ANZEIGE

Beiträge von Sagittario

    @assijack: Ich hab mich bei Fressnapf direkt beraten lassen und habe die Marke "Select Gold" empfohlen bekommen. Da gibts die verschiedensten Sorten, bei denen die jeweilige Verdauung, das Wachstum der Knochen und der Muskeln berücksichtigt wird und alle wichtigen Zusatznährstoffe enthalten sind. Der Preis ist...sagen wir human ;)


    Liebste Grüße
    Sagittario

    megarafrauchen : Da geb ich dir ja auch recht! Denn in so einer Situation müssen alle Besitzer ihre Hunde ranrufen oder dazwischengehen. Ich war gestern auf dem Hundeplatz und meine kleene Vader war als neuer Hund natürlich am interessantesten für alle. Es kam zu genau so einer Situation und was soll ich sagen...alle Hundebesitzer haben richtig reagiert und immer ein Auge auf meinen bzw. ihre eigenen Hunde gehabt. Es hat nicht lang gedauert und dann hat jeder mit jedem gespielt.
    Alles was ich wollte, war eine genauere Definition von "Mobben auf dem Platz" und darauf hinzuweisen, dass viele Hundebesitzer sich zu schnell sorgen machen bzw. falsch oder überreagieren. :irre:


    Liebste Grüße
    Sagittario

    Ich habe auch einen JRT, aber eine Hündin.
    Trotzdem weiß ich wie aufgedreht meine Kleine sein kann bei anderen Hunden. Doch sie hat oft Kontakt mit Hunden und ich suche ihn auch auf Hundeplätzen. Ich habe dazu nicht viel beigetragen, denn mein hund hat sich "selbst sozialisiert". Sie weiß, dass ältere Hunde nicht gern herumtoben, dass sie bei großen Hunden aufpassen muss und wann für sie Schluss ist bzw. wie sie bescheid gibt, wenns ihr zu viel wird.
    An der Leine ist der Kontakt zu anderen Hunden bei mir untersagt. Wenn sie frei läuft, rufe ich sie auch erst rann und gebe ihr dann die Erlaubnis spielenzugehen (meist mit Absprache mit den Hundebesitzern). Falls sie doch hinrennt, gehe ich strammen Schrittes weiter, sodas sie keine andere Wahl hat, als mir zu folgen..."sonst bin ich weg"!
    Ich hatte dadurch auch schon Gelegenheiten, ihr zu beweisen, dass es zu ihren Gunsten ist, wenn ich Kontakt zu anderen Hunden vermeide. Ordentliche Anranzer von Hunden, die gerade gespielt haben mit Ball oder Stock oder einfach das Schützen, wenn es zu heftig für sie würde. Es hat mich auch überwindung gekostet stark zu bleiben gegenüber einem Labrador oder anderen großen Hunden, aber es hat sich bezahlt gemacht!
    Mutterinstinkt wohl :D


    Liebste Grüße
    Sagittario

    Tja, also ich habe es bei meinem Welpen von Anfang an so gemacht, dass Fremde ihn nicht streicheln durften (was grade bei sooo süßen Welpen schwer ist, weil die halbe Welt sich fast auf den Boden schmeißt vor dem hund). Meine kleine ist jetzt 3Monate alt und schnuppert nur an der Hand oder am Bein, aber lässt sich am liebsten von mir Streicheln.


    Stärkend für die Bindung zw. Hund und Mensch ist am meisten das gemeinsame Gassigehen und vor allem das möglichst frühe freie laufen.
    Wenn ihr nicht genug Vertrauen in den Hund habt, dann hol dir eine Laufleine, die du auf dem Boden schleifen lassen kannst. So checkt dein Hund am besten, dass er ohne dich verloren ist. D.h. auch die Grenzen auszutesten, wie z.B. in die andere Richtung wegrennen, sich verstecken, aber auch selbstbewusst und sich an anderen Menschen vorbei oder auf fremde Hunde zugehen. Dabei ist zu beachten, dass der Hund in deiner unmittelbaren Nähe sich entspannen kann, sicher fühlt und wenig schlechte erfahrungen macht. Ich merke das daran, dass mein Hund (auch wenn sie ein Stück weiter vorläuft) regelmäßig sich nach mir umschaut und wenn ich stehen bleibe, sich bei mir entspannt (also sitzt oder liegt). Genial ist es, wenn du deine nähere Umgebung so spannend wie möglich gestaltest (gelegentlich zum Spielen animieren, auf Baumstämmen balancieren/klettern, über kleine Hürden springen, überschwall von Freude, wenn der Hund auf Ruf zu dir kommt).


    Liebste Grüße
    Sagittario

    Man man man...is das toll was eure Hunde können!


    Meine Vader is noch im Welpenalter. Am Anfang war es ganz schlimm. Da hat sie alles in den Mund genommen (Zigarettenstummel, Glasscherben etc.) und da war das greifen ins Maul überlebenswichtig. Inzwischen ist ihr klar, dass das nich schmeckt und beschrenkt sich "NUR" noch auf Essensreste.


    Das mit dem Tauschen werde ich mal probieren, aber bewirkt das nicht, dass der Hund intensiver nach Essensresten sucht, um ein Leckerchen einzuheimsen?


    Aber Tatsache is, dass es einfach unglaublich ist, was Menschen alles wegschmeißen und das es dem Hund nicht übel zu nehmen ist, dass er das frisst. Leider verbinden die Hunde auch nicht den folgenden Durchfall von zu würzigen Lebensmitteln mit einer Strafe :/


    Liebste Grüße
    Sagittario

    Meine Kleene hat eine s.g. Pippi-Kaka-Wiese direkt vor dem Haus. Das praktische ist, dass diese als Löseplatz von vielen Hunden genutzt wird...das riechts sie und demnach macht sie auch dort hin.


    Meine Hündin wacht auch oft vom Blasendrücken auf. Deshalb gehe ich mit ihr immer nach ihren Nickerchen kurz vor die Tür.


    Leider ist sie auch noch nicht ganz stubenrein, aber ich hoffe, dass auch mich diese Tips hier weiterbringen werden.


    Liebste Grüße
    Sagittario

    Meine kleine hatte ein ähnliches Problemchen mit der Stubenreinheit. Ich füttere auch Trockenfutter (hochwertiges von Fressnapf). Grade im Welpenalter ist hochwertiges Futter wichtig fürs Wachstum! Quasi ne Garantie, dass dein Schützling alles bekommt für einen guten Start ins Leben. Ich muss mir z.B. keine Gedanken über Nahrungsergänzung machen außer ab und zu mal nem Eigelb im Futter.


    Zum Trinken:
    Meine Vader hat auch oft getrunken. Mir kams so vor, dass sie aus Langerweile das tat. Jetzt bekommt sie immer nur Wasser zum Fressen dazu und draußen bzw. vorm Gassigehen. Das hat sich gut eingepegelt, denn sie macht meistens Pfützchen direkt nach dem Trinken.
    Was auch ein Problem war. Wenn sie mal ne Pfütze aufn Teppich gemacht hat, hat sie danach (egal ob es mit Febreze oder anderen Hausmitteln entfernt wurde) immer auf die gleiche Stelle gepinkelt. Wenn das der Falls ist, dann am besten Teppich austauschen oder erstmal etwas darüberlegen.


    Kleiner Tipp:
    Wenn die kleinen Schlafen is allet tutti, aber meistens werden sie wach, wenn die Blase drückt. D.h. nach dem Aufstehen (des Hundes) kleiner/kurzer Gang vor die Haustüre.



    Liebste Grüße
    Sagittario

ANZEIGE