und ich möchte nicht, dass er da die ganze Zeit auf dem Nassen liegen muss. Ich habe eine Firma in Amerika gefunden, die die Pooch Pads Ultra Dry Kennel Pads herstellen, aber die liefern nicht nach Ungarn :???: Zudem wäre das Porto wahrscheinlich eh ziemlich teuer.


    Ich hoffe, jemand kann mir weiterhelfen! Vielen Dank schon mal zum voraus!!


    LG
    Claudia

    Hallo,
    Ich heisse Claudia, komme ursprünglich aus der Schweiz, lebe aber seit 6 Jahren mit meinem Mann in Australien.
    Im Moment sind wir in Ungarn für ein Jahr und haben seit 3 Monaten einen Vizsla. Rico ist jetzt 5 Monate alt. Die meiste Zeit ist er ein Engelchen, aber manchmal hat er so seine schwachen 5 Minuten...


    In Australien haben wir einen chocolate Labrador, Asko. Er ist jetzt fast 3 Jahre alt und lebt im Moment bei unseren Freunden auf einer Farm, mit 2 anderen Hunden als Spielkameraden. Wir vermissen ihn sehr!!


    Wir sind schon ganz gespannt, was er zu seinem neuen "Bruder" sagen wird!


    LG
    Claudia

ANZEIGE