ANZEIGE

Beiträge von Ginger

    Find ich toll von dir, dass du deinem Hund zuliebe extra so weit fährst! :gut:


    Aber noch was anderes: Eine Teilnehmerin meinte, du sollst das knurren unterbinden? Sie hat sich doch nur verteidigt! Wie soll dein Hund jemals mit anderen Hunden entspannt zusammensein, wenn sie die anderen nicht mal warnen und sagen darf: "Hey, ich will nicht dass du herkommst, bleib gefälligst weg!"


    Knurren ist ganz normale Verständigung zwischen Hunden, die gerade kleine Hunde nötig haben, um von größeren (und körperlich überlegeneren) respektiert zu werden. Wie soll sie das jemals, wenn sie nicht knurren darf?


    (Es ist natürlich etwas ganz was anderes, wenn sie DICH anknurrt!)
    Aber zwischen Hunden ist das Kommunikation, wie sollen sie sich sonst verständigen?!


    Eine Trainerin hat mal was sehr Vernünftiges zu mir gesagt: Hör nicht so viel darauf, was dir andere Leute über deinen Hund erzählen, es ist dein Hund, also hör auf deinen gesunden Menschenverstand (oder besser Hundevertstand :wink: )!
    Klar gibt es viele Menschen, die viel Ahnung von Hunden haben, und man kann von denen auch viel dazulernen, doch viele Menschen haben auch viele verschiedene Meinungen, und niemand kennt deinen Hund besser als du selbst!


    Also, lass mal wieder von dir hören, wie sich deine Maus so macht!
    :hallo:

    Also ich hab die DVD und ich find sie echt klasse!


    So ein Seminar würde ich selbst gerne mitmachen, allerdings finde ich es nicht so gut, wenn er die Teilnehmer so fertig macht, schließlich sind die ja alle gekommen um etwas zu lernen und weil sie sich vielleicht ändern wollen.

    Mein Hund ist auch ziemlich agressiv gegenüber anderen Hunden, wenn er an der Leine ist.


    Sobald er anfängt zu knurren und auf einen anderen Hund loszugehen, gehst du einfach, ohne den Hund anzuschauen oder anzusprechen, weg von dem anderen Hund. Sobald dein Hund dann von dem anderen Hund ablässt, kannst du ihn dann ins "Fuß" nehmen und ihn dann Loben.


    Du kannst natürlich auch scharf "Nein" sagen, doch meine Hündin hat sich davon nicht beeindrucken lassen, deshalb geh ich einfach kommentarlos in die andere Richtung und nehm sie kurz in die Unterordnung.


    Wenn dein Hund nicht freilaufen darf, dann versuchs doch mal mit einer Schleppleine.


    Ich hoffe ich konnte dir weiterhelfen! :hallo:

    Hallo!


    Wie ist sie denn sonst in der Hundeschule? Hat sie bei den Übungen auch Angst vor den anderen Hunden?
    Frag doch mal, ob du mit ihr mal mit in die Welpengruppe darfst. Da ist sie dann körperlich nicht unterlegen und sie findet vielleicht gefallen daran mit anderen Hunden zu Spielen.


    Wenn sie so fertig ist nach dem Spielen mit großen Hunden würde ich sie nicht trösten, sondern das Stressverhalten (wie z.B. das Pfotenlecken) unterbinden und sie ablenken (z.B. indem du mit ihr spielst).


    Ansonsten solltest du weiterhin in die Hundeschule gehen! Du brauchst sie ja nicht unbedingt mit den großen Hunden rennen lassen. Wie verhält sie sich den großen Hunden gegenüber im Spiel? Rennt sie zu ihnen hin oder versteckt sie sich hinter dir? Wenn sie nicht mit den anderen Hunden spielen will, soll sie bei dir bleiben, dann musst du aber auch dafür sorgen, dass die anderen Hunde nicht zu nah an sie rannkommen.


    Bei uns in der Hundeschule gibt es auch kleine Hunde, die spielen auch zusammen mit den großen Hunden. Wenn es ihnen zu viel wird, gehn sie zu Herrchen, da haben sie dann ihre Ruhe.

    Hallo an alle Hundeverückten!!!


    Mein Name ist Rebecca, ich bin 18 Jahre alt und komme aus Baden-Würtemberg.


    Ich habe 2 Hundis.
    Der eine ist eine gelbe Labrador Retriever-Hündin namens Ginger. Sie ist 2 Jahre alt. (von ihr hab ich mir meinen Forumsnamen gemopst! :D )


    Der andere ist eine 1 1/2 jährige, schwarze Flat Coated Retriever-Hündin. Ihr seht sie als mein Avatar!

    Wir haben Herbst 2004 eine Flat-Hündin aus Niederlauterbach/Bayern bekommen. Sie war sehr krank, was, wie wir heute wissen, auch teilweise (bzw. größtenteils) an der Aufzucht beim Züchter liegen muss.


    Über ein anderes Forum habe ich jemanden kennengelernt, der auch ein Welpe von diesem Wurf bekommen hat. Auch er wurde sehr krank. Die Besitzer suchen schon lange nach Wurfgeschwistern (die Züchterin sagt, sie hätte keine Adressliste mehr)


    Jetzt suchen wir noch nach anderen Hunden von diesem Züchter, um herauszufinden, ob es denen auch so oder ähnlich ergangen ist.


    Der Zwingername ist "vom Hopfengarten". Unsere Hannah stammt aus dem Z-Wurf. Wurfdatum war der 7.08.2004 und sie müsste 9 Geschwister haben (einen haben wir schon gefunden)
    Ihre Eltern sind Finja from the free farm (Rufname Amy) und Gert vom Brandenburger Tor.


    Wir freuen uns über jede Antwort

ANZEIGE